Richtiges Vorfach für den Gummifisch

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
c@rphunter
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 07.08.2007 - 19:23
Wohnort: karlsruhe

Richtiges Vorfach für den Gummifisch

Beitragvon c@rphunter » 31.05.2008 - 9:19

Hallo zusammen,
Ich habe mal eine kurze Frage an euch. Bin auf der suche nach dem richtigen Vorfach für Zander. Fische zur Zeit von Dega das Centron Fluo Carbon in 0,30mm. Da dieses immer sehr schnell reißt bei kleinsten Hängern, benötige ich etwas kräftigeres und wo hebt. Fische bei mir in Karlsruhe im Rheinstrom.
Was könnt ihr mir als Tip sagen!!??

lg aus Karlsruhe C@rphunter
nie mehr 2.liga

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 01.06.2008 - 1:52

Was ist mit hard mono?

Wenn das auch nichts ist, dann dünnes Stahlvorfach, ich gehe davon aus das Du Spinnfischen meinst, da muß auch der Zander schnell packen und da wird das Stahlvorfach nicht sonderlich stöhren.

Gruß... Udo
Bremse auf beim Wallerlauf!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 01.06.2008 - 6:53

Hi! Ich benutze 0.22er Scierra Fluocarbon oder 0.20er Stroft. Mit dem Fluocarbon habe deutlich mehr Abrisse. 30er nehme ich eher für Hechte, denn ich bin davon überzeugt das Zander sehr Vorfachscheu sind.
Die 20er Stroft genügt auch in der Rheinströmung für große Zander, nur wenn viele Hindernisse im Wasser sind, würde ich auf 24er erhöhen.. .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 01.06.2008 - 8:00

Wie willst du im Rhein ausschließen, dass sich ein Hecht deinen Köder schnappt? Folglich solltest du Stahl nehmen.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 01.06.2008 - 8:41

Hi! Ich fange fast keine Hechte - weniger als 1% meiner Bisse. Verloren habe ich hier erst 2 in den letzten Jahren. Wenn ich in Holland fische, sieht es ganz ähnlich aus; ca. 2-3% Hecht, 15-20% Barsch und der Rest Zander.... .
Ich habe Verwandschaft in Käseland, die fischen ALLE mit 0,16-0,18er und verlieren auch nix.... .
Man muß dabei aber unbedingt berücksichtigen, daß es sich dabei ausschließlich um hängerfreie Gewässer handelt! Das man im Rhein beim Twistern viele Hänger bekommt bedeutet nicht, daß die Schnur im Drill besonders gefährdet wäre... .
In natürlichen Gewässern gibt es einfach viel mehr Hechte und Hänger.
Bei uns aim Krefelder Raum ist der Hecht im Rhein fast völlig verschwunden.. .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
c@rphunter
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 07.08.2007 - 19:23
Wohnort: karlsruhe

Beitragvon c@rphunter » 01.06.2008 - 9:07

Morgen zamme danke für eure antworten!!
Also mit Stahlvorfach hab ich bis jetzt noch nie nen Zander gefangen. Hab mir gestern Morgen mal im Angelcenter nen paar Meter Excalibur mono geholt, und promt nen 74cm Hecht gefangen. Hardmono hab ich auch schon genommen in 0,40mm von Gigafish aber des ist sehr hart. Man bekommt es kaum geknotet.
Muss mal des weiter versuchen.

grüsse an alle
nie mehr 2.liga

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 01.06.2008 - 10:48

Hi! Wo es Hechte gibt, kommt man um Stahl nicht herum. Dazu hat der Reverend aber schon alles gesagt, sowowohl zur Herstellung der Vorfächer, als auch zum Material. Flexonid... .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10787
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 01.06.2008 - 12:01

Ich bin ebenfalls sehr viel mit Gummifischen am Rhein unterwegs und fische seit Jahren mit 35er Mono als Schlagschnur (ca 4 Meter lang vor dem Geflecht), es handelt sich hierbei um die UC 10 von (ich glaube) Tubertini. Sie ist recht steif und zudem abriebfest. Abrisse von fischen hatte ich bisher keine (von Wallern mal abgesehen), Hecht habe ich in den letzten 5 Jahren im Rhein genau zwei Stück gefangen.
35 er Mono ist meiner Meinung nach im Rhein mit Gummi absolut ausreichend.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Fishing-IS-LIFE
Zander
Zander
Beiträge: 468
Registriert: 26.01.2008 - 12:06

Beitragvon Fishing-IS-LIFE » 01.06.2008 - 13:17

rhinefisher hat geschrieben:Hi! Wo es Hechte gibt, kommt man um Stahl nicht herum. Dazu hat der Reverend aber schon alles gesagt, sowowohl zur Herstellung der Vorfächer, als auch zum Material. Flexonid... .
Petri!



Bin absolut der gleichen Meinung. HECHT=STAHLVORFACH
mfg Fishing-IS-LIFE

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 02.06.2008 - 0:43

Nich falsch verstehen mit dem Stahlvorfach!

Ich meine sehr feines Stahlvorfach, das man sogar knoten kann, ich rede nicht von richtig derben Hechtvorfächern mit Tragkräften von 9 Kilo oder mehr.
Mit nem feinen Stahlvorfach solltest Du daher auch Zander fangen, der Zander hat nicht die nötige Zeit alles zu inspizieren bevor er zu packt, denn dann wäre der vermeindliche Beutefisch schon über alle Berge.

Gruß... Udo
Bremse auf beim Wallerlauf!

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 02.06.2008 - 10:27

Gibt es Hechte ist das einzig Waidgerechte Stahl und 7x7 ist wirklich auch für Zander gut geeignet
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
c@rphunter
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 07.08.2007 - 19:23
Wohnort: karlsruhe

Beitragvon c@rphunter » 02.06.2008 - 10:28

ok und von welcher Firma kann man den die Teile knoten. Werd halt mal versuchen

lg
nie mehr 2.liga

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 02.06.2008 - 10:38

Würde an deiner stelle einfach Klemmhülsen verwenden
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 02.06.2008 - 10:50

Hi! 7x7 sollte sich immer gut knoten lassen - egal von welcher Firma, aber bevorzuge ganz eindeutig Hülsen.
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
c@rphunter
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 07.08.2007 - 19:23
Wohnort: karlsruhe

Beitragvon c@rphunter » 02.06.2008 - 17:56

Ja und genau des mit Hülsen bin ich kein Freund lieber knoten find ich besser

lg
nie mehr 2.liga