Blei am Vorfach ?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Extremsportfischer
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2015 - 13:06

Blei am Vorfach ?

Beitragvon Extremsportfischer » 11.08.2015 - 13:11

Hi ,

was haltet Ihr davon beim schleppen ( Teig & Bienenmade ) ein kleines Blei auf das Vorfach zu klemmen ?

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Grüße Extremsportfischer

Der Kiepenmann
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2015 - 13:58
Wohnort: 24576 Mönkloh

Beitragvon Der Kiepenmann » 11.08.2015 - 13:27

Das Blei am Vorfach sorgt dafür das der Köder Tiefer läuft.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5264
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 11.08.2015 - 15:50

Ein kleines Klemmblei vor dem Köder, Abstand so 2-5 cm, sorgt dafür, dass er leichter in Rotation kommt. Je nach Entfernung dreht der Köder enger oder weiter. Ich fische nie ohne Beschwerung auf dem Vorfach, mit einer Ausnahme, Wasserkugel mit 50 cm Vorfach und Bienenmade. Die soll bewusst gaaaaanz langsam sinken ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Lucky Luke
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 08.03.2016 - 12:31
Wohnort: NRW

Re: Blei am Vorfach ?

Beitragvon Lucky Luke » 09.03.2016 - 9:36

Hey Extremsportfischer,

das mache ich auch immer so. So kannst du ziemlich gut mehrere Gebite "abfischen".
Vor allem die richtige Tiefe spielt ja bei Forellen eine wichtige Rolle, mal nehmen sie direkt von der Oberfläche, mal im Freiwasser und mal am Grund.
Ich weiß nicht ob du es wusstest, aber es gibt auch sinkenden Forellenteig. Den nutze ich oft am Forellensee, dann brauchst du auch kein Blei mehr, sondern kannst durch einfaches Verstellen der Pose oder des Piloten verschiedene Tiefen abfischen, ohne immer Bienenmaden dabei haben zu müssen. War bei mir ziemlich erfolgreich der Teig.
Fishing fancy