Fische im Uferbereich? Gibts wirklich!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Fische im Uferbereich? Gibts wirklich!

Beitragvon Fynn_sh » 26.03.2007 - 19:26

…endlich Freitag! Abfahrt Richtung Dänemark. Drei Freunde, mein Jugendwart und ich wollten ein Wochenende in Dänemark in der Nähe von Apenrade verbringen.
Der Wetterbericht schraubte meine Erwartungen schnell runter, wir sollten am WE Nord-Ostwind um 5bft bekommen. So war’s dann auch, Freitag Abend haben ich und ein Kollege nichts mehr bekommen.
Samstag Vormittag ging, bei eigentlich guten Bedingungen, auch nichts, genau wie Samstag Nachmittag.
Naja was machten wir falsch? Ich habe keine Ahnung! Überall war das Wasser kaffeebraun, sehr hoch und scheinbar waren auch keine Fische am Platz.
Für Sonntag haben wir uns dann eine windgeschützte Bucht auf Fynen gesucht. Eine eigentlich fängige Ecke war auch schnell gefunden.
Ausgeschlafen und gefrühstückt haben wir uns dann auf den Weg gemacht. Nach bummelig einer Stunde und 30 Minuten waren wir dann auch am Platz.
Kaum sind wir ausgestiegen kam uns auch schon ein Deutscher mit zwei schönen Forellen am Gürtel entgegen. Sollte hier heute tatsächlich was gehen?
Also sind wir alle schnell in die Watklamotten „geschlüpft“ und haben uns dann aufgeteilt. Mein Jugendwart und 2 Freunde wollten es noch am Auto versuchen, ich und der andere Freund sind dann schon zum vermeintlichen Hotspot gelaufen.
Bild
Als wir vor dieser kleinen krautigen Ecke standen traute ich meinen Augen kaum. Vor mir standen 2 Forellen von mind. 65cm in 15cm tiefem Wasser! Also was machen?
Schnell die Fliegenrute klar gemacht, in der Aufregung irgendeine Fliege rangetüddelt und versucht die Fliege vernünftig zu präsentieren.
Leider kam gleich beim ersten Wurf eine schöne Böe von der Seite und das Polyleader landete voll auf dem Fischen. Scheiße versaut!
Naja kurz gewartet und nach 5min haben sich die Fische wieder an der gleichen Stelle eingestellt. Was wollen die hier dachte ich nur?!
Auch nach diversen Versuchen hat keine von den Fischen, die sich jetzt zu viert(!!!) hier eingestellt haben, meine Fliege genommen. Also erstmal normal weiterfischen. Nach ungefähr 2std und keinem Kontakt bei mir wollte ich kurz zum Auto und was zu Essen holen. Auf dem Hinweg zum Auto sah ich auf einmal 10m vor mir, ca. 3m vom Ufer entfernt eine richtig schöne Forelle unter der Oberfläche stehen.
Leider hat mich der Fisch auch gesehen, also konnte ich nur noch einen Schwall sehen und weg war der Fisch. Ich habe mich dann erstmal ein paar Meter weiter ins Wasser gestellt und ein paar Würfe gemacht. Nach 10min bin ich dann wieder zurückgegangen um zu gucken ob der Fisch wieder da steht….Und er stand da! Leider hat er mich dieses mal auch wieder ziemlich früh gesehen und ist dann langsam ins tiefere Wasser gegangen.
Was ist hier los? „Forellenpuff-feeling“? Völlig „geschockt“ habe ich mich dann erstmal an den Strand gesetzt, als die große Forelle auf einmal wieder 2m vom Ufer entfernt patroliert.
Diesmal aber nicht alleine! Eine andere Forelle, ein bischen kleiner, schwamm hinter der großen.
Einen letzten „Verzweiflungswurf“ wollte ich noch machen. Fliege kommt auf, erster Strip und gleich drauf hörte ich nur noch meine Rolle „SSSSSSSSSSSSSSssssssssssssss“. Der sitzt! So stand ich da nun, völlig weiche Knie und die ersten 35m sind von meiner Rolle runter. Sofort war klar, so einen Fisch hatte ich bisher noch nicht gehakt.
Plötzlich stand die Forelle und fing an, an der Oberfläche zu wühlen. Weil sie parallel zum Strand geflüchtet ist, bin ich ihr ein paar Meter hinterher gelaufen.
So gings auch bei den darauf folgenden Fluchten. Immer wieder hat sie Schnur genommen, mal nur 10m und manchmal auch wieder bis ins Backing. Alle Fluchten gingen parallel zum Strand, keine Ahnung warum der Fisch nicht weiter als 20m raus ist. Immer wieder bekam ich ihn langsam Richtung Strand, an Keschern war nicht zu denken, weil der Fisch jedes Mal wieder Gas gegeben hat als der den Kescher gesehen hat. Also stranden! Auf einmal schwamm der Fisch voll auf den Spülsaum zu, in dem Moment konnte sich mein Kollege hinter den Fisch stellen. Zu zweit haben wir sie dann im Spülsaum an Land „geschoben“.
Da lag sie nun, meine erste große Meerforelle! Und dann auch noch auf Fliege…
Schnell das Maßband geholt und angelegt. 76cm!
Geil :D :D :D :D
Bild
Bild
Bild
Bild
Ist zwar nicht der fetteste Fisch, aber trotzdem schon ziemlich gut genährt! Er hatte zwar keinen fetten Bauch, aber keine hängenden, zusammenfallende Bauchlappen.
Also durfte sie dann auch, als meine erste 70er, mit nach Hause…
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 26.03.2007 - 19:31

Ein oberfettes Petri Heil Fynn, den Fisch haste dir redlich verdient. {ß*# {ß*# {ß*#


Ich sach mal Herzlich Willkommen im Männerfischclub. ;) ;)


Gruß

Tom


P.S: Echt schöner Bericht 8)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
johannes
Zander
Zander
Beiträge: 1342
Registriert: 02.05.2006 - 19:35
Wohnort: Freiburg

Beitragvon johannes » 26.03.2007 - 19:33

petri Heil Fynn!

Geile Forelle :)
Je länger die Arme eines Anglers,

desto größer sind die von ihm gefangenen Fische!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 26.03.2007 - 21:15

Wow - was fürn Fisch .. und was für ein spannender Bericht 8)

Petri heil!

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
nEiS*oNe
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 20.03.2006 - 12:44

Beitragvon nEiS*oNe » 27.03.2007 - 9:41

hey fynn...!!!

auch von mir nochmal ein dickes petri heil... :D
der fisch hat an der fliege bestimmt richtig laune gemacht...
bis demnächst am wasser...

gruß, philippe... 8)

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 27.03.2007 - 18:07

Auch von mir an deiser Stelle nochmal ein kräftiges Petri Heil!

Ein super schöner Fisch, Fynn ;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
BuLLeT
Zander
Zander
Beiträge: 1284
Registriert: 07.09.2006 - 14:18

Beitragvon BuLLeT » 27.03.2007 - 21:49

Toller Bericht Fynn,

toller Fische !!
Perti !!!!!!!

Elminster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2007 - 14:26

Beitragvon Elminster » 11.04.2007 - 9:39

mOin hehe das doch ein fisch der vollkommen ausreichend ist
Petri Heil Fynn viel erfolg beim weiteren befischen Mefo angeln macht halt laune xD

gruß
Elmi