Hecht Rezept

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Big Angler
Zander
Zander
Beiträge: 323
Registriert: 12.09.2006 - 20:50

Hecht Rezept

Beitragvon Big Angler » 13.09.2006 - 12:12

Servus Leute!!!
Hab einen schönen Hecht in meiner Gefriertrue und weiß noch nicht wie ich ihn zubereiten soll. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Rezepte schreiben?
Petri Heil an euch alle!

Big Angler

Leston
Brassen
Brassen
Beiträge: 93
Registriert: 29.07.2006 - 15:00
Wohnort: Denzlingen bei Freiburg

Beitragvon Leston » 13.09.2006 - 14:39

Wenn du eine Küchenmaschine zum kleinmachen hast, würd ich sagen Hechtklösschen.

Dazu die Filets ohne Haut (paar kleine Gräten stören nicht) mit der gleichen Menge Ei pürieren, etwas Pfeffer und Muskat dazu. Durch ein Sieb streichen, erst dann salzen.
Masse gut durchkühlen lassen.
Steif geschlagene Sahne (etwa 1/3 vom Volumen der Fischfarce) unterheben, mit einem nassen Esslöffel Nocken ausstechen und gleich in siedendes Salzasser (sollte nicht sprudelnd kochen) geben. 10 Minuten ziehen lassen.
Mit Weißwein-Dill-Sauce oder auch gratiniert z.B. mit Hummersauce (Konzentrat ausm Geschäft) recht lecker.
Spinat und Reis passt gut dazu.

Ach ja, die Fischfarce (noch ohne Sahne) läßt sich prima einfrieren, muß aber komplett wieder aufgetaut sein, bevor man zur Verwendung dann Sahne unterhebt ;).

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 13.09.2006 - 14:45

@ Leston:

Wie meinst du das "... mit der gleichen Menge Ei pürieren..."?

Also bei 500 Gramm Hechtfilet 500 Gramm Ei dazu?
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Big Angler
Zander
Zander
Beiträge: 323
Registriert: 12.09.2006 - 20:50

Beitragvon Big Angler » 13.09.2006 - 14:48

Bedank mich für das Rezept.
Petri Heil an euch alle!



Big Angler

Leston
Brassen
Brassen
Beiträge: 93
Registriert: 29.07.2006 - 15:00
Wohnort: Denzlingen bei Freiburg

Beitragvon Leston » 13.09.2006 - 22:18

Jo, so meinte ich das, damit bist du auf der sicheren Seite und die Teile fallen nicht auseinander oder sind trocken. Geht aber auch mit weniger Ei, 2:1 sollt noch halten...
Ich dosiere das Ei halt "auf Sicht" in den laufenden Cutter, hab halt berufsbedingt ein bissl Erfahrung, wann die richtige Konsistenz erreicht ist.
Ich kann aber kein genaues Verhältnis angeben, zumal das bei verschiedenen Fischen auch unterschiedlich ausfällt (Fett- und Eiweißgehalt).

Salzen nach dem passieren: Das Salz bindet ordentlich Flüssigkeit, ohne Salz bekommt man die Farce leichter durchs Sieb :).

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 13.09.2006 - 22:38

Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Big Angler
Zander
Zander
Beiträge: 323
Registriert: 12.09.2006 - 20:50

Beitragvon Big Angler » 14.09.2006 - 12:37

Danke für die guten Tipps.
Der Hecht wird bestimmt sehr gut schmecken.
Petri Heil an euch alle!



Big Angler

aalnico2006
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 24
Registriert: 20.10.2006 - 10:24

Beitragvon aalnico2006 » 25.10.2006 - 17:30

hi
mein lieblingsrezept für hecht ist

1 hecht (1kg)

2-3 spritzer zitronensaft

schnittlauch petersilie tomate 1 halbe zwiebel

so schon fast fertig :) bloß nicht das SALZ vergessen dann in alufolie und auf den grill (oder ofen)

dann so eine gute stunde auf den grill (oder ofen) dann ein bisschen ziehen lassen !!!

euer nico :D :D

Big Angler
Zander
Zander
Beiträge: 323
Registriert: 12.09.2006 - 20:50

Beitragvon Big Angler » 24.11.2006 - 13:10

Des schmeckt dann auch noch?
Ich hab noch en Hecht in der Gefriertrue und werd den mal in deinem Koch styl machen und meinen Eltern ein schönes Essen machen
Die werden sich dann bei dir beschweren.(Wenn's ned schgmeckt;)
Petri Heil an euch alle!



Big Angler

Benutzeravatar
Bonefish
Hecht
Hecht
Beiträge: 2541
Registriert: 14.06.2004 - 18:14

Beitragvon Bonefish » 04.02.2007 - 16:38

Ich bin mal so frei und grabe den Thread wieder aus...

Bei mir in der Küche liegt jetzt ein 69 Zentimeter langer Hecht.
Hat jemand von euch ein gaaaaanz einfaches Rezept, wie ich den mit einfachsten Mitteln in eine kulinarische Köstlichkeit verwandeln könnte?

Ich habe zur Verfügung:

Zitrone
Salz
Pfeffer
Muskat
Küchenmaschine
Filetiermesser


Ich hoffe mal, mir kann jemand helfen...

Danke schonmal
Wir sind zu Allem bereit, aber zu Nichts nütze!

Döbelhunter
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 03.07.2006 - 21:04
Wohnort: 63512, Hainburg, Hessen, Deustschland

Beitragvon Döbelhunter » 04.02.2007 - 18:08

Filetier den Hecht, schneide das Flilet in stücke, wälze ihn in Mehl, und becke ihn in der Pfanne knusprig von beiden seiten. fertig.

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 04.02.2007 - 22:08

Du brauchst Hilfe...
mach keinen Muskat dran...
Braten wie Döbelhunter beschrieben, Kartoffelpüree machen, darüber Butterflocken (mit nem kleinen Löffel machen) und dann mit Muskat (eine Prise ) beträuen...
Petri heil
Yog

*was gut das ich Mac-User bin* :D

Rednitzfischer
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 38
Registriert: 06.08.2006 - 20:02
Wohnort: Zirndorf

Beitragvon Rednitzfischer » 27.07.2007 - 20:44

Hier mein Lieblingsrezept:

Hecht mit Sahnesauce

Den Boden einer Auflaufform mit Butter einfetten.
2-3 Karotten in Scheiben, 1-2 Zwiebel in grobe Würfel schneiden.
Mit den Karotten und Zwiebeln den Boden der Auflaufform auslegen.
Die Hechtfilets auf die Karotten und Zwiebeln legen.
Hechtfilets mit Salz und Pfeffer würzen.
Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und auf die Hechtfilets in Schuppenform schichten.
1-2 Sahne, ggf. etwas Milch und 1-2 Teelöffel Suppenbrühe verrühren und über die Kartoffeln geben.
Kartoffeln mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Deckel auf die Auflaufform und bei 190 Grad ca. 60 Minuten in den Ofen.

Guten Appetit!
Petri Heil

Mcuwe
Brassen
Brassen
Beiträge: 73
Registriert: 27.08.2006 - 16:47

Beitragvon Mcuwe » 16.08.2007 - 0:32

Leston hat geschrieben:Wenn du eine Küchenmaschine zum kleinmachen hast, würd ich sagen Hechtklösschen.

Dazu die Filets ohne Haut (paar kleine Gräten stören nicht) mit der gleichen Menge Ei pürieren, etwas Pfeffer und Muskat dazu. Durch ein Sieb streichen, erst dann salzen.
Masse gut durchkühlen lassen.
Steif geschlagene Sahne (etwa 1/3 vom Volumen der Fischfarce) unterheben, mit einem nassen Esslöffel Nocken ausstechen und gleich in siedendes Salzasser (sollte nicht sprudelnd kochen) geben. 10 Minuten ziehen lassen.
Mit Weißwein-Dill-Sauce oder auch gratiniert z.B. mit Hummersauce (Konzentrat ausm Geschäft) recht lecker.
Spinat und Reis passt gut dazu.

Ach ja, die Fischfarce (noch ohne Sahne) läßt sich prima einfrieren, muß aber komplett wieder aufgetaut sein, bevor man zur Verwendung dann Sahne unterhebt ;).



genauso würd ich das auch machen.. aber statt der Weißwein-Dill-Sauce oder der Hummersauce würde ich eine kapernsauce dazu empfehlen..


petri

Benutzeravatar
Egli
Zander
Zander
Beiträge: 472
Registriert: 20.02.2005 - 8:19
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon Egli » 21.08.2007 - 17:34

Hier ein Link zu generell vielen Rezepten, nicht nur Hecht.
Vielleicht findest du was, was dir zusagt.

En guete
Grüsse aus der Schweiz wünscht Martin
Fischerforum CH
Es ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier angle geht niemand über das Wasser!