Meerforellenfänge 2011

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Nobody
Zander
Zander
Beiträge: 175
Registriert: 18.10.2010 - 20:58
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Nobody » 17.04.2011 - 18:01

Ein Kollege hat letztes Wochenende eine 65er gefangen und noch eine größere im Drill verloren.
Eckernförder Bucht
Bild
[font=Tahoma][/font]Ich Angel nicht um satt zu werden, sondern zum Spaß am Sport

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 18.04.2011 - 23:31

Moin,

bin dann auch wieder zu Hause angekommen. In Ecktown wurde eine mittsechziger braune mitgenommen und ich habe ich sogar eine 72er gesehen...allerdings hatte die sage und schreibe 5 Pfund 100 Gramm und lag tod in einem gelben Müllsack! Und nicht, dass man jetzt glaubt, das sei ein unwissender Urlaubsangler gewesen - das waren Leute aus dem Ort!

Wollte der doch mit diesem erbärmlich aussehenden Absteiger auch noch protzen... >:C

Aber Idioten gibt es leider überall, daher nun zu erfreulicherem:

Nach 1,5 super zähen Wochen kamen die Fische dann doch noch! Die letzten 3 Bootstage im Uferbereich haben es rausgerissen. Der erste Tag (DO) war mit 15 Kontakten zu zweit schon super, der nächste Tag (FR) brachte dann massenhaft Kraut und machte das Fischen fast unmöglich, dennoch hatte ich 4 maßige und noch ein paar Kontakte. Der letzte Tag dann war fast unheimlich, ich allein hatte sicher über 20 Kontakte und konnte 4 maßige und 6 untermaßige landen.

Alles schöne runde Fische, selbst die Minis hatten eine Kondition wie die Mittvierziger, da musste man echt zweimal aufs Maßband schauen und staunen, dass die wirklich noch drunter sind...aber die sind dann nächstes Jahr fällig, wenn sie Mitte 60 sind :dance:

In der Eckbucht wird es mit den Netzen immer schlimmer, Ecke 21 und Ecke 103 stellen schon 3-reihig im flachen! Beim Vorbeifahren habe ich auch ne richtige Kirsche im Netz hängen sehen, sicher deutlich in den 70ern und kugelrund. Vom Boot aus kann man da nicht mehr schleppen und selbst blinkern ist riskant, da die Netze im Bogen laufen. Echt zum kotzen...

Ich schaue mal, ob ich es über Ostern nochmal hoch schaffe, sind ja "nur" 500 km, aber derzeit sieht es fast unmöglich aus, eine günstige Bude mit Kühltruhe zu bekommen :(

Für Tipps zwischen Kiel und Ecktown wäre ich dankbar. Am besten per PN.

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 19.04.2011 - 16:19

Auch wenn es Offtopic ist

In der Eckbucht wird es mit den Netzen immer schlimmer, Ecke 21 und Ecke 103 stellen schon 3-reihig im flachen! Beim Vorbeifahren habe ich auch ne richtige Kirsche im Netz hängen sehen, sicher deutlich in den 70ern und kugelrund. Vom Boot aus kann man da nicht mehr schleppen und selbst blinkern ist riskant, da die Netze im Bogen laufen. Echt zum kotzen...


Wenn die Netze zu dicht unter Land stehen, einfach mal bei der Wasserschutzpolizei anrufen.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 19.04.2011 - 17:35

Moin Matze,

nachdem ich erfahren habe, dass ein Mitarbeiter der Wasserschutzpolizei selbst Netze in Hemmelmark (Seite gegenüber Robinson) auslegt, kann man den Schritt glaube ich gleich vergessen...und der ist sogar selbst auch Angler, wie mir die Anwohner berichteten!

Wie war das noch mit den Krähen...? :evil:

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 20.04.2011 - 20:42

Moin,
sind Heute von unserm Kurztrip zurück gekommen.
Vorab: es wurden 3 Mefos verhaftet 2 Ü 40, 1 Ü 50.
Dazu später noch ein kleiner Bericht. Vor Waabs und Höckholz stehen Netze :cry:
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!
http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 21.04.2011 - 13:48

