Fischen ohne Verein

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

martinjg_ge
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2018 - 14:46

Fischen ohne Verein

Beitragvon martinjg_ge » 05.12.2018 - 14:58

Servus,

ich mache im Februar meinen Fischereischein, bin schon angemeldet usw. allerdings werd ich in einen Verein müssen.

Okay, nächster Verein is Wasserburg, in Gewässern darf man nur mit mitgliedern Fischen, und die Wartezeit >2Jahre.

Dann is da Rosenheim, mit einem Einstiegspreis von ca. 300+€ und ähnlichem Jahresbeitrag. Und nachdem ich 300 für Kurs und prüfung ausgegeben habe, ca 200 für ausrüstung brauchen werde, und ich in der Ausbildung bin wird das eher Knapp.

Zudem bin ich kein Vereinsmensch. Ich fische gerne WEIL ich dann meine Ruhe hab.

Gibt es irgendwo "offene" gewässer wo man mit schein aber ohne Mitgliedschaft Fischen kann? Oder komm ich um vereine nich herum weil ich dann auch die Tageskarten kaufen darf? Ich weis am Chiemsee ist das relativ billig, aber zu weit und zu teuer.

Danke und mit freundlichen Grüßen,

Martin Geidobler,

Petri Heil.

Joh73
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2018 - 10:31

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Joh73 » 06.12.2018 - 11:12

Du scheinst ja aus Bayern zu sein,

Tageskarten gibt es für die wenigsten Gewässer, alternativ wäre eine Koppelkarte und das wars dann auch schon an Möglichkeiten. Wenn ich dich richtig verstanden habe bist du kein Vereinsmensch, nun sehr viele Gewässer können nur deshalb erhalten werden weil eben ein Verein dahinter steckt und weil es in den Vereinen eben Leute gibt die sehr vieles ehrenamtlich machen, sonst wäre das ganze gar nicht bezahlbar.
Insofern würde ich dir raten deine Einstellung zu überdenken oder dir ein anderes Hobby zu suchen!

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4378
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Schimpi » 06.12.2018 - 13:08

Wichtig ist zu wissen wo du her kommst.

Ich z.B. wohne in Südhessen und kann in einem Haufen an Gewässern angeln, auch ohne Vereinszugehörigkeit.
Dabei wäre...
... der Rhein, der Main, die Gersprenz, verschiedene Seen im Umkreis, ......

Ich war viiiieeele Jahre in keinem verein und habe definitiv seeeehr viel geangelt. ;)
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Gerd » 06.12.2018 - 13:47

Domi : Rosenheim / Wasserburg. Gehört nicht zu Deinem Revier.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Joh73
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2018 - 10:31

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Joh73 » 06.12.2018 - 14:07

Schimpi hat geschrieben:Wichtig ist zu wissen wo du her kommst.

Ich z.B. wohne in Südhessen und kann in einem Haufen an Gewässern angeln, auch ohne Vereinszugehörigkeit.
Dabei wäre...
... der Rhein, der Main, die Gersprenz, verschiedene Seen im Umkreis, ......

Ich war viiiieeele Jahre in keinem verein und habe definitiv seeeehr viel geangelt. ;)


Er ist aus Bayern und da geht das halt nicht, mit gutem Grund!

Joh73
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2018 - 10:31

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Joh73 » 06.12.2018 - 14:10

Joh73 hat geschrieben:
Schimpi hat geschrieben:Wichtig ist zu wissen wo du her kommst.

Ich z.B. wohne in Südhessen und kann in einem Haufen an Gewässern angeln, auch ohne Vereinszugehörigkeit.
Dabei wäre...
... der Rhein, der Main, die Gersprenz, verschiedene Seen im Umkreis, ......

Ich war viiiieeele Jahre in keinem verein und habe definitiv seeeehr viel geangelt. ;)


Er ist aus Bayern und da geht das halt nicht, mit gutem Grund!


Wenn du lesen könntes wüsstest du auch woher er kommt ... deshalb sind bei euch die Schulen auch so gut! "Ironie off"

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10782
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Gerd » 06.12.2018 - 15:58

Joh73 hat geschrieben:
Joh73 hat geschrieben:
Schimpi hat geschrieben:Wichtig ist zu wissen wo du her kommst.

Ich z.B. wohne in Südhessen und kann in einem Haufen an Gewässern angeln, auch ohne Vereinszugehörigkeit.
Dabei wäre...
... der Rhein, der Main, die Gersprenz, verschiedene Seen im Umkreis, ......

Ich war viiiieeele Jahre in keinem verein und habe definitiv seeeehr viel geangelt. ;)


Er ist aus Bayern und da geht das halt nicht, mit gutem Grund!


Wenn du lesen könntes wüsstest du auch woher er kommt ... deshalb sind bei euch die Schulen auch so gut! "Ironie off"


Werde mal bitte nicht unverschämt anderen Mitgliedern gegenüber, ok ? Beim Thema Schulbildung würde ich an Deiner Stelle mal vor der eigenen Tür kehren.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon mikesch » 06.12.2018 - 17:09

Hallo Martin,

als "freier" Angler kommst du nicht umhin dir einzelne Erlaubnisscheine zu besorgen, d. h. Tages- Wochen- od. Jahreskarten.
Sofern du keine Jahreskarte hast bist du für einen spontanen Angelausflug sehr begrenzt.
In einem der genannten Vereine hast du die Möglichkeit in vielen Gewässern zu angeln, und spontane Ausflüge (dir fällt Samstagabend ein dass du am nächsten Tag angeln gehen möchtest weil das Wetter passt) sind dann viel leichter. Außerdem findest du leichter Kameraden von denen du noch Unterstützung für das eine od. andere Gewässer erhalten kannst.

Vielleicht hilft dir auch die "Anglermap" um ein "offenes" Gewässer in deiner Nähe zu finden.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Joh73
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2018 - 10:31

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Joh73 » 06.12.2018 - 19:03

Gerd hat geschrieben:
Joh73 hat geschrieben:
Joh73 hat geschrieben:
Er ist aus Bayern und da geht das halt nicht, mit gutem Grund!


Wenn du lesen könntes wüsstest du auch woher er kommt ... deshalb sind bei euch die Schulen auch so gut! "Ironie off"


Werde mal bitte nicht unverschämt anderen Mitgliedern gegenüber, ok ? Beim Thema Schulbildung würde ich an Deiner Stelle mal vor der eigenen Tür kehren.


Das eine hat mit dem anderen was zu tun, es ist Ländersache und wie es da ausschaut wissen wir alle, dass ist nicht unverschämt das ist einfach nur ein Lagebericht. Genauso sieht es mit der Erwartung oder Einstellung einiger aus, ich will, ich will ... aber dafür etwas leisten oder bezahlen will ich nicht wenn ich den Typen und seine Frage so höre haben die Bayrischen Eltern und Schulen auch einiges falsch gemacht, insofern betrifft es alle und beleidigt nicht jemand bestimmten.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5792
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon rhinefisher » 07.12.2018 - 6:47

Joh73 hat geschrieben:
Gerd hat geschrieben:
Joh73 hat geschrieben:
Wenn du lesen könntes wüsstest du auch woher er kommt ... deshalb sind bei euch die Schulen auch so gut! "Ironie off"


Werde mal bitte nicht unverschämt anderen Mitgliedern gegenüber, ok ? Beim Thema Schulbildung würde ich an Deiner Stelle mal vor der eigenen Tür kehren.


Das eine hat mit dem anderen was zu tun, es ist Ländersache und wie es da ausschaut wissen wir alle, dass ist nicht unverschämt das ist einfach nur ein Lagebericht. Genauso sieht es mit der Erwartung oder Einstellung einiger aus, ich will, ich will ... aber dafür etwas leisten oder bezahlen will ich nicht wenn ich den Typen und seine Frage so höre haben die Bayrischen Eltern und Schulen auch einiges falsch gemacht, insofern betrifft es alle und beleidigt nicht jemand bestimmten.


Interessante Art sich hier einzuführen... .
Eine wirklich groß angelegte Studie hat erst kürzlich ergeben, dass wir Menschen in NRW mehr mit den Leuten im Norden Spaniens gemeinsam haben, als mit den Bayern.
Das ist auch gut so.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5274
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Derrik Figge » 07.12.2018 - 23:23

martinjg_ge hat geschrieben:Servus,

ich mache im Februar meinen Fischereischein, bin schon angemeldet usw. allerdings werd ich in einen Verein müssen.

Okay, nächster Verein is Wasserburg, in Gewässern darf man nur mit mitgliedern Fischen, und die Wartezeit >2Jahre.

