Alternative zu teuren Geräten


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

ShimanoAngler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2015 - 21:29

Alternative zu teuren Geräten

Beitragvon ShimanoAngler » 15.11.2015 - 21:50

Hey ich bin selber immