Sommer-Trutten

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Barschkönig
Zander
Zander
Beiträge: 567
Registriert: 15.11.2005 - 22:40
Wohnort: Kiel

Sommer-Trutten

Beitragvon Barschkönig » 02.08.2007 - 15:28

Moin Jörg,
der Sommer ist ja für den Watfischer nicht unbedingt die Topzeit. Auch wenn die Trutten ja grundsätzlich morgens und abends in Strandnähe sind. Mit welchen Ködern würdest Du den Mefos im Sommer nachstellen? Lohnen auch Ansitze mit Naturködern?

Gruß aus Kiel
Timo
Erst wenn die letze Ölplattform versenkt ist, wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, dann werdet ihr feststellen, dass man nachts um zwei bei Greenpeace kein Bier kaufen kann!

Benutzeravatar
Jörg Strehlow
Zander
Zander
Beiträge: 615
Registriert: 27.11.2003 - 22:48
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Jörg Strehlow » 02.08.2007 - 15:42

Moin Timo!

Im Sommer ist es den Meerforellen an unseren Küsten in der tat nicht so ganz geheuer - zuviel Trubel an vielen Stränden, zuviel Wärme und vor allem ZU WENIG Hering 8) ! Dem sind die guten Fische nun in die tiefe der Ostsee gefolgt und werden mit ihm zusammen im Herbst wieder näher unter Land kommen. Bis dahin ist die Nachtfischerei mit kleinen Spinnködern oder Fliegen eine Therapie für alle Meefosüchtigen. Das wird an manchem Strand in Dänemark mit viel Hingabe praktiziert und es führt deshalb zwangsläufig auch zum einen oder anderen guten Fang. Wenn Du's versuchen willst: Suche Dir eine überschaubare und wurfnahe Sandfläche zwischen Steinen und Tang. Dort orientierst Du Dich am besten schon bei Tageslicht und beginnst das "ernste" Fischen nach 21.00 Uhr. Bis Mitternacht ist was drin, dann wieder ab eine Stunde vor Sonnenaufgang. Die Silhouetten schwarzer und matt-brauner Köder sind nun am besten für die nachtaktiven Räuber unter Wasser sichtbar. Bitte schnell führen, am besten oberflächennah!

Petri, Jörg