Hallo,
am Montag machten wir (Markus alias Nobody, Hendrik und ich) uns auf den Weg um den Mefos der Eckernförder Bucht auf die Schuppen zu rücken.
Zu diesem Zweck habe ich mir einen Motor zugelegt um auch mal mit dem Boot Stellen abzufischen die Wurftechnisch vom Ufer unerreichbar sind.
Markus der mit seinem Auto anreiste war dann auch schon eine Stunde vor uns am Ort und hatte nichts Besseres zu tun als uns eine MMS zukommen zu lassen 6. Wurf 51cm.
Na toll dachte ich SIE sind jedenfalls da…..
Gegen halb acht sind wir dann auch eingetroffen haben das Boot klar gemacht und raus auf den Ententeich.
Bis Nachmittag, der Stern brannte erbarmungslos, haben wir driftend das Gewässer abgescannt.
Nachdem wir keinen Kontakt zum Silberbarren aufnehmen konnten beschlossen wir mal auf GuFi umzurüsten um Nachzusehen ob denn wenigstens ein Dorsch zu holen ist, gelang es Hendrik auch einen dieser Kollegen zu verhaften.
Das war es aber dann auch und wir beschlossen in unserem Basislager einzuchecken.
Nachdem wir uns erst einmal das XXL- Schnitzel und einen Absacker (5 Weizen) gegönnt haben, fing plötzlich und völlig unerwartet der Schlafentzug und das Alter an mir zu zerren.
Nach ca. 30sec. ohne Licht Sägte ich schon die Norddeutschen Wälder kurz und klein.
Am nächsten Morgen haben Hendrik und Markus vor dem Frühstück schon mal einen Erfolglosen Testlauf gestartet. Ich habe derweil die Zeit genutzt leider auch Erfolglos einen Schönheitsschlaf zu praktizieren.
Da die Bedingungen wie am Vortag waren (Ententeich, Glasklares Wasser und ein Stern der brennt,) beschlossen wir nach Kappeln zu fahren und es nachmittags zu versuchen.
Zum nächsten Angriff haben wir das Boot dann mal nicht zu Wasser gelassen und sind stattdessen Klassisch mit der Wathose losgezogen.
Der neu erworbene Snaps in Herings- Dekor erwies sich für mich als Glücksgriff denn endlich konnte ich meine MeFo landen. Danach war wieder Schluss mit lustig und die Fische zeigten uns die lange Nase.
Gestern haben Hendrik und ich dann nur noch sporadisch einen Angriff gestartet und haben nach einer Stunde am Wasser die Brocken gepackt.
Markus Hat nach unserer Abreise noch weiter gefischt und wurde mit einer 41er MeFo belohnt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!

http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7221
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 21.04.2011 - 19:46

Petrei Rudi, da sind doch ein paar Fische bei rum gekommen und schönes Wetter hattet ihr auch noch. Das erste Bild finde ich äußerst gelungen.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

mante
Barsch
Barsch
Beiträge: 122
Registriert: 12.11.2010 - 11:02

Beitragvon mante » 21.04.2011 - 20:36

moinsen,

war gestern 3stunden in tarnewitz, und 3stunden in bekerwitz unterwegs, ausser schweiß lief leider nix.;-( spiegelblank die ostsee keine wolke am himmel und der planet strahlt... naja wenn das wetter auch so hammer zur horni saison ist bin ich wieder zufrieden;-)

mfg der mante

Benutzeravatar
RudivomSee
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 22.01.2009 - 18:37
Wohnort: Soest

Beitragvon RudivomSee » 22.04.2011 - 11:35

Onkel Tom hat geschrieben: Das erste Bild finde ich äußerst gelungen.


Ententeich halt
Ich bin wie ich bin; die einen kennen mich, die anderen können mich!!!

http://www.soester-angelverein.de/

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 23.04.2011 - 18:56

Jetzt hab ich den Bericht erst gesehen
Ich dachte Du machst einen gesonderten Thread auf 8)

Petri heil! :)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
donlotis
Zander
Zander
Beiträge: 972
Registriert: 08.09.2003 - 14:56
Kontaktdaten:

Beitragvon donlotis » 23.04.2011 - 23:31

Hallo zusammen,

erst vor ein paar Tagen gefangen, auf Kurzdistanz vom Ufer... :D

Gruß donlotis



Bild
nureinestunde

BildBild

Haifisch_Nico
Zander
Zander
Beiträge: 265
Registriert: 17.03.2011 - 12:09
Wohnort: München

Beitragvon Haifisch_Nico » 24.04.2011 - 10:36

Mefos sind irgendwie super Fische. Wie Torpedos sehen sie aus.;-)

Petri.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 26.04.2011 - 22:46

Moin,

nachdem ich 2 Wochen keinen dicken Fisch verhaften konnte, hab ich nach 4 Tagen Arbeit meine Kiste wieder beladen und bin die 500 km hochgeknallt - so wollte ich die Saison nicht beenden! 58 cm sind zwar schön, aber nicht das, wofür ich an die Küste fahre.

