Rezepte für Hornhecht??

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
vierkant
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 09.10.2003 - 12:53
Wohnort: Ruhpolding, Oberbayern

Rezepte für Hornhecht??

Beitragvon vierkant » 06.05.2004 - 21:27

Wer hat Tips für die Zubereitung von Hornhechten?
Egal ob räuchern oder in der Küche.
Grüsse VIERKANT

Benutzeravatar
TiGERshark
Zander
Zander
Beiträge: 677
Registriert: 05.04.2004 - 10:44
Wohnort: Hagen (NRW)

Beitragvon TiGERshark » 06.05.2004 - 23:33

Ausgenommenen Fisch leicht salzen und aus diecker Alufolie eine Pfanne formen, etwas Öl ind das Pfänchen Fische rein, etwas Pfeffer und ein paar Kräuter nach wahl (ich nehme Kräuter der Provonce) drauf. Etwas mittelschafen Senf in die Bauchhöhle streichen und anschließend alles mit ordentlich viel gewürfelten Zwiebeln bedecken. Dann hat man auch gleich eine Beilage mit fertig! Man kann das ganze noch mit etwas Weißwein oder Rose verfeinern! Das ganze dann auf kleiner Hitze langsam garen lassen, dass Öl und der Wein verhindern das Austrocknen!

Benutzeravatar
vierkant
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 09.10.2003 - 12:53
Wohnort: Ruhpolding, Oberbayern

Beitragvon vierkant » 07.05.2004 - 18:22

Danke Tigershark!
Hört sich ganz lecker und einfach an.Werde ich mit Andal bestimmt a
usprobieren.
Werden dann berichten wie es gemundet bzw. gelungen ist.
Grüsse VIERKANT

Keno
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 25.06.2003 - 17:18
Wohnort: Norden

Beitragvon Keno » 10.05.2004 - 13:13

Hornhechte schmecken besonders gut gebraten. Allerdings hat man sehr mit den Gräten zu kämpfen. Das kannst du ändern, indem du den Schwanz hinter dem Waidloch abschneidest und normal brätst. Der ist nämlich nahezu grätenfrei. Aus dem übrigen Fleisch nimmst du "von unten" her die Mittelgräte heraus - du erhälst ein viereckiges Filet (mit Bauchgräten). Du kannst jetzt direkt auf den Gräten braten (deshalb nicht panieren), sodass du sie mitessen kannst. Sie herauszulösen lohnt sich nicht, da dann kaum noch Fleisch übrig bleibt.

Petri Heil, Keno

Donnerkatze
Zander
Zander
Beiträge: 476
Registriert: 25.05.2004 - 10:55

Hornis geräuchert

Beitragvon Donnerkatze » 25.05.2004 - 11:28

entfernt
Zuletzt geändert von Donnerkatze am 02.01.2005 - 11:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 02.07.2004 - 19:55

Am Sonntag Abend - wenn Petrus es zulässt - werde ich die Hornhechte aus dem Gefrierschrank
ornungsgemäß verwerten.
Grill- und Räucherabend bei nem Spezl.

Meine Frage:

Wie lange brauchen die in Salz-Gewürzlake eingelegten Hornhechtteile zum Garen in einem Tischräucherofen?

Hat jemand bereits Anhaltswerte oder muss ich in mehreren Tranchen durch ausprobieren zum Ziel kommen?

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 02.07.2004 - 20:11

Klasse - keine Ahnung hatte ich selbst! :p

... und ich dachte, kürzer als Aal :p

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Katzenstreu
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 9
Registriert: 02.07.2004 - 23:20

Beitragvon Katzenstreu » 03.07.2004 - 22:33

toll ist er auch in und mit speck gebraten.

den bauchspeck ind der pfanne auslassen. den horni in 15 cm kleine teile schneiden und mit bauchspeckstreifen füllen. braten bis er gold-braune haut hat. schmeckt toll, das süß salzige mit dem saftig fischigen! hab mich damit mehrmals auf fehmarn auf nem campingplatz vollgehaun!
Bild

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 05.07.2004 - 21:46

Danke für Eure Tips!

Habe die Hornis gestern verarbeitet:

- 15 Minuten war die optimale Räucherzeit
- haben allen Klasse geschmeckt
- die grünen Gräten waren der absolute Aha-Effekt bei den Anwesenden
- mit nem guten Weisswein echt ein Gedicht

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
norbert
Zander
Zander
Beiträge: 317
Registriert: 18.08.2004 - 18:01
Wohnort: Werl / NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon norbert » 28.09.2004 - 14:57

Hallo
wie lange hast Du sie eingelegt in der Lake ?

gruß
Norbert

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 28.09.2004 - 20:52

Ich hatte sie am Abend vorher (noch tiefgefroren) in die Lake eingelegt.
Das Ergebnis war optimal! :dance:

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich