Wann und wo fängt man am Besten Hornhechte?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Küsten-Kind » 14.02.2013 - 8:10

Und was für Farben sollte man bei Spinnern und Blinkern verwenden?
Ps: kann man auch Pilker verwenden???


Pilker auf gar keinen Fall! Der Hornhecht jagt oberflächen nah, daher sinkt ein pilker zu schnell ab. Mein lieblings Blinker für Hornis ist der Snaps in silbern. Aber auch andere Fangen natürlich.
Ganz entscheidend für das Hornifischen ist das Wetter. Du solltest unbedingt sonnenschein haben. Das erhöht die Fangaussichten.

Man kann Hornis sauer einlegen, einfach Braten, oder auch räuchern. Das ist meine favorisierte Art der Zubereitung. Das geht auch gut in einem kleinen Tischräucherofen.

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Binde » 14.02.2013 - 14:56

Ganz einfaches Silber, der Hornhecht brauch da keine großartige Farbe...
Wenn der Fisch da ist merkst du recht schnell ob Blech oder Fetzen laufen...
Nur nasse Schnur fängt Fisch!

Robbe
Zander
Zander
Beiträge: 309
Registriert: 29.05.2004 - 11:09
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Robbe » 14.02.2013 - 17:30

Bachforellenangler hat geschrieben:mit den Fäden angel oder einen kleinen Drilling montieren soll, mit dem ich dann auch eventuelle Bisse von Wolfsbarschen, Meerforellen oder ähnlichen Räubern verwerten kann. Was meint ihr?


Mein Vater hat in der Tat beim Hornhecht-Angeln ne 7kg Meerforelle gefangen (und ich eine mit 40 cm ;) ). Ich persönlich würde gerade deswegen mit Drilling fischen
Na na, na na, na na, Angeln!
http://www.youtube.com/watch?v=r3xzwnnjXWc

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Küsten-Kind » 14.02.2013 - 19:22

Naja, Meerforellen werden immer mal wieder beim Hornhechtfischen gefangen. Ich würde es von verschiedenen Aspekten abhängig machen, ob ich einen Drilliing verwende:
1) Wetter: Ist es sehr sonnig: Gut für Hornhecht, schlecht für Meerforelle, daher Faden
2) Angelplatz / Wassertemperatur: Im Mai wirds schon eher warm, da muss schon tiefes, strömungsreiches Wasser in Wurfweite sein, damit tagsüber gute Chancen für ne Mefo besten.
3) Will ich wirklich Hornhechte fangen: Der Faden ist für Hornhechte wesentlich effektiver, als ein Drilling am Blinker. Also bessere Bissausbeute mit Faden als mit Drilling.

Oder alternativ: Spirolino und Fliege, oder Fischfetzen. Da kann man beides mit Fangen und muss keinen Kompromiss eingehen.

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 14.02.2013 - 19:34

@Küsten-Kind
1) Das Wochenende ist Vom 29 Mai bis zum 2 Juni...
Also ist es Warm.
2) Da die Fehmarnbelt in der Nähe ist gibt es tiefes und sehr strömungsreiches Wasser.
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Küsten-Kind
Zander
Zander
Beiträge: 187
Registriert: 06.12.2012 - 11:05
Wohnort: Kiel

Beitragvon Küsten-Kind » 14.02.2013 - 19:42

Im Juni verlagert sich die gezielte Fischerei auf Forellen in die frühen Morgenstunden und die späten Abendstunden. Rund um Fehmarn ist es nicht schlecht, Sund und Belt bringen kühleres Wasser.
Aber tagsüber würde ich doch eher auf Hornhechte fischen. Nehmt einfach Blinker mit und legt zusätzlich eine Rute mit naturköder aus. Da würde ich ne klassische Wasserkugel oder einen schwimmenden Spirolino nehmen. Heringsfetzen und Rindfleisch. Einfach einen Gulaschwürfel kaufen. Da kriegt man dann gut 10 - 20 Fetzen raus. Das ist für Hornhecht ein absoluter Superköder. Dann klappt das schon.
Ansonsten von Burg oder Heiligenhafen auf Dorsch mitm Kutter.

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1646
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 17.02.2013 - 18:10

Ist das wirklich so schlimm mit diesen Fäden? Ich dachte einmal mit etwas Gefühl ziehen und der Fisch ist frei.
Mit was für Beifang ist den zu rechnen? Ich habe bislang nur zwei mal am Meer geangelt und beide Male auf Hering. deshalb kenn ich mich mit den dort zu erbeutenden Fischen nicht aus :( .
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
dorschdiggler
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 15.09.2004 - 23:04

Beitragvon dorschdiggler » 17.02.2013 - 23:32

ich habe mir mal alle Antworten hier so durchgelesen.....
um Dich nun vollständig zu verwirren :p

Nimm einen normalen Meerforellenblinker mit Drilling, oder Einzelhaken.
Du wirst damit genug Hornies fangen und Du hast die Chance eine Meerforelle
sicher zu haken, die dann auch immer noch mit reichlich Hunger unterwegs sind.....
Willst Du ausschliesslich Hornies fangen, dann nimm die Seide anstatt Haken,
aber beschwere Dich nicht, wenn Dir was grosses Silbernes abhanden kommt |i-R
Aber ernsthaft: Fische auf Hornhechte und rechne immer mit einer guten Meerforelle.....ergo......normale Blinker mit Haken am Köder......
Willst Du nur Hornies, dann versuche es mit Sbirullino und Fischfetzen.....

Hau was raus ;)
Bild