Mieser Geschmack

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Tschenzel
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 29.08.2004 - 11:21
Wohnort: Erzgebirge

Mieser Geschmack

Beitragvon Tschenzel » 17.06.2009 - 15:24

Wie bekommt ihr den teilweise hässlichen Geschmack von altem Brackwasser und Schlamm bei euren Fischen weg bevor hr sie zubereitet?
Kann es sein das Fische aus größeren bzw. fließenden Gewässern besser im Geschmack sind als Fische aus jkleineren Gewässern? Früher hat man sie ja in der Badewanne noch schwimmen lassen.

Benutzeravatar
allrounder1971
Zander
Zander
Beiträge: 389
Registriert: 07.06.2009 - 14:30
Wohnort: Österreich

Beitragvon allrounder1971 » 17.06.2009 - 16:51

nicht in der badewanne, das wäre un...?...fischig nur in der wanne lebten sie nie lange.
zumindst sollte man eine luftpumpe und das wasser stets reinlaufen lassen(leicht geöffneter stöpsel)

ich lasse fische in einem kleinen teich schwimmen, den ich im garten habe, mit luftpumpe, und frischwasser zuströmung

aber um welche fische handelt es siche überhaupt?
Die kürzesten Wörter, nämlich "ja" und "nein" erfordern das meiste Nachdenken. (Pythagoras von Samos)

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 17.06.2009 - 17:54

Den Moddergeschmack kannst Du entweder mit kräftigen Gewürzen / Kräutern übertünchen oder aber '"ausschwemmen" in dem Du die Fische in Buttermilch marinierst - natürlich nach dem schlachten.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Smirfknift
Hecht
Hecht
Beiträge: 2058
Registriert: 15.01.2009 - 17:55
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Beitragvon Smirfknift » 17.06.2009 - 18:03

Mein Exfreund ist Koch und Angler. Der hat von den Karpfen immer bestimmte Stücke an der Bauchhaut weggeschnitten, dann war das immer einwandfrei.
Beim Angeln geht es nicht um Leben oder Tod, es geht um Wichtigeres!

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 17.06.2009 - 22:44

Ja, das rote Fleisch an der Seitenlinie entfernen (nach dem Häuten des Filets) hilft auch.
Ferner: Essig, Zitronensaft, Ingwer. Braten ist allgemein auch besser.
Bild

Tschenzel
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 29.08.2004 - 11:21
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon Tschenzel » 18.06.2009 - 9:34

Danke euch für eure Antworten. Wir haben meist den Fisch nur ausgenommen und gesäubert (abgewaschen etc). Wenn es Rotfedern waren haben wir sie danach gleich in Mehl gedrückt und mit Zitrone in Silberpapier gewickelt und auf den Grill gelegt.

foersterasslar
Zander
Zander
Beiträge: 462
Registriert: 16.02.2005 - 9:42
Wohnort: Hessen

Beitragvon foersterasslar » 18.06.2009 - 16:52

Die Altvorderen im Verein schören, dass längeres einfrieren den Modder verteibt.

Bei Karpfen, soll der Moder Geschmack weggehen, wenn man nur die Filets zubereitet.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie unkomentiert behalten.

Benutzeravatar
allrounder1971
Zander
Zander
Beiträge: 389
Registriert: 07.06.2009 - 14:30
Wohnort: Österreich

Beitragvon allrounder1971 » 19.06.2009 - 18:18

ich mache auch nur filets und sind immer super
Die kürzesten Wörter, nämlich "ja" und "nein" erfordern das meiste Nachdenken. (Pythagoras von Samos)