Womit angeln und welches Vorfach?


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benny018
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2018 - 21:19

Womit angeln und welches Vorfach?

Beitragvon Benny018 » 18.07.2018 - 21:33

Hallo liebe Community,

ich habe vor einigen Jahren bereits geangelt. Allerdings rede ich hier von absolutem Anfängerangeln mit einem LIDL-Set lediglich um ein schönes Abendessen zu haben.

Mit der Zeit habe ich das Angeln total vergessen und vernachlässigt. Jetzt habe ich wieder extreme Lust angeln zu gehen!

Habe mir mal mein Angelzeug angeguckt (nix besonderes) und muss ehrlich sagen - ich weiß fast nichts mehr!


Jetzt habe ich aber zwei Fragen bei denen ich mir wirklich den Kopf zerbreche. Bin wiegesagt TOTALER Anfänger.

- Womit soll ich auf Forellen angeln? Pose (schleppend, stehend)? Blinker? Sbirolino? Kunstköderfisch? Irgendwas anderes?
--> Ich muss ehrlich sagen, dass ich bisher nur mit stehender Pose geangelt habe.

- Wie lang soll das verdammte Vorfach sein? Ich angle lediglich Forellen. Gehen wir von einem sehr sonnigen Tag an einem (fast) stehendem Gewässer aus. Angel nur bei "kleinen" Privatteichen.
--> Gibt es da irgendwie eine Faustregel bei der Länge der Vorfächer wenn die "Umstände" (Sonne etc.) gleich bleiben?


Ich hoffe ich habe meine Fragen waren halbwegs verständlich. Wenn es dazu bereits ähnliche Beiträge gibt könnt ihr diese sehr gerne verlinken. Habe leider nichts ähnliches gefunden :/
Wirft bitte nicht mit Fachbegriffen um euch, bin wiegesagt blutiger Anfänger:)

VIELEN DANK IM VORAUS!

Liebe Grüße
Benny

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10519
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Womit angeln und welches Vorfach?

Beitragvon Gerd » 19.07.2018 - 6:11

Hallo Benny,
erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
So wie ich die Deine Situation einschätze, magst Du auch weiterhin Dein Essen fangen und hast nicht die Abition nach Riesenfängen. Dann bist Du mit Deiner Montage doch schon mal gut beraten, feststehende Pose auf die zu beangelnde Wassertiefe einstellen kannst. Über die Vorfachlänge brauchst Du Dir nicht den Riesenkopf zu machen, mit Fertigvorfächern aus dem Fachhandel bist Du da gut beraten. Diese haben meist Längen um 60 cm.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2403
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Womit angeln und welches Vorfach?

Beitragvon Tidi » 20.07.2018 - 0:23

Willkommen hier im Blinker-Forum.
Forellen-Fertigvorfächer aus dem Fachhandel sind oft sogar 1m oder länger.
Bei langem Vorfach sinkt der Köder dann länger. Gerade beim absinken schnappen Forellen oftmals gerne zu ;)

forellen-fangende
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 29.08.2018 - 15:00
Wohnort: Nienstädt
Kontaktdaten:

Re: Womit angeln und welches Vorfach?

Beitragvon forellen-fangende » 29.08.2018 - 15:14

Moin Benny!

Um die Rute etc musst du dir erstmal keine Riesengedanken machen wenn du nur ein bisschen nebenbei angeln möchtest.

Zur Montage: Wenn du nur eine Rute hast /darfst würde ich dir eine Feststehende Posenmontage empfehlen so kannst du nämlich schnell die Tiefe ändern und somit die Forellen suchen.

Im Sommer stehen die Fische entweder recht weit oben oder nah am Grund da es dort kühler ist. In den frühen Morgenstunden kann es sein, dass sie im Mittelwasser jagen. Wenn du im Winter los gehen willst würde ich dir die auftreibende Montage empfehlen. Das ist eine einfache Grundmontage und dein Köder treibt dann etwas über dem Grund.

Wenn du 2 Ruten hast und auch mit 2 Ruten angeln darfst würde ich noch zusätztlich mit einer Angel Spinnfischen betreiben. Ich bevorzuge Spinner, Blinker oder die neuen Spoons (nur bedingt).

Wenn du noch mit Spinnern und Blinkern angeln willst, kannst du dir überlegen ob du ein Fluorocarbon Vorfach verwendest. Stärke 0,20 sollte ausreichen. Das sehen die Forellen nicht unter Wasser aber es wirklich nur optional.

MfG