Dank eines netten Kollegen, der direkt an der Küste wohnt, hatte ich eine tolle kostenlose Unterkunft und sogar ein Boot zur Verfügung. Von daher konnte es wieder losgehen...und es ging los :)

Am Anreisetag war ich so heiß, dass ich direkt von der A7 in die Ostsee gesprungen bin. 1,5 Stunden bis Sonnenuntergang, die kann man nutzen, denn wie heißt es so schön: Jeder Wurf kann den Traumfisch bringen! Gesagt getan, ohne warme Klamotten und im T-Shirt ab ins Wasser. Aber außer 2 Minis in den 30ern und einem Nachläufer war nix los - na doll was ein Start in den Kurzurlaub :(

Also ab in die Unterkunft und erstmal lecker Pizza vertilgen! Dazu gab es dann die ein oder andere Mischung und die Strapazen der Anreise waren vergessen.

Am nächsten Tag ging es gemütlich los, Boot klarmachen und Leihmotor anhängen. Der war sicher aus den 70ern, aber besser so einen, als keinen. Also rauf auf`s Wasser und die beiden Köder gewässert. Nach nur ca. 100-200 Metern dann plötzlich und unerwartet kreischt meine Bremse! Ich setze den Anhieb und der Fisch zieht Schnur von der Rolle - eine gute, was ein Start. Der Drill machte echt Laune und als der Fisch in Sicht kam, fing ich an zu grinsen - die is ü 60 - 64 cm bei 5 1/2 Pfund, um genau zu sein :D

Der Rest des Tages verlief eher mau, wenig Kontakte, 5 Minis und 2 Dorsche. Dann auf dem Rückweg als schon keiner mehr damit gerechnet hat, Rumms! Biss bei meinem Kollegen, Anschlag und ein Lächeln huschte über sein Gesicht. Es war gleich klar, dass das wieder eine gute sein wird. Als wir sie dann das erste Mal sahen, waren wir sicher, dass die noch größer war! 69 cm bei 6 Pfund 200 Gramm, was ein Hammer!

Der nächste Tag brachte starken Ostwind, daher war Bootsangeln nicht möglich. Der alte Motor hatte den ganzen Tag herumgezickt und wurde wieder eingemottet. Der andere Motor war Tage zuvor baden gegangen und lag komplett zerlegt auf dem Boden. Also haben wir einen Tag Küstenfischen eingelegt und nachts wurde dann fleißig geschraubt. Um 2 oder 3 Uhr haben wir die Augen nicht mehr aufhalten können und sind pennen gegangen. Also morgens direkt weitermachen, wir wollten schließlich wieder raus aufs Wasser!

Ach ja, der Tag an der Küste brachte wieder nur die üblichen Minis, auch die anderen Angler hatten nix besseres gefangen - einfach tote Hose trotz super Bedingungen... :(

Also zurück zu Tag 3. Mittags waren wir endlich startklar, der Motor komplett montiert und alles repariert, was kaputt gegangen war. Also Boot ins Wasser und wieder los. Es lief leider sehr lange sehr wenig und wir konnten nur ein paar Dorsche und Minis verhaften. Alle Bootstage wurden von Massen an Kraut begleitet, sodass wir teilweise mächtig weite Strecken fahren mussten, um wenigstens etwas schleppen zu können. Abends wurde es dann so schlimm, dass wir nur noch vom treibenden Boot blinkern konnten.

Kurz vor dem geplanten Ende dann plötzlich ein Einschlag bei meinem Kollegen gefolgt von einem lauten "RRRRRRRRRRRR" seiner Rollenbremse! Also wieder was gutes. Der Fisch hatte noch gar nicht recht begriffen, was da passiert, da hatte ich ihn schon im Kescher. Im Boot hat er dann mal spontan einen Striptease hingelegt und alle seine Schuppen über uns verteilt - wir sahen aus wie die Heringstöter ;-) Das Wiegen und Messer ergab 71 cm und 7 Pfund 100 Gramm - hui, das kann man nicht mehr steigern, 3 super Fische in nur so kurzer Zeit!

Wir haben das natürlich ordentlich begossen und uns von seiner Maus lecker bekochen lassen. Nach einem so tollen Tag haben wir dann den letzten Tag sehr ruhig angehen lassen und sind erst etwas später losgezogen. Die ersten Stunden blieben ohne nennenswerte Ergebnisse, dann haben wir 2 Einzelgänger verhaften können 42 und 45 cm, schöne runde Trutten :)

Nachdem das blöde Kraut wieder massiv zugenommen hat, mussten wir die Stelle wechseln. Am neuen Platz angekommen sahen wir direkt mächtig viele Boote, die die Kante beackerten. Nicht gerade optimal, aber was will man machen... Also sind wir mal in deren Richtung gefahren und nach wenigen hundert Metern bog sich meine ABU Mörrum gekonnt Richtung Bordwand begleitet vom Singen meiner Bremse...

