Haken für 3,5cm Kopytos?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Haken für 3,5cm Kopytos?

Beitragvon LaZe » 22.04.2012 - 14:23

Hey,

ich bin momentan auf der Suche nach Qualitativ hochwertigen stabilen 2er und 6er Bleikopfjigs.

Ich habe sehr viel mit den Jackson Minijigs gefischt welche mir vom Aufbau sehr gefallen haben.
-Keine Bleinase
-große Öse

Das einzige Problem ist das die Haken am laufenden Band aufbiegen.
Ob beim Jiggen auf Barsch oder auf Forelle!

Biss - Anschlag - Kurzer Drill - Aufgebogen

Was habt Ihr für Tipps und Vorschläge für mich?

Benutzeravatar
henne93
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2009 - 15:36
Wohnort: SH

Beitragvon henne93 » 22.04.2012 - 14:29

Hier gibst welche von Gamakatsu, sind zwar nicht ganz günstig, aber richtig gut!!!
http://www.camo-tackle.de/Gamakatsu-6-Mini-Jigs

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 22.04.2012 - 16:30

Kann ich bestätigen, die nutze ich auch!
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Doze
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 27
Registriert: 12.04.2012 - 14:29

Beitragvon Doze » 22.04.2012 - 18:24

http://www.tackle-dealer-shop.de/shop/i ... -Jigs.html

benutze im moment die hier geht eigentlich auch und ohne bleinase hatte nur von 30 oder 40 stück 2 wo das blei nicht richtig festgegossen war.

hole mir meistens im 10er beutel :)

Doze

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 22.04.2012 - 18:44

Ok die Haken bei Camo sind schon mal nicht schlecht aber die gibt es nur bis 3 gr...

5gr brauche ich mind. wegen meiner Rute und bevorzugt sind 7-10gr.

Die vom Tackledealer sind identisch mit denen die ich gepostet habe.

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 22.04.2012 - 19:26

Bei Camo gibt es auch noch Rundköpfe von Owner in der Größe 2 & 4. Die gibt es auch mit mehr Gewicht. Sind natürlich auch nicht ganz günstig, aber das ist eben Qualität.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 22.04.2012 - 20:56

Jo aber die haben direkt wieder so dicke Bleinasen :D bei Camo habe ich bis jetzt schon alles an kleinen Haken durch bestellt.

Die kleinen Owner sind zwar ganz gut halten aber auch nicht das was sie versprechen.

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2134
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 22.04.2012 - 21:38

Hi,
probier mal ob du welche von PB bekommst, die sind gar nicht so schlecht.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 22.04.2012 - 22:33

mikesch hat geschrieben:Hi,
probier mal ob du welche von PB bekommst, die sind gar nicht so schlecht.


Da mußt du aber immer die Bleiknibbel vom Hakenschenkel abknipsen, sonst platzen die kleinen Gufis beim Aufziehen auf ;)
Ich fische auch die kleinen Jigs vom Tackledealer und bin voll damit zufrieden. Natürlich sollte der Rest des Tackles angepaßt sein und vor allem auch die Bremseinstellung. Das die Haken bei einem Hänger aufbiegen, empfinde ich aber eher als Vorteil... 8)
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 23.04.2012 - 10:24

Bei nem Hänger ist das ja ok aber bei Fischkontakt eher nachteilhaft...
Fehlen nur noch gute 6er Haken ;D

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 27.04.2012 - 12:38

Ich meine die 2er und 4er sind nicht das Problem die gibt es genug am Markt aber die kleinen feinen 6er mit ordentlichem Gewicht....

Benutzeravatar
45er Barsch
Forum-Chefkoch
Forum-Chefkoch
Beiträge: 1985
Registriert: 14.07.2009 - 13:20
Wohnort: irgendwo in Hessen

Beitragvon 45er Barsch » 27.04.2012 - 15:52

das problem ist, wo soll bei einem 6er jighaken eine -7g bleikugel hin.
die würde ja schon fast im hakenbogen sitzen.

ich habe auch kleine jigs auf vorrat aber 7g ist glaube ich maximal bis grösse 2 möglich.

habe mal gemessen, ein jighaken grösse 4 misst von mitte öse bis hakenbogenanfang 15 mm
eine bleikugel mit 7g gewicht hat einen durchmesser von 11 mm da bleibt nicht mehr viel platz für die köderaufnahme.

gruss
... aber wir bleiben freundlich.
Mal sehen wie lange noch.

Bild

http://www.blinker.de/forum/nickpage.ph ... l&pic=1550

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 27.04.2012 - 16:16

Das Problem kann man einfach mit nem längeren Hakenschenkel lösen! Habe die ja schon oben im Link gepostet! Das funktioniert ja auch... aber die Haken sind einfach qualitativ minderwertig...

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 29.04.2012 - 16:49

Soo... nachdem ich heute am Wasser war und ein paar Barsche gefangen habe bot sich wieder das gleiche wie sonst auch - Das Foto sagt ja alles....
Übrigens das eine sind die Minijigs von Jackson (unten) und das andere sind die Owner von Camo(oben)

Bild

Hammerbiss - Anschlag - kurzer Drill - Weg
2 wirklich gute Fische...

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10802
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 29.04.2012 - 17:14

Vielleicht solltest Du Dir mal eine passende Rute zulegen und die Rollenbremse etwas öffnen. Ich fische die Gamakatsu Light - Jigs und die von Owner, ein Fisch hat mir noch keinen Haken aufgebogen. Die Owner biegen bei einem Hänger auf, die von Gamakatsu brechen eher.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen