Barsch Rezept

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
S.gajda
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 01.09.2006 - 0:44
Wohnort: Meschede

Barsch Rezept

Beitragvon S.gajda » 17.10.2006 - 2:17

Hallo alle zusammen,

könnt ihr mir vielleicht ein gutes Rezept empfehlen, damit sich die Barschanglerei auch wirklich lohnt.

Danke schonmal.
Gruß
Simon
!!!!! Dort wo immer die Sonne scheint ist meist Wüste !!!!!!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 17.10.2006 - 7:54

Butter, Salz und Pfeffer.

Die abgezogenen Fische, oder die Filets nur mäßig würzen und dann braten. So bleibt am meisten vom feinen Geschmack erhalten und der ist köstlich!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 17.10.2006 - 9:19

andal hat geschrieben:Butter, Salz und Pfeffer.

Die abgezogenen Fische, oder die Filets nur mäßig würzen und dann braten. So bleibt am meisten vom feinen Geschmack erhalten und der ist köstlich!


Schmeckt übrigens wunderbar mit Schwarzbrot und funktioniert auch super mit Zander ;) .

Ich persönlich benetze die Filets immer noch mit etwas Zitrone...
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 17.10.2006 - 11:43

Das mit dem feinen Geschmack ist ja schön, wenn man das aber mal nicht möchte ...

Mal was anderes,
Du benötigst,
Barschfielts,
Tortillia-Chips
Salz, Pfeffer, Butter, Eier, Mehl

Tortillias-Chips in ein Handtuck legen und ordentlich drauf rumwemsen...
Eier in eine Schale geben und verquirlen.
Filets leicht Salzen, bissel Pfeffern, nicht zuviel, denn die Tortillias haben ja auch Geschmack.
O.k., ähm, die Filets in Mehl wenden, abklopfen, dass nur eine ganz dünne Schicht Mehl hängen bleibt, dann durch die Ei-suppe ziehen und dann gleich schön in den Tortilliakrümeln panieren.
Dann schön in Butter braten.
Achtung, die Krümel werden nicht so braun wie bei Paniermehl, der Fisch ist also viel eher gar. (Mit ner Gabel gelegentlich mal an einer dicken Stelle in das Fleisch schielen, wenn s zerfällt, ist`s feddich :D )

Ich empfehle dazu etwas Feldsalat/Rapunzelsalat mit einem Dressing aus Preiselbeergelee, Himberessig und Wallnußöl... Und wer noch nicht satt wird, etwas Baguette, dünne Scheiben in Butter vorsichtig braten und mit etwas Chilipulver bestäuben.
Petri heil
Yog

*was gut das ich Mac-User bin* :D

Benutzeravatar
S.gajda
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 01.09.2006 - 0:44
Wohnort: Meschede

Beitragvon S.gajda » 17.10.2006 - 12:20

:shock:
Das hört sich interessant an. Werde es heute gleich mal ausprobieren.
Danke für die detaillerte Beschreibung.
Gruß
!!!!! Dort wo immer die Sonne scheint ist meist Wüste !!!!!!

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 20.10.2006 - 10:05

@Simon
Sag mal, haste das ausprobiert?
Mich würde mal Deine Meinung interessieren :D
Petri heil

Yog



*was gut das ich Mac-User bin* :D

Benutzeravatar
Sebastian stör
Brassen
Brassen
Beiträge: 81
Registriert: 27.05.2006 - 13:13
Wohnort: Erlensee

Beitragvon Sebastian stör » 21.10.2006 - 8:43

den barsch aber schön dur4ch braten dann kann man auch die feinen gräten mit essen
:lol:
Das lebe geht weider. immer wieder immer wieder immer wieder SGE von der elbe bis zur isar immer wieder SGE

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 21.10.2006 - 14:17

andal hat geschrieben:Butter, Salz und Pfeffer.

Die abgezogenen Fische, oder die Filets nur mäßig würzen und dann braten. So bleibt am meisten vom feinen Geschmack erhalten und der ist köstlich!


Und dann noch vor dem Braten mit Curry bestreuen, ist noch ne Nummer leckerer, mmmmhhhh

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
S.gajda
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 01.09.2006 - 0:44
Wohnort: Meschede

Beitragvon S.gajda » 21.10.2006 - 19:48

Yog hat geschrieben:@Simon
Sag mal, haste das ausprobiert?
Mich würde mal Deine Meinung interessieren :D


Leider nicht zu gekommen. Beim nächsten mal Fischkochen werde ich es dann audprobieren und davon berichten.
Gruß
Simon
!!!!! Dort wo immer die Sonne scheint ist meist Wüste !!!!!!

guido aydin
Barsch
Barsch
Beiträge: 170
Registriert: 21.12.2006 - 23:39
Wohnort: Bottrop

Beitragvon guido aydin » 07.01.2007 - 0:04

Barsch Schuppen von innen Salzen und Peffern.
In Eigelb und Weizenmehl wenden.
Dann langsam Anbraten ,hängt von der Grösse ab.
Die gebratenen Barsche in ein Gefäss legen und mit Essig und Öl und etwas Wasser ,Zwiebelringen bedecken
Deckel schliessen 2-3 Tage stehen lassen.
Schmeckt super

Benutzeravatar
Egli
Zander
Zander
Beiträge: 472
Registriert: 20.02.2005 - 8:19
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon Egli » 13.01.2007 - 0:47

Sieh mal dieses Rezept an und nehme anstatt Felchen einfach Eglis / Barsche. Das ist eines der beliebtesten Rezepte für Barsche innerhalb der Schweiz

Link auf die Seite meines Freundes
http://www.felchenfischer.ch/73001/73822.html
Grüsse aus der Schweiz wünscht Martin
Fischerforum CH
Es ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier angle geht niemand über das Wasser!

waschtl

Beitragvon waschtl » 14.01.2007 - 14:35

räuchern :-)

Benutzeravatar
daKopfi
Zander
Zander
Beiträge: 1114
Registriert: 05.08.2006 - 21:54

Beitragvon daKopfi » 22.09.2007 - 12:55

Hallo,

muss man den Barsch davor entschuppen oder die Haut abziehen oder kann man ihn einfach so in die Pfanne hauen?
mfg
thomas

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 22.09.2007 - 13:14

Entweder schuppe ich die Barsch, oder ich ziehe die Haut ab.

Alternativ solltest du sie auch auf der Haut braten können, das habe ich persönlich jedoch noch nie probiert.


Grüße
Bonefish
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Spessart Räuber
Zander
Zander
Beiträge: 1043
Registriert: 12.06.2005 - 22:17
Wohnort: Hochspessart

Beitragvon Spessart Räuber » 22.09.2007 - 14:30

Hallo,

dem Barsch entweder die Haut abziehen oder "auf der Haut" braten, das geht ganz einfach: Haut in ca. 2 cm Abstand gegenläufig zur Seitenlinie durchtrennen (nur die Haut, nicht das Filet. Das Filet leicht salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. In Butter erst von der Seite ohne Haut braten und dann auf der Hautseite etwas länger braten.

Cheers
Lieber einen Fisch an der Angel
als eine Taube auf dem Dach