Forellenbäckchen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Forellenbäckchen

Beitragvon Bachforellenangler » 25.07.2013 - 13:52

Hat einer von euch schon mal von sog. Forellenbäckchen gehört? Soweit ich weiß ist dass das Fleisch vor den Kiemendeckeln. Es soll das beste Fleisch am Fisch sein, aber ich kann mir nicht vorstellen die zu essen. hat die einer von euch schon mal gegessen?
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4404
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 25.07.2013 - 14:01

Gegessen hab ich die Bäckchen schonmal. Sind auch echt lecker. :D

Ich persönlich mach mir aber nicht die Arbeit von jedem Fisch das bissl Backenfleisch zusammeln. :lol:
Ich esse ja weil ich Hunger habe. Und dann will ich auch nen ordentlichen Happen spachteln. :lol:
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.07.2013 - 14:02

Bei einer ordentlichen Forelle ist das pro Seite noch nicht mal ein Mokkalöffel voll und schmeckt halt wie... Forelle eben. Ist mehr ein uralter Küchen-Mythos.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 25.07.2013 - 14:14

Fazit: Würde ich eine Vorspeise für 2 Personen machen, müsste ich wahrscheinlich 2 Jahre angeln und das Fanglimit (30 Forellen im Jahr) in beiden ausreizen. Und das für ne Vorspeise die schmeckt wie jeder andere Teil der Forelle auch.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.07.2013 - 14:28

So looks it out! ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4404
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 25.07.2013 - 14:28

Richtig erkannt. ;)
Nimm lieber ein Filet und schneid kleine runde Stücke raus und sag das wären Bäckchen. :lol:
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 25.07.2013 - 22:10

Ist zwar ein bisschen fies (ich glaube, das bringe ich wirklich mal bei meinen Eltern) aber der Placebo-Efekt wird einem da gute Dienste leisten.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 26.07.2013 - 19:15

Bei einem guten Zander ist schon deutlich mehr Backenfleisch dran und schmeckt vorzüglich, ist zart und eine schöne Belohnung als Abschluß.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 27.07.2013 - 11:12

Ich esse die Bäckchen grundsätzlich bei jeder Forelle, die ich nicht filetiert habe, da es einfach das beste Fleisch am ganzen Fisch ist.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
Cactus
Zander
Zander
Beiträge: 551
Registriert: 20.01.2007 - 22:22
Wohnort: Linz /Oberösterreich

Beitragvon Cactus » 27.07.2013 - 11:19

Ich esse sie, ich mag sie, aber das andere an der Forelle ist mit wichtiger. Grosse Mengen Fleisch liefern die Bäckchen an anderen Fischen. An einem Wels kann das eine Menge sein, wenn man den Kopf extra kocht - und das schmeckt bei nicht zu grossen Welsen recht gut.
Dominus meus Deus est !

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.07.2013 - 11:27

Schaut euch nur mal an, wie Norweger einen Dorsch verwerten. Da bleiben am Ende wirklich nur noch die Gräten übrig!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 27.07.2013 - 16:39

rissfischer hat geschrieben:Ich esse die Bäckchen grundsätzlich bei jeder Forelle, die ich nicht filetiert habe, da es einfach das beste Fleisch am ganzen Fisch ist.


Warum machst du das nur bei Fischen, die du nicht filetiert hast?
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.07.2013 - 16:42

Na wer brät sich abgeschnittene Fischköpfe und das nur wegen den Bäckchen?
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 27.07.2013 - 16:48

Ok, das ist logisch.
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

hetja29
Brassen
Brassen
Beiträge: 64
Registriert: 25.07.2013 - 15:00
Wohnort: Hille

Beitragvon hetja29 » 27.07.2013 - 17:17

also ich finde die bäckchen ziemlich lecker