Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Seahunter
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2019 - 15:01

Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon Seahunter » 17.07.2019 - 15:07

Da mich hier am Mittelmeer die Mücken besonders in den Abendstunden sehr plagen, benutze ich den Mückenschutz von Thermacell. Leider sind die Betriebskosten auf Dauer ganz schön hoch, deswegen habe ich nach Alternativen gesucht und bin fündig geworden.
Ich habe ein Video gemacht bei dem in den Thermacell ein Feuerzeugventil in die Kartusche eingebaut wird. Spart wirklich Geld und lässt sich problemlos nachfüllen.
Wenn ihr es nachbaut würde ich mich über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen.

https://www.youtube.com/watch?v=C97Pa4t ... e=youtu.be

Benutzeravatar
degl
Zander
Zander
Beiträge: 177
Registriert: 26.11.2010 - 18:03
Wohnort: Wilster

Re: Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon degl » 17.07.2019 - 22:27

:clap: :clap: Top....solche DIY-Videos sind immer nützlich ;)

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

Seahunter
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2019 - 15:01

Re: Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon Seahunter » 17.07.2019 - 23:54

Danke -:)

Benutzeravatar
Zockerherz
Barsch
Barsch
Beiträge: 159
Registriert: 23.12.2018 - 17:00

Re: Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon Zockerherz » 23.07.2019 - 21:29

Herzlichen Dank. Das hat mir die Entscheidung das Gerät zu kaufen deutlich erleichtert :dance:

ToTi
Brassen
Brassen
Beiträge: 74
Registriert: 19.01.2019 - 17:01
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon ToTi » 25.07.2019 - 20:29

Ich hab da mal eine blöde Frage.
Wenn ich einen Nachfüllpack kaufe, dann ist es doch so bemessen, dass die Gaskartuschen genau für die Anzahl der Plättchen reicht, oder ?
Wieso dann dieser Umbau? Oder gibt es die Papierchen oder den Wirkstoff so zum kaufen, dass es sich doch lohnt den Umbau zu tätigen?

Ich beschäftige mich mit dem Thema erst seit diesem Thread und kenne mich deshalb null aus.

ToTi
Leg dich nie mit Anglern an, wir kennen Orte, da findet dich niemand :D

Benutzeravatar
Zockerherz
Barsch
Barsch
Beiträge: 159
Registriert: 23.12.2018 - 17:00

Re: Thermacell Gaskartusche mit Ventil zum Auffüllen selber bauen

Beitragvon Zockerherz » 26.07.2019 - 7:05

Moin ToTi,

also beim durchrechnen gibt sich das wirklich nicht viel, zumindest was die Plättchen angeht. Die Thermacell Plättchen bekommst du mittlerweile auch alleine, da es seit neuem wohl den Nackpacker gibt. Das ist quasi nur der Heitzaufsatz, welchen Du auf eine handelsübliche Campingkocher Kartusche setzen kannst. Die sollten theoretisch auch in das Handgerät passen. Da bist du bei der 48 Stunden Packung bei knapp 38 Cent und bei der 48 Stunden Packung bei 72 Cent die Stunde.

Als alternative Plättchen wurden in dem Video die von Etisso verwendet. Da zahlst du für 60 Stück 12,90 € Das macht 22 Cent je Plättchen, da du aber aufgrund der Größe 2 brauchst kommst du auf 44 Cent. Zumindest wenn man Sie im Netz bestellt. Früher gabs die wohl mal in der Drogerie.

Die Kartuschen kannst du auch einzeln kaufen (also im 2er Pack) da bist du bei gut 80 Cent die Stunde. Gibt aber auch Großangebote von anderen Händlern, da zahlst du für 12 Stück knapp 52 € (halt je 36 Cent die Stunde). Zusammen mit den Plättchen zahlst du so zwischen 74 Cent und 1,52 € je Stunde.

Auf Amazon gibt es 12 x 300ml Feuerzeuggas für 18 Euro. Ich weiß jetzt nicht, was die kleinen Butan Kartuschen des Thermacell an Menge fassen, Aber bei 1,50 € pro 300 ml sollte sich das zumindest lohnen. :)

Ach ja, die angegebene Zeit kann man nicht genau nehmen.
Wir kamen um 17:30 am Wasser an, haben die Stühle aufgestellt und das gerät eingeschaltet. Gegen 20:30 habe ich das Plättchen gewechselt, da mir einige Mücken bedenklich nahe kamen. Das kann aber auch daran gelegen haben, dass es gerade Abend wurde und die Mückenzeit los ging. Also ich denke mal, je nachdem wo man sich befindet reicht das Plättchen tatsächlich für gut 4 Stunden.