Aktuelle Fangberichte von Meerforellen im Februar 2007

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 07.02.2007 - 11:43

Jeder soll es so machen, wie er will und es die Gesetze zulassen, aber auch wenn ich wochenlang Schneider bin, werde ich nie 7 Stück mitnehmen.
Hatte letztes Frühjahr einmal 7 und mein Kumpel auch 7, und 14 Fische weniger in der ostsee ist schon einiges....
ich verstehe ja auch Angler mit weiter Anreise, Sprit etc, aber man sollte auch als Einzelner maßvoll mit der Natur umgehen.

@Tom: Viel Spaß, wird aber ganz schön kalter ostwind. Ich werd mir dann mal ein schönes Plätzchen suchen.....

TL
MS

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 07.02.2007 - 12:14

Und jetzt wieder zurück zum Thema 8) (oder wollen wir einen "Was tun bei Massenfängen"-Thread aufmachen?)

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 08.02.2007 - 15:37

Für alle hier nochmal der Bericht zum Heringsfresser:

Von guten Geistern und dicken Überraschungen an der Ostsee….




Von Tom Rustmeier


Eigentlich sollte es für meinen Kollegen Olaf ein typischer Trollingtag auf der Ostsee werden. So waren er und sein Vater mal wieder in aller Herrgottsfrühe mit ihrem Boot Lars am Haken unterwegs und wollten zum Slippen in den Hafen von Möltenort um den Meerforellen und Dorschen der Ostsee nachzustellen, doch schon am frühen morgen kam der erste Rückschlag.


Die Sliprampe war verschlossen, der Hafenmeister nicht zu erreichen, da ist der Frust natürlich groß.



Aber es gibt in Kiel ja zum Glück mehr als einen Hafen und so machten sich die beiden auf den Weg nach Schilksee um dort ihr Boot zu Wasser zu lassen.



Dort angekommen fanden Sie den Briefkasten des Hafenmeisters nicht wo Sie ihre Gebühr entrichten wollten. Um das Abschleppen Ihres Trailers nicht zu Riskieren wurde dann vor Ort entschlossen die geplante Tour unter großem Frust und Ärger abzublasen.



Als ich gegen 10 Uhr per Sms die ersten Fangmeldungen von Olaf einholen wollte Berichtete er mir von seinem Debakel.

Um dem Tag trotzdem noch was Positives abgewinnen zu können entschlossen wir uns kurzerhand zusammen zum Watfischen auf Meerforelle zu fahren.



Als ich ihn gegen Mittag abholte stand ihm der Frust immer noch ins Gesicht geschrieben, völlig verständlich denn schließlich kam einen Tag zuvor eine Traumforelle von 91 cm in der Kieler Förde beim Schleppen zu Tage. Solche Fische motivieren natürlich jeden es selbst zu versuchen.



Aber als wir am Wasser angekommen waren und uns in die Watklamotten schwangen änderte sich die Laune schlagartig.



Olaf entdeckte einen Seehund der in Strandnähe immer wieder seinen freundlich dreinschauenden Kopf aus dem Wasser streckte.

Bild

Das war natürlich ein paar Fotos wert, schließlich erlebt man das nicht jeden Tag beim Meerforellenfischen. Der Seehund ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und tauchte immer wieder in Unmittelbarer nähe zum Strand auf. Sind schon witzige Gesellen.



Am Strand traf Olaf dann auch einen alten Bekannten der bereits eine gute ü 50 cm Forelle am Gürtel baumeln hatte. Er berichtete von einem sehr gutem Nachläufer, Fisch war also vor Ort.

Als wir ihn auf den Seehund ansprachen kam nur der Kommentar „Na dann wird’s hier gleich wohl keine Fische mehr geben!“



Davon ließen wir uns jedoch nicht abschrecken und machten uns auf zu unserer Wat und Wanderstrecke um endlich ins Wasser zu kommen.



Ich ging vor und auf halber Strecke hatte ich bereits den ersten Biss den ich auch erfolgreich landen konnte. Ein strammer Grönländer hatte sich an meinem Snaps verbissen und wurde so zu einem Landgang eingeladen. Auffällig war das dem Fisch schon bei der Landung Sandaale auf dem Maul fielen. Der Fisch hatte sich total vollgefressen und einige der Tobiasfische waren noch im Schlund.

