Kochen am Wasser

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Kochen am Wasser

Beitragvon Valestris » 26.04.2015 - 18:45

Hallo zusammen,
Alle die ab und mal einen Ansitz über mehrere Tage machen kennen das sicher, man ist einfach irgendwann gezwungen sich selbst zu ernähren.

Ich hab jetzt grad 4 Tage am Wasser hinter mir und natürlich hatte ich auch was zu futtern dabei. Dosenfutter und son Pfannkuchenteig zum anmixen. Die Tage ist mir doch klar geworden, dass das alles natürlich sättigt, aber schmecken tut es doch eher wie ein alter Fuß.

Jetzt überlege ich, was man am Wasser mit einem Gaskocher alles so feines kochen könnte, denn auf Dosen und Co. kann ich ehrlich gesagt verzichten ;)
Also her mit euren Rezepten für längere Ansitze, gern natürlich auch mit Bildern. Ich bin gespannt, was sich so ansammelt.

Gruß Achim
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
45er Barsch
Forum-Chefkoch
Forum-Chefkoch
Beiträge: 1985
Registriert: 14.07.2009 - 13:20
Wohnort: irgendwo in Hessen

Beitragvon 45er Barsch » 26.04.2015 - 19:18

moin.

also bratkartoffeln mit zwiebeln gehen immer, auch auf nem gaskocher.

spiegel- oder rühreier sind auch machbar, nur die lagerung der eier ist heikel.

wenn du was brauchbares fängst lässt sich das auch auf nem gaskocher brutzeln.

ich habe schon einige barsche, rotaugen, grundeln, ukelei oder rapfen im bauch nach hause getragen. LOL

das hier


http://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=33972


ist auch ganz einfach mit ner kleinen pfanne, etwas öl, salz und pfeffer am wasser zu machen.

ein paar boardies könnten dir das sogar bestätigen. ;-)

ansonsten ist am wasser eig alles möglich was in ner pfanne platz findet.

frikadellen, bratwürste, steaks, ... geht alles, nur mit der lagerung ists so ne sache oder besser gesagt bei sommerlichen temperaturen ungekühlt halt schwierig.

hoffe konnte dir für den nächsten, längeren ansitz einige anregungen geben.

gruß 44er
... aber wir bleiben freundlich.
Mal sehen wie lange noch.

Bild

http://www.blinker.de/forum/nickpage.ph ... l&pic=1550

Benutzeravatar
Humbucker
Barsch
Barsch
Beiträge: 140
Registriert: 03.04.2014 - 10:25
Wohnort: Köln

Beitragvon Humbucker » 26.04.2015 - 19:44

Zuhause vorkochen ist ganz praktisch. Alles was in einen Topf passt lässt sich super in einer Tupperdose oder einem verschraubbaren Glas ans Wasser transportieren und dort aufwärmen. Sehr zu empfehlen sind Eintöpfe, Suppen, Grünkohl mit Mettwurst und ähnliche Schweinereien. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 26.04.2015 - 21:55

Die gute alte Forelle über dem Lagerfeuer hat´s bei mir bisher immer getan.

PS: Jetzt muss ich aber mal blöd fragen: Was sind Boardies?
Angeln :D

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 26.04.2015 - 22:08

Ich zauber gerne mal was im Dutchoven, besonders wenn wir mal zu dritt oder viert unterwegs sind.
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 26.04.2015 - 22:17

Ich koche sehr gerne am Wasser, hier mal ei n paar gute Rezepte. 1. Selbstgemachte Cheeseburger: Sind mit ein wenig Vorarbeit zuhause ein Renner am Wasser.
Also Zuhause Tomaten, Gurken und Salat waschen und schneiden. Frische Zwiebeln zerkleinern, alles getrennt in Tupperdosen packen. Hackfleisch, Ei, eine zerkleinerte Zwiebel und Semmelbrösel zu Frikadellen verarbeiten und die mit Backpapier als Trennung ebenfalls in eine Tuppoerdose packen. Dann nur Noch Brötchen, Saucen, Röstzwiebeln und Käse einpacken und ab ans Wasser. Am Wasser Brötchen Rösten und Frikadellen braten. Dann noch appetitlich anrichten. ;)

Gyros mit Zaziki und Baguette: Fertig gewürztes Gyros, Baguett, Zaziki, Grüne Peperoni und Zwiebeln einkaufen. Zwiebeln kleinschneiden und mit Peperoni ins Zaziki. Gyros braten und fertig ists.

Hier noch ein paar leckere Gerichte teils aus der Packung: Spagetti Miracoli ( Es werden 2 Töpfe benötigt. Erst Nudeln kochen, dann Sauce zubereiten) Schnitzel, Cordon Bleu, und Grillen.
Hoffe konnte dir ein bisschen helfen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Beitragvon Valestris » 26.04.2015 - 22:17

Danke schonmal für eure Tipps! Dann hab ich schonmal was zum ausprobieren für die nächste längere Session :)
@Allround: Das ist ne Abkürzung für Mitglieder des Forums ;)
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 27.04.2015 - 6:54

Achso, danke. :D
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11006
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 27.04.2015 - 7:08

Lange her, meine letzten Tage am Wasser, die eine Verpflegung notwendig machten. Was gabs zu futtern ?

Lauwarme Ravioli aus der Dose, Feuerzauber Texas-Bohnensuppe vom Aldi zum Frühstück, dazu knatschige Brötchen vom Vortag.

Inzwischen geht es etwas anders, da wird ans Wasser geliefert. Pizza, Döner und die ganzen Köstlichkeiten. Mehrere Tage Lager am Wasser hatte ich dann doch schon seit Jahren nicht mehr, für meine Tagestripps reicht in der Regel ne geschmierte Wurststulle.

Wobei - letztes Jahr hat mir ein Kumpel bei einem Ansitz Schnitzel, Kartoffeln und Spargel vorbeigebracht, das war halt richtig geil.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
tobiangel
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 30.04.2015 - 9:40

Beitragvon tobiangel » 04.05.2015 - 11:46

Schnell und Einfach: Nudeln mit Pesto, aber auf Dauer auch nicht mehr so Schmackhaft. Bei uns gibt es dann oft schon mal Ravioli Hot Dogs oder ähnliches. Mein Fav ist und bleibt die jute alte Butterstulle. In einer Kühlbox sind Aufschnitt super gelagert und die Brötchen vom Bäcker halten in Alufolie schon sehr gut. Frikadellen kommen auch gut dazu!
Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät