Shakespeare Sigma SLS


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Shakespeare Sigma SLS

Beitragvon Bonefish » 19.02.2007 - 21:53

Hallo,

mit meiner Shakespeare-Rolle stimmt etwas nicht. Wenn ich sie schüttele, klappert im vorderen Bereich etwas... Ich befürchte, da hat sich irgendetwas gelockert oder ist abgebrochen. Ich habe allerdings keine Ahnung, was es sein könnte, da die Rolle noch einwandfrei funktioniert.

Ein Auseinandernehmen auf gut Glück traue ich mir aber nicht wirklich zu, da das meine erste Operation dieser Art wäre, und mir die Rolle doch irgendwie etwas bedeutet.

Mein Gerätehändler hat sich das Röllchen auch schon angesehen, der meinte, die wäre so einfach gebaut, dass ich das Auseinandernehmen auch ohne Hilfe schaffen würde.


Naja, jetzt bin ich erst mal auf der Suche nach einer Explosionszeichnung, weil ich die Rolle von meinem Onkel geerbt hatte, und da leider keine mehr dabei war.

Weiß jemand vielleicht wo ich eine solche Zeichnung herbekomme? (Shakespeare Sigma SLS 2500 040)

Wie schätzt ihr meine Chancen ein, dass ich die Rolle auch ohne Zeichnung wieder ganz zusammenkriege? :oops:

Schonmal Danke
Grüße
Bonefish
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 19.02.2007 - 21:55

Ohne die Explosionszeichnung würde ich keine Rolle auseinander Bauen. Geh einfach zum nächsten Händler, die meisten bieten für kleines Geld Reperatur und Wartungsdienste an.
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 19.02.2007 - 22:11

Der "Übeltäter" ist lokalisiert! ;)

Ich weiß jetzt nur leider nicht, wie das gehört bzw. ob da was kaputt ist... ich stelle gleich Fotos ein, vielleicht hilft euch das ja.
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 19.02.2007 - 22:33

So,

da ist das Teil:

es sitzt locker und wackelt von rechts nach links... Es scheint wohl eine Art Sperre für den Schnurfangbügel zu sein.

Hier einmal links...

Bild

... und auch nach rechts lässt es sich schieben.

Bild

Dieser Draht gibt mir auch noch zu denken.

Irgendwelche Vorschläge? :D
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2118
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 20.02.2007 - 1:03

Das ist der Bügelmechanismus, funktioniert er eigentlich noch?
Bei alten Rollen mag der keine Handbetätigung, sollte nur mit der Kurbel betätigt werden.
Vermutlich ist die Bügelfeder, der dir komisch vorkommende Draht, gebrochen oder aus der Verankerung gesprungen.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 20.02.2007 - 10:24

mikesch hat geschrieben:Das ist der Bügelmechanismus, funktioniert er eigentlich noch?
Bei alten Rollen mag der keine Handbetätigung, sollte nur mit der Kurbel betätigt werden.
Vermutlich ist die Bügelfeder, der dir komisch vorkommende Draht, gebrochen oder aus der Verankerung gesprungen.


An sich funktioniert er noch, nur bei einer bestimmten Stellung gibt es Probleme. An sich schließe ich den Bügle immer per Hand, vielleicht liegt es daran...

Kann man das irgendwie Reparieren?
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2118
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 20.02.2007 - 13:14

Bonefish hat geschrieben:...

Kann man das irgendwie Reparieren?
Sicher, entweder du befestigst die herausgerutschte Feder wieder an der richtigen Stelle, oder du musst die gebrochene ersetzen. Evtl. findest du einen Händler der so eine Feder als Ersatzteil noch hat, oder ein dir bekannter Werkzeugmacher o. Ä. biegt eine neue Feder.
fishing isn't a sport, it's a passion!

Gruß

Michael