Bild


Kurze Zeit später drehte der Wind, frischte kräftig auf was zur folge hatte das sich das Wasser immer weiter Eintrübte und sich eine ordentliche Welle aufbaute die das Fischen nicht wirklich angenehmer machte.


Bild

Als beim zweiten Durchgang Olaf den Seehund wieder sehen konnte war für uns klar das heute jede Menge Futterfisch vorhanden sein musste.



Und dann kurz nachdem wir den putzigen Gesellen erneut beim Jagen beobachtet hatten passierte es.



Ich hob im mittlerweile stark angetrübtem Wasser meinen Snaps aus dem Wasser als genau in dem Moment ein heftiger Schwall an der Oberfläche erschien und sich den schon in der Luft baumelnden Blinker schnappte.



Sowas habe ich bisher noch nicht erlebt, zum Glück war die Bremse gut eingestellt und so zog der Fisch erst mal gut Schnur von der Twin Power.



Die Rute bog sich stark durch und es war klar dass ich endlich wieder eine gute Forelle am Band hatte. Nur wie den Fisch müde machen?? Ich stellte die Bremse noch einen Tick weicher ein, der Fisch zog wieder einige Meter von der Rolle und setzte sich am Boden fest.



Der Schweiß stand mir sofort auf der Stirn, die Knie wurden weicher. Besonders nachdem ich vor 2 Wochen einen ähnlichen Fisch in fast gleicher Situation verloren hatte.



Während ich noch am überlegen war ob ich die Forelle sich austoben lassen sollte um damit zu Riskieren das der Haken beim Sprung oder Drill ausschlitzt oder ich doch lieber mit Gewalt versuche zu Keschern stand Olaf bereits mit seinem großen Kescher neben mir.



Der sah was passierte und eilte sofort zur Hilfe. Ich zog den Fisch näher an uns ran und die Forelle versuchte auf uns beide zuzuschwimmen.“ Beine zusammen, ich kann Sie nicht sehen im trüben Wasser“ kam sofort von Olaf. Und damit tat er gut denn es kann wirklich passieren das Forellen einen Angler genau wie beim Fußball „Tunneln“. Mir persönlich ist eine mal gegen die schnell geschlossenen Beine geschwommen und an meinem Knie abgeprallt, also lieber Leser immer wachsam sein falls ihnen eine Forelle genau unter der Rutenspitze einsteigt oder im Drill auf Sie zuschwimmt.



Während Olaf noch meinte ich soll den Fisch müde Drillen hatte ich mich für eine Überraschungskescheraktion entschieden.



Ich zog mit Gewalt den Fisch nach oben und Olaf war sofort mit dem Kescher da. Was nun folgte war reines Glück.



In dem Augenblick wo ich den Fisch an der Wasseroberfläche hatte sprang der Blinker aus dem Maul und landete im Netz von Olaf. Der schöpfte beherzt den Fisch in seinen Kescher bevor dieser überhaupt merkte wie ihm geschah. Keine Sekunde zu früh, es hätte nicht viel gefehlt und auch dieser Fisch wäre verloren gewesen.

Aber so hatten wir sie als Teamwork im Kescher und ich konnte mir meine Jubelschreie unter großer Freude von Olaf nicht mehr unterdrücken. Mit einem Grinsen im Gesicht das mich sicherlich noch die nächste Woche begleiten wird und bei meinen Mitmenschen immer wieder für Irritation sorgen wird wurde der Silberbarren an den Strand gehievt.


Bild

Bild

Bild

Bild


Dort konnten wir das erste Mal den Fisch in Ruhe betrachten, 63 cm blankes Silber und ein richtiges Dickerchen lag vor uns. Wir schätzten den Fisch auf ca. 7 Pfund, natürlich war keine Waage dabei, aber wer braucht die schon wenn so ein Traumfisch vor einem am Strand liegt.

Das der Begriff Heringsfresser traf bei diesem Übersteiger tatsächlich zu. Als ich den Fisch versorgte kamen sage und schreibe 13 Heringe zum Vorschein. Schon verrückt was für Fressmaschinen die Meerforellen sind.


Bild

Nachdem der erste Anflug von Adrenalin verflogen war gingen wir wieder ins Wasser um den Tag der eigentlich nicht mehr getoppt werden konnte ausklingen zu lassen.



Und was soll ich sagen, kurze Zeit später bekam ich die nächste Forelle an den Haken, diesmal eine knapp untermäßige die mit den besten Grüßen sich in 3 Jahren wieder bei mir zu melden in die Fluten der Ostsee entlassen wurde.


Bild

Es folgten noch ein paar Bisse bei uns beiden sowie ein Aussteiger. Aber für Anfang Februar ein totaler Traumtag, 3 Fische gefangen und eine davon so ein Silberbarren.


Bild

An diesem Tag passte einfach alles und an dieser Stelle möchte ich mich nochmals Herzlichst bei meinem persönlichen „gutem Geist“ Olaf Hartmann bedanken.



Olaf, ohne dich und dein beherztes Keschern im richtigen Moment wäre auch diese Großforelle für mich verloren gewesen. Besten dank für deinen Einsatz!!!!

Bei deiner nächsten Traumforelle werd ich versuchen mich zu Revanchieren.









Fotos von Olaf Hartmann und Tom Rustmeier
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 08.02.2007 - 15:39

Einen hab ich noch. ;) ;)


Mal eben für ein paar Stunden zum Fischen


Von Tom Rustmeier


Da der Winter zum kommenden Wochenende nun doch noch Einzug halten soll, bin ich heute Nachmittag nochmal schnell an die Ostsee gefahren um ein wenig die Blinker fliegen zu lassen. Und was soll ich groß schreiben, nach einiger Zeit bekam ich einen guten Fisch ans Band.
Die Bremse sang mal wieder ihr bestes Lied denn der Fisch wehrte sich vehement gegen den drohenden Landgang. Heute aber passte mal wieder alles und so konnte ich diese 47 cm Meerforelle erfolgreich Keschern.


Bild


Die Überraschung kam dann mal wieder beim Versorgen des Fisches, diesmal hatte ich einen Sprottenfresser erwischt. Drei ganze und 2 halbverdaute Sprotten kamen zum Vorschein.
Ich hoffe der kommende Wetterumschwung schlägt den Fischen nicht zu dolle auf den Magen.

Bild

Fotos von Tom Rustmeier
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

aalspezi
Zander
Zander
Beiträge: 271
Registriert: 31.05.2003 - 10:47
Wohnort: Nordhastedt

Beitragvon aalspezi » 08.02.2007 - 16:10

Glückwunsch Tom,
bei mir war heute morgen nichts.

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Petrie

Beitragvon Broder » 08.02.2007 - 16:37

Hi Tom,

Glückwunsch zu der guten 47ger ! Feines Essen für 3 Person.
Wenn die Kälteperiode vorbei ist und es jetzt im Feb wieder etwas wärmer wird und WE dann werde ich wohl auch mal wieder losziehen können.
TL

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 08.02.2007 - 18:42

schön gemacht tom 8)


so, bei mir war heute nüscht los. konnte mir zwar schön wieder mit der fliege einen zurechtwedeln, doch fisch wollte mal wieder nicht.....


naja, hat wieder spass gemacht mit einem bekannten zu klönen und mehr

oder weniger entspannt auf meinem stein zu stehen 8) :lol: .


achso, die ostsee war ja heute mal wieder, nach langer zeit :roll: ,

spiegelglatt {ß*# .



so,

dees woars!!!!!
TL....André

thorabo
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 16.12.2004 - 17:41

Serie

Beitragvon thorabo » 08.02.2007 - 22:20

Petri an dich Tom! Du hast echt einen guten Lauf im Moment.
Was lese ich da von Winter? Der soll nun noch zwei Wochen warten, regel das mal für uns! Bild

Greetz
Th.
Kilometerfresser

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Serie

Beitragvon Tom Rustmeier » 08.02.2007 - 23:18

thorabo hat geschrieben:Petri an dich Tom! Du hast echt einen guten Lauf im Moment.
Was lese ich da von Winter? Der soll nun noch zwei Wochen warten, regel das mal für uns! Bild

Greetz
Th.



War doch klar, ihr beide kündigt euch an und schon dreht der Wind auf Ost und der Winter kommt in den Norden. :? :? :?

Naja, dafür hab ich aber gerade nen Riesenkarton voller Einweggrills bekommen, erfrieren und verhungern werden wir nicht. :D
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Benutzeravatar
Mokki
Zander
Zander
Beiträge: 1107
Registriert: 18.11.2003 - 15:32
Wohnort: Großheide

Beitragvon Mokki » 09.02.2007 - 12:56

Ein Dickes Petri Heil aus Ostfriesland an Dich, Tom.

Da hast Du ja mal wieder mächtig geräubert...

Eins ist mir bei Deinen bildern ja mal wieder aufgefallen.
Meerforellen sind echt traumhaft schöne Fische....

Im Forum ist auch noch so ein Kracher-fisch (und Foto)

Halt uns weiter mit Deinen Mefos auf dem Laufenden... ;)

thorabo
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 16.12.2004 - 17:41

Re: Serie

Beitragvon thorabo » 09.02.2007 - 14:14

Tom Rustmeier hat geschrieben:War doch klar, ihr beide kündigt euch an und schon dreht der Wind auf Ost und der Winter kommt in den Norden. :? :? :?

Naja, dafür hab ich aber gerade nen Riesenkarton voller Einweggrills bekommen, erfrieren und verhungern werden wir nicht. :D


so, dann spamme ich den thread auch noch ein wenig zu:

unsere letzte schnee-tour war doch trotzdem sehr erfolgreich und wenn nicht, dann eben nicht!
einweggrills? toll! dieses mal esse ich aber keine 4 frikadellen als vorspeise ;).
Kilometerfresser

Benutzeravatar
Barschkönig
Zander
Zander
Beiträge: 567
Registriert: 15.11.2005 - 22:40
Wohnort: Kiel

Beitragvon Barschkönig » 09.02.2007 - 14:41

Der Ostwind hat in der Eckernförder Bucht mal ne schöne Welle aufgetürmt... Hoffe das wird bis morgen besser... :)
Erst wenn die letze Ölplattform versenkt ist, wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, dann werdet ihr feststellen, dass man nachts um zwei bei Greenpeace kein Bier kaufen kann!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 09.02.2007 - 16:57

Unser Tom scheint die Ostsee zu entvölkern :p

Ein dickes Petri heil - ... und lass sie Dir schmecken 8)

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 10.02.2007 - 18:45

hey ho,

war heute von 6 bis 1630 zum fliegenfischen unterwegs und konnte

nüscht ans band bekommen.....zumindest nüscht was hängen bleiben

wollte und silber war :oops: :lol: .

zuerst war ich am forellenbordell, doch da da nicht so richtig was ging,

bin ich mit meinem fahrer 8) zum angelladen

der ,,großen männers&& gefahren um mir dort

den monatlich stattfindenden vortrag über mefos

anzuhören.

zwar kamen wir da ein büschen zu spät an, doch das, was wir noch zu

hören bekamen reichte allemal aus :) .

joa, dann gings nochmal von 1430 bis 1630 den mefos an die schuppen.

ich hatte einen biss, den ich aber leider nicht verwandeln konnte.

zwar wurde ich wieder wachgerüttelt, doch es wollte nix silbernes mehr

meine fliege haben :? :D .


dafür durft ich aber den ganzen tag mit einer MPA werfen und am

nachmittag die tricast durch die luft "wirbeln" :) 8) .

södele, ich sach dann mal tüss und schlafe morgen, nach einer vergangenen, vollgeschnarcht wordenen, nacht :allolol: , erstmal aus, um morgen dann wieder in neuer frische angreifen zu können
jumpinglemon
TL....André

Benutzeravatar
donlotis
Zander
Zander
Beiträge: 972
Registriert: 08.09.2003 - 14:56
Kontaktdaten:

Beitragvon donlotis » 11.02.2007 - 21:22

Tom Rustmeier hat geschrieben:Ich hob im mittlerweile stark angetrübtem Wasser meinen Snaps aus dem Wasser als genau in dem Moment ein heftiger Schwall an der Oberfläche erschien und sich den schon in der Luft baumelnden Blinker schnappte.

Sowas habe ich bisher noch nicht erlebt, zum Glück war die Bremse gut eingestellt und so zog der Fisch erst mal gut Schnur von der Twin Power.



Ich fische wohl ab jetzt besser folgendermaßen: Ich kurbel den Blinker/Wobbler ein, bis er mir in den Spitzenring kracht... :D

Gruß donlotis
nureinestunde

BildBild