Angeln mit Powerbait...wann kommt der Anhieb

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Carp83
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 27
Registriert: 09.04.2004 - 11:47
Wohnort: Landau

Angeln mit Powerbait...wann kommt der Anhieb

Beitragvon Carp83 » 17.04.2004 - 12:09

Hi Leute,
ich habe bei dem Thema "Powerbait" gelesen, dass man 10cm vor dem Haken ein Bleischrot setzt...aber wann wird denn dann der Anhieb
gesetzt...mit dem Blei merkt die Forelle doch sofort dass da was nicht stimmt und spuckt alles wieder aus...oder???

Also wann muss man den Anhieb setzten und wie merkt man ueberhaupt
den Biss???

Danke fuer eure Hilfe,
Carp
Mit jeder Stunde, die man mit Angeln verbringt, wird das Leben länger...

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12520
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 17.04.2004 - 12:25

Ich angel mit einer Grundmontge, kleines Grundblei so ca. 10 +/- Gramm.
Meine Rute liegt dann auf einem elektrichen Bissanzeiger und einem Affenkletter.
Merkst Du den Biss in dem es piepst, dann kannst Du das auch sofort mit einem Anschlag quitieren.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Setsuna
Zander
Zander
Beiträge: 593
Registriert: 26.04.2003 - 18:38

Beitragvon Setsuna » 17.04.2004 - 12:55

Auf Grund schon. Da stimme ich Volker zu.
Wenn du mit Pose,Sbrio und Ghost angelst lass den fisch erst ordentlich abziehen.

Meist sieht das so aus. Der fisch packt das Powerbait. Dann muss der Bügel sofort los gemacht werden.Meist kommt die pose dann kurz wieder hoch als ob die Forelle weg wäre.Einfach warten,wenn die Forelle dann ordentlich abzieht,kannst du entweder richtig anschlagen oder was meist besser ist den Fisch einfach hart in die Schnur laufen lassen.

Oftmals haken sich die Forellen aber beim schleppen auch von selbst mach aber trotzdem immer den Bügel los.
gL & hF @ fishing set]S[una[/b]

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 17.04.2004 - 13:52

Ja schlage immer an sobald sich der Biss durch den elektronischen Bissanzeiger oder den Piloten bemerkbar macht. Auch beim Posenangeln würde ich nicht zu lange Warten denn dan hat die Forelle den Köder schon meist geschluckt und es kann ja auch eine Untermaßige sein !

Benutzeravatar
Setsuna
Zander
Zander
Beiträge: 593
Registriert: 26.04.2003 - 18:38

Beitragvon Setsuna » 17.04.2004 - 18:26

@Bernhard
Ich denke mal das hier die Forelle aus dem P&T Gewässern gemeint ist.Denn in Freier Natur werden Die Forellen seltens auf PB reinfallen.

Und ne untermassige im Forellensee hab ich persönlich noch nie gehabt.
gL & hF @ fishing set]S[una[/b]

Philipp
Zander
Zander
Beiträge: 1330
Registriert: 07.02.2004 - 14:16
Wohnort: Hamburg/Bergedorf

Beitragvon Philipp » 21.04.2004 - 21:37

Ich würd den Anschlag auch beim Grundangeln sofort setzen :idea: ;)
Angeln ist kein Hobby,
es ist eine Passion:D

Gruß an alle Mitsüchtigen;)

Man sollte die Leute nie nach ihrem Alter beurteilen,die Jugend ist im Kommen

Benutzeravatar
Stonefish
Zander
Zander
Beiträge: 466
Registriert: 09.09.2003 - 13:24
Wohnort: Aachen/Simmerath/Eifel

Beitragvon Stonefish » 22.04.2004 - 16:02

Ich mache es genau so wie Setsuna und bin damit immer bestens gefahren. Die einzigen Bisse die schon mal daneben gehen passieren beim Schleppen, wenn man nicht schnell genug Schnur geben kann.

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 22.04.2004 - 16:04

Sobald du merkst das der Biss kommt, (bei der Grundmontage), sofort die Rute schnappen, und Anschlagen. Hat bei mir in meinen Forellenpuff Zeiten immer bestens Geklappt, und nur 2-3 mal daneben gehauen. Aber da haben die Forellen dann auch net richtig Gebissen. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 22.04.2004 - 17:22

@setsuna

Die Frage wurde ja gestellt wann man bei Powerbait den Anhieb setzt und in meinen Forellenseen gibt es genung untermaßige Fische und denen gebe ich gerne noch eine Chance

DennisPaul
Zander
Zander
Beiträge: 552
Registriert: 17.05.2004 - 12:22
Wohnort: Schmelz/Frankfurt/Mannheim

Beitragvon DennisPaul » 24.05.2004 - 22:56

An den Forellentümpeln: Dort sind die Forellen doch meistens so doof, warte mal nach dem ersten abtauchen des Schwimmers, dann geht er richtig runter, die Viecher haben geschluckt und ab gehts!
Die merken nicht ob da Blei ist. Ich finde, weißer Glitter Powerbait mit einer oder 2 Maden an der Spitze fängt besonders gut!
Verwendet bloss nicht diese doofen Teig Haken mit dem Drahtkorb, die haben mich letztens 7 Forellen gekostet... :cry:

Aber Powerbait an natürlichen Gewässern... Heute mittag an nem Bach hinter dem Haus meines Onkels, weißer Glitter Powerbait :-) und in 15 Minuten 4 Bachforellen! Probieren kann man ja mal. Man kann das Powerbait noch entweder länglich Formen, als Madenimitation oder als ein Plättchen zusammendrücken falls die Sonne scheint, dann denken die Forellen, es wär ein kleiner Fisch!

master-of-investment
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2009 - 12:31

Beitragvon master-of-investment » 22.07.2009 - 12:35

Wieso nicht die mit Drahtkorb! Finde da hebt der Teig viel länger. Wo steckt hier der "Haken" :) Nachteil?! Danke für ne kurze Info!

Benutzeravatar
maasfischer
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 22.10.2009 - 10:41
Wohnort: aachen

Beitragvon maasfischer » 06.01.2010 - 11:58

Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Forellen nicht merken ob da ein kleines Blei ist oder nicht, zumindest bei der Posen montage

hecht67
Barsch
Barsch
Beiträge: 171
Registriert: 17.11.2009 - 13:43

Beitragvon hecht67 » 07.01.2010 - 0:04

was ist denn ein pilot und wie erkenne ich mit ihm den biss ? wäre nett wenn ihr vielleicht ein bild posten könntet:)

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 07.01.2010 - 8:14

Ein Pilot ist eine kleine schwimmende Kugel auf der Schnur die ca. 50-100 cm vor Deiner Wasserkugel/Pose/Schwimmer auf der Schnur montiert ist.
Der Pilot ist dann quasi Dein Bissanzeiger und die Wasserkugel oder was auch immer Du nimmst ist mehr oder weniger "nur" das Wurfgewicht.
Hab aber auch schon gesehen das manche warten bis beides abtaucht.
°`;..;Z° Ich sehe euch !

Benutzeravatar
hechtspringer
Zander
Zander
Beiträge: 394
Registriert: 12.10.2008 - 15:15
Wohnort: nähe Landau(pfalz)

Beitragvon hechtspringer » 13.10.2012 - 17:18

Also beim Schleppen mit Powerbait dreh ich so lange, bis ich einen kurzen "Tock" merke an der Angel, dann die Rute gleich in richtung Wasser, bügel auf und sobald es loszieht bügel zu und Anschlagen.
Ganz wichtig ist, dass die Rute im 90° winkel zur schnur im Wasser ist.

Verwendet bloss nicht diese doofen Teig Haken mit dem Drahtkorb, die haben mich letztens 7 Forellen gekostet...


Ich kann mir vorstellen, dass diese Draht"federn" die direkt auf dem Hakenschenkel sitzen, nicht sehr gut Haken, aber ich fädel die schon immer runter, mache ein stück schnur dran und knote es wie ein " haar" beim Boilierig an den haken, so hat der Haken keine "Hakhindernisse" mehr...

gruß tobi
[font=Comic Sans MS]Alles eine Frage der Technik[/font]