Nach einem sicher 20-25 Minuten Drill konnte ich dann einen weiteren tollen Fisch von 71 cm und 6 Pfund 300 Gramm landen. Ein tolles Männchen, dem fehlte leider so ca. 1 Pfund Masse.

Wahnsinn, wenige aber dafür echte Traumfische! Die anderen Boote hatten natürlich mitbekommen, was da abgegangen ist und wir waren danach von ihnen und noch 2 weiteren dazu gekommenen Booten umringt. So macht es keinen Spaß, daher haben wir Knallgas gegeben und den Platz erneut gewechselt. An der neuen Stelle war es krautfrei, aber bis auf 2 Anfasser und einen im Drill verlorenen Fisch war nichts los.

Nach 5 erfolglosen Zügen haben wir dann den Heimweg angetreten. Wir wollten um 18 Uhr slippen, denn ich musste ja dringend nach Hause, schließlich sind das locker 5 Stunden bei dem Verkehr und ich hatte noch nix gepackt.

Wir fuhren also Richtung Slip und informierten unsere Schlepphilfe, die uns helfen sollte, das Boot aus dem Wasser zu holen. An der kompletten Kante war immer noch mächtig viel Kraut im Wasser und der Wind war total eingeschlafen. Das Wasser war spiegelglatt - scheiß Bedingungen - also rechnete keiner von uns mehr damit, dass der Köder frei sei und wir noch eine Chance hätten. Wir fuhren so vor uns hin und waren mit den Gedanken schon ganz woanders...17:53 Uhr ich schaue auf die Uhr und sage zu meinem Kollegen, dass wir super in der Zeit liegen.

17:54 Uhr "RRRRRRRRRRR", "RRRRRRRRRRRR", "RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR"!!!! BISS! Hui und was für einer! Wahnsinn wieder bei mir. Der Fisch hat alles gegeben, sprang und überschlug sich im Drill, was ein Fight. Wir wussten direkt, dass das wieder ein super Fisch ist. 67 cm und 6 Pfund, 2 dicke an einem Tag, ich werd irre!

Also Handy raus und Bescheid sagen, dass wir doch noch ne Runde drehen müssen, denn bei absolut Null Welle kann der Fisch ja mit etwas Glück mal etwas länger dort kreisen...

Kurs entgegengesetzt und wieder ein Biss. Natürlich dachten wir, dass das ein weiterer toller Fisch würde. Der Widerstand war enorm, aber das Verhalten passte so gar nicht ins Bild... "boing, boing, boing" kurz vor dem Boot dann wurde es klar, ich hatte einen dicken Dorsch von knapp 4 Pfund unterm Kiefer gehakt - grummel...aber sicher lecker ;-)

Wir haben den Fisch schnell versorgt und erneut gedreht. An der Stelle, wo wir die MeFo hatten, passierte nix. Der Dorsch biss 50 Meter weiter, auch dort wieder nix, also weiter...nach 300 Metern dann haben wir erneut gestoppt und gedreht. Okay, einmal noch hoch und runter, dann aber endlich ab zur Slip.

Nach ca. 100 Metern dann "RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR"! Schon wieder meine Rute und die Bremse scheint sich gar nicht mehr einzukriegen! Ich reiße die Rute hoch, mächtiger Widerstand und der Fisch rast ins Freiwasser. Dann plötzlich erschlafft die Schnur...argh! Ausgestiegen, das wäre sie gewesen, Nummer 3 an nur einem einzigen Tag :(

Danach hatten wir genug und haben uns freudig strahlend getrollt - der Kurzurlaub wurde "versilbert", besser als je erwartet und sicher nie wieder zu toppen.

Wieder zu Hause bin ich dann nur tod ins Bett gefallen und hab von dicken Fischen geträumt :D

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Nobody
Zander
Zander
Beiträge: 175
Registriert: 18.10.2010 - 20:58
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Nobody » 28.04.2011 - 8:55

Hallo Derrik,
super geiler Bericht und wohl ein gelungenes Wochenende. Abrunden würde natürlich das ganze mit ein paar schöne Bilder :roll: :roll:

Vielleicht kommen die ja noch....

Gruß
Nobody
[font=Tahoma][/font]Ich Angel nicht um satt zu werden, sondern zum Spaß am Sport

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5472
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 02.05.2011 - 22:15

Moin,

sorry, ich habe den Bericht nachts noch schnell getippt und hatte die Bilder noch auf der Kamera. Da ich das Wochenende auf Hecht gegangen bin, komme ich erst heute dazu, die Bilder hochzuladen. Natürlich sollt Ihr auch ein paar nackige Fische sehen ;-)

Hier sind die Schönheiten der Größe nach sortiert!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke