Störe in der kalten Jahreszeit

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Grundelkaiser
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2013 - 0:00
Wohnort: Kapellen

Störe in der kalten Jahreszeit

Beitragvon Grundelkaiser » 19.11.2013 - 0:09

Hi,

ich grüße alle Boardies! Ich melde mich jetzt hier an, nachdem ich immer mal mitgelesen habe.

Ich habe eine Frage zum Störangeln im Forellenteich.
Da ein Kumpel und ich vor ca. 3 Wochen auf den Geschmack am Störangeln gekommen sind, wollen wir es es bald nochmal versuchen.

Die Frage ist aber, macht es auch noch Sinn wenn die Wassertemperatur fällt? Wir wissen halt nicht, ob die Störe nicht so langsam inaktive werden.

Wäre super, wenn Ihr dazu was zu sagen wisst!

Grüße
Grundelkaiser

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 19.11.2013 - 0:39

Hallo,

sie fressen auch bei recht niedrigen Temperaturen und werden bei den meisten Züchtern auch im Winder gefüttert. Erst ab 8 Grad wird es kritisicher und ich würde nicht mehr gezielt füttern.

Es gibt ein paar gute Seiten dazu, einfach mal gogoeln.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 19.11.2013 - 10:01

Moin,

ich habe bei Eis und Schnee unter dem dicken Eispanzer sogar besser gefangen, als in der warmen Zeit des Jahres.

Man muss dann m.E. nur die Köderauswahl verändern. Rogen fängt in dieser Zeit oder extrem stinkiger Teig. Mit Lachs oder Würmern habe ich fast keine Bisse mehr bekommen.

Die Fische sind sehr sensibel, daher habe ich direkt an der Hauptschnur den Haken angeknotet und den Bügel komplett offen gelassen. Da Störe im Winter keine großen Kämpfer sind, reichte mir eine dünne Mono, man kann aber auch Geflecht fischen. Das hat jedoch den Nachteil, dass es auf der Rolle im nassen Zustand leicht anfriert.

Gruß Derrik
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Grundelkaiser
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2013 - 0:00
Wohnort: Kapellen

Beitragvon Grundelkaiser » 19.11.2013 - 12:19

Danke, insbesondere an Abufreak, deine Tipps werden wir berücksichtigen wenn sich die Störe störrisch zeigen ;)
Mal sehen, vielleicht starten wir schon einen Versuch am Wochenende, noch ist es ja nicht so kalt.
Ich werde nach dem nächsten Turn hier berichten ob was lief und wenn womit.
Grüße Grundelkaiser

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 19.11.2013 - 12:45

Such Dir die erste Kante am Ufer, meist ist diese sehr nah. Da muss der Köder liegen, denn an der Kante ziehen sie den ganzen Tag ihre Bahnen, immer im Kreis herum.

Solltest Du die Fische nicht entnehmen wollen, angel ruhig mit Schonhaken. Es sollten aber dicke Karpfenhaken sein. Ausgestiegen ist mir so noch nie einer, da sie meist super in der Unterlippe sitzen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Grundelkaiser
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2013 - 0:00
Wohnort: Kapellen

Beitragvon Grundelkaiser » 25.11.2013 - 13:33

So, wie angekündigt hier kurz das Ergebnis. Wir konnten zwei Störe landen, beide bissen auf Tauwurm. Auffällig war das vorsichtige Beissen an unseren Grundmontagen, häufig war nach einem Zupfer Schluss.
Auch erfolgten die meisten Bisse direkt am morgen und dann nochmal zum Sonnenuntergang.
Wegen des sehr zaghaften Zupfens stellte ich eine Rute auf 5 gr Blei um. Dazu war der Plan beim ersten Zupfen anzuschlagen. Das brachte dann auch kurz vor Schluss noch den Erfolg und Stör Nummer 2.
Zeitweise haben wir allerdings unsere Störruten etwas vernachlässigt, da die Forellen in guter Beisslaune waren. Aber da sich über Stunden kein Stör zeigte war wohl auch da nicht mehr drin.
Beim nächsten Mal, werde ich eine Montage mit leichter Pose anbieten. Ich hoffe so mehr brauchbare Bisse zuerzielen, unsere Grundbleie waren wohl zeitweise zu viel des Guten.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 25.11.2013 - 13:49

ABUFreak hat geschrieben:Die Fische sind sehr sensibel, daher habe ich direkt an der Hauptschnur den Haken angeknotet und den Bügel komplett offen gelassen.


:lol:

Aber es hat ja dennoch geklappt, Glückwunsch!
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Grundelkaiser
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2013 - 0:00
Wohnort: Kapellen

Beitragvon Grundelkaiser » 26.11.2013 - 10:51

Ja, ich hatte mich daran schon während des angelns deutlich erinnert ;)
Ich werde mal schauen beim nächsten mal. Abwarten ob es dieses Jahr nochmal was wird.
Danke auf jeden Fall!