Dann is da Rosenheim, mit einem Einstiegspreis von ca. 300+€ und ähnlichem Jahresbeitrag. Und nachdem ich 300 für Kurs und prüfung ausgegeben habe, ca 200 für ausrüstung brauchen werde, und ich in der Ausbildung bin wird das eher Knapp.

Zudem bin ich kein Vereinsmensch. Ich fische gerne WEIL ich dann meine Ruhe hab.

Gibt es irgendwo "offene" gewässer wo man mit schein aber ohne Mitgliedschaft Fischen kann? Oder komm ich um vereine nich herum weil ich dann auch die Tageskarten kaufen darf? Ich weis am Chiemsee ist das relativ billig, aber zu weit und zu teuer.

Danke und mit freundlichen Grüßen,

Martin Geidobler,

Petri Heil.



Moin Martin,

Dein Namensvetter betreibt den Angelladen in Wasserburg und der kann Dir sicher weiterhelfen. Wenn es zeitlich passt, komme ich dieses Jahr sogar nochmal runter zu Euch zum Truttenangeln :)

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4378
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Schimpi » 19.12.2018 - 10:00

Voll lustig wie man hier direkt angegangen wird... :lol:
Da steh ich drüber. ;)

Habe das mit Wasserburg und Rosenheim halt einfach mal ganz geschickt überlesen...;)


Ich wollte mit meinem Post auch eigentlich nur mitteilen, dass es bei uns in der Ecke auch Gewässer gibt für die man nicht in einem Verein sein muss.
Ich wusste aber auch nicht, dass es im Freistaat Bayern so ist, das man IMMER in einem Verein sein muss, damit man irgndwo angeln darf. Krass !!! = Da hätte ich ja keinen Bock drauf.
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon mikesch » 19.12.2018 - 12:52

Schimpi hat geschrieben:...
Ich wusste aber auch nicht, dass es im Freistaat Bayern so ist, das man IMMER in einem Verein sein muss, damit man irgndwo angeln darf. Krass !!! = Da hätte ich ja keinen Bock drauf.

Ist ja auch nicht überall so, es gibt schon Gewässer in denen auch ohne Vereinszugehörigkeit Erlaubnisscheine zu bekommen sind, aber nicht immer in allen Vereinsgewässern.
Staatl. Fischereischein ist dann ausreichend.
fishing isn't a sport, it's a passion!

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4378
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Schimpi » 19.12.2018 - 14:36

Genau so wollte ich es ja auch mit meinem ersten Post mitteilen.
Dann kam aber eine Antwort mit...
... ""Er ist aus Bayern und da geht das halt nicht, mit gutem Grund!""

Fand ich etwas befremdlich. Daher auch meine Verwunderung.


Aber is ja auch egal. Irgendwie bekommt man es immer hin angeln zu dürfen. ;)
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1569
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Fischen ohne Verein

Beitragvon Dreamworker » 19.12.2018 - 20:30

Servus,
ich bin auch aus Bayern. Vor dem Eintritt in einen Verein habe ich mir erstmal den staatlichen
Fischereischein auf Lebenszeit besorgt.
Dann habe ich mir einen Verein gesucht. Es gäbe nur ein Gewässer, das auch ohne Vereinszugehörigkeit zu beangeln wäre, der Traumsee. Wäre mir auf Dauer zu eintönig...

Eine Vereinszugehörigkeit hat neben neuer sozialer Kontakte bei Versammlungen, gemeinsamen Angelveranstaltungen wie Anfischen, Königs- und Pokalangeln den Vorteil, das man NUR so an z. B. Verbandskarten für 80km Strecke für den Main-Donau-Kanal erhält!

Der Mitgliedsbeitrag wird ja auch für Fischbesatz verwendet und durch Arbeitsdienste tut man was für die Gewässerpflege und den Umweltschutz.
Ich leiste ihn gerne, besonders auf unserem Fischerfest, das an einen We im Juli stattfindet. So kommt Geld in die Vereinskasse, welches etwa für Sachpreise bei Preisangelveranstaltungen verwendet werden kann...

Ich denke, wenn man finanziell nicht so gut dasteht, kann man mit dem Vereinsvorstand reden und den 1.Mitgliedsbeitrag, der ja meistens recht hoch ist, in kleinen Raten bezahlen.