Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1562
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Dreamworker » 25.08.2018 - 0:46

Hallo zusammen,

ich sitze gerade am Wasser, es ist zu 100% bewölkt und es könnte noch regnen. Da der Wiesenboden steinhart ist, habe ich den Erdspeer von meinem Schirm nicht hineinbekommen.
Habe ganz umständlich mit dem Erdspiess eines Schraub-Rutenhalters versucht, ein Loch zu bohren, aber es wurde nicht tief genug.
Egal, ob es Erdspieße von Waller-Rutenhalter, Karpfenzelten oder Schirmen sind, selbst mit dem Gummihammer bekommt man sie nicht tief genug hinein, 20cm sollten es ca. schon sein.
Hier mein Tip: Besorgt euch einen langen Steinbohrer, der dickste, der in eure Akkuschrauber passt. Den nehmt ihr mit an den Angelplatz und bohrt 2-3 Löcher nebeneinander, dann geht jeder Erdspeer superschnell in den Boden.

Alternativ 2 Eimer Wasser auf die Stelle(n) kippen, wo ihr eure Erdspieße reinhaben wollt. Vielleicht wird die Erde an dieser Stelle so weich, das die Aktion ohne großen Kraftaufwand klappt.
Korkenzieher oder so eignen sich nicht.
Habt ihr andere Vorschläge?

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon rhinefisher » 25.08.2018 - 7:42

Na klar: Ein Stahlrohr mit Boden, dick genug deinen Speer aufzunehmen, an eine SD Aufnahme schweissen.
Dann diesen hier kaufen:
https://www.hood.de/i/hilti-te6-a36-akk ... hQEALw_wcB
Stahlror rein, Maschine auf den Erdspieß und los gehts... :dance:
Mal ernsthaft - ich lege den Schirm eigentlich immer schräg auf den Boden.
So schützt der gegen Regen UND Wind.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1562
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Dreamworker » 25.08.2018 - 11:14

Dein Vorschlag ist mir zu teuer und zu aufwendig! Lieber aus den bereits vorhandene Recourcen das beste machen! Möglichst billig, schnell umzusetzen und effektiv sollte eine Idee auf das beschriebene Problem sein.

Na, Rhinie, hast du darauf noch einen Plan B und evtl. C?

Benutzeravatar
Bavaria.Fisch.RGBG
Brassen
Brassen
Beiträge: 69
Registriert: 11.06.2018 - 13:23
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Bavaria.Fisch.RGBG » 25.08.2018 - 11:31

Bau aus einem stück holz n nagelbrett mit langen eisenstäben dass holz dient als griff an dem griff ca 5 dünne aber stabiele eisenstäbchen damit kannst du im boden rumstochern durch die dünnen stäbe hast du weniger wiederstand wie mit deinem pflock. der boden lockert sich und du kannst ne nummer größer weiter machen solange biss der boden locker genug ist um den stiel oder hering in den boden zu bekommen
Wer Lust hat gemeinsam ans Wasser zu gehen....dafür bin ich immer zu haben du willst mal in rgbg fischen ? kein Problem ich spiel gern den Guide ....LG Ben

Benutzeravatar
Bavaria.Fisch.RGBG
Brassen
Brassen
Beiträge: 69
Registriert: 11.06.2018 - 13:23
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Bavaria.Fisch.RGBG » 25.08.2018 - 11:31

selbe methode weniger aufwand großes küchenmesser ^^
Wer Lust hat gemeinsam ans Wasser zu gehen....dafür bin ich immer zu haben du willst mal in rgbg fischen ? kein Problem ich spiel gern den Guide ....LG Ben

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon rhinefisher » 25.08.2018 - 13:28

Dreamworker hat geschrieben:Dein Vorschlag ist mir zu teuer und zu aufwendig! Lieber aus den bereits vorhandene Recourcen das beste machen! Möglichst billig, schnell umzusetzen und effektiv sollte eine Idee auf das beschriebene Problem sein.

Na, Rhinie, hast du darauf noch einen Plan B und evtl. C?


Plan B: Schirm schräg aufbauen.. .
Plan C: Einen dieser "Doppelnagelschirmhalter" kaufen.. .
https://www.ebay.de/itm/Sonnen-Schirm-S ... 2025427378
Die sind wirklich recht praktisch.
Petri :hallo:
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1562
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Dreamworker » 27.08.2018 - 12:44

Da wären wir wieder am Anfang: Die Erdspiesse von diesem Schirmhalter müssen ja auch in den (steinharten) Boden, was zur Zeit nicht möglich ist (jedenfalls bei mir). Mein Schirm hat übrigens ein Schräg-Gewinde, so einen Schirmhalter brauche ich gar nicht.

Also: Besser einen langen 10er Steinbohrer besorgen, und dann mit nem Akkuschrauber Löcher für Gestänge in den Boden bohren und diese markieren.....

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2519
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Tidi » 27.08.2018 - 22:43

Anstatt Akkuschrauber kann man auch ein Querstück am Ende des Bohrers anschweissen.
Mit dem Handbohrer dauert es länger, aber man muss nicht immer einen Akkuschrauber mit vollem Akku dabei haben.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 28.08.2018 - 0:25

Schülertrick
Mit Wasser kriegt man langsam aber sicher ein L0ch hin
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10768
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Gerd » 28.08.2018 - 6:35

Die Zeiten, dass ich nen Akkuschrauber zum Angeln mitschleppe sind doch schon ein paar Tage lang vorbei. Wenn man halt keinen Erdspeer in den Boden bekommt, wird die Rute halt auf den Boden gelegt und der Schirm bleibt trocken. So what.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1562
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Dreamworker » 28.08.2018 - 9:49

Gerd hat geschrieben:Die Zeiten, dass ich nen Akkuschrauber zum Angeln mitschleppe sind doch schon ein paar Tage lang vorbei. Wenn man halt keinen Erdspeer in den Boden bekommt, wird die Rute halt auf den Boden gelegt und der Schirm bleibt trocken. So what.


Als wenn ein Akkuschrauber soooo viel wiegen würde.... Habt ihr den Link von Rhinie im 1.Beitrag betrachtet und was er für Material an Bohrmaschinen am Wasser? einsetzt? und mir empfiehlt?
Was das Teil erst für ein Gewicht hat....

Lieber nehme ich doch einen Akkuschrauber mit und. bohre tiefe Löcher für den oder die Erdspeere von Schirm und co, als bei einsetzenden Regen, Gewitter naß zu werden und eine nasse Ausrüstung noch dazu (Taschen, Futterale usw.

Für die Schweisser-Fans: Nicht jeder hat ein Schweißgerät zu Hause oder arbeitet im entsprechenden Beruf.
Ich angle eigentlich nur an denselben Hotspots. Gebohrte Löcher verwende ich daher bei Bedarf mehrmals.

Der Akkuschrauber wird auch nur dabei sein, wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit Regen gemeldet ist, der mitunter oft mit Böen daherkommt....
Rutenhalter bekomme ich ja noch rein, also Ruten auf den Boden zu legen und Bisse dann zu verpassen, ist für mich keine Option...

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10768
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Gerd » 28.08.2018 - 12:35

Dreamworker hat geschrieben: Als wenn ein Akkuschrauber soooo viel wiegen würde.... Habt ihr den Link von Rhinie im 1.Beitrag betrachtet und was er für Material an Bohrmaschinen am Wasser? einsetzt? und mir empfiehlt?
Was das Teil erst für ein Gewicht hat....


Vielleicht sollte er seine Beiträge besser kennzeichnen, wenn sie sarkastisch gemeint sind..... :roll:

Dreamworker hat geschrieben: Lieber nehme ich doch einen Akkuschrauber mit und. bohre tiefe Löcher für den oder die Erdspeere von Schirm und co, als bei einsetzenden Regen, Gewitter naß zu werden und eine nasse Ausrüstung noch dazu (Taschen, Futterale usw.


Steht Dir frei, das so zu handhaben. So wie Du schreibst, trägst Du ja einiges an Ausrüstung ans Wasser. Reicht Dir denn ein Schirm ? Meine Rutentasche ist wasserfest, die löst sich nicht auf. Und wenn ich die zu Hause wieder weg stelle, dann trocknet sie auch ziemlich zeitnah, deshalb macht es mir nichts aus, wenn sie nass wird. Und bei Gewitter sehe ich zu, dass ich meinen Arsch aus der freien Wildbahn bewege, da möchte ich wahrlich nicht unter einem Schirm kauern.

Dreamworker hat geschrieben: Rutenhalter bekomme ich ja noch rein, also Ruten auf den Boden zu legen und Bisse dann zu verpassen, ist für mich keine Option...


Wieso macht es einen Unterschied in der Bisserkennung, ob die Rute auf dem Boden liegt oder auf einem Faulenzer ? :-S
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon rhinefisher » 28.08.2018 - 19:12

Oh Gerd... Du kennst mich aber schlecht.... :? .
Selbstverständlich habe ich beim Angeln IMMER ne Hilti dabei.... man weiß ja nie wofür die mal gut ist.. 8) .
Die lasse ich nur dann zuhause, wenn ich den Presslufthammer mitnehme.... :badgrin:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10768
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Gerd » 28.08.2018 - 19:19

.... und ne 4 Kilometer Kabel'trommel'...
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1562
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Steinharter Boden-Erdspeere u. Rutenhalter gehen nicht rein

Beitragvon Dreamworker » 29.08.2018 - 13:37

Hallo Gerd und ihr anderen,

ich war grad am Wasser und hab das mit dem Loch bohren mal ausprobiert. Hat eigentlich ganz prima funktioniert, bloß muss ich den Bohrer umtauschen und statt nem Zehner einen 12er oder 14er nehmen.

Hier siehst du, warum Ruten hinzulegen, jedenfalls an meinem Gewässer - KEINE- Option ist....
IMG_20180829_121238.jpg
IMG_20180829_121238.jpg (3.4 MiB) 1457 mal betrachtet
IMG_20180829_121538.jpg
IMG_20180829_121538.jpg (3.38 MiB) 1457 mal betrachtet
IMG_20180829_122947.jpg
IMG_20180829_122947.jpg (3.65 MiB) 1457 mal betrachtet
IMG_20180829_123008.jpg
IMG_20180829_123008.jpg (2.51 MiB) 1457 mal betrachtet
IMG_20180829_122947.jpg
IMG_20180829_122947.jpg (3.65 MiB) 1457 mal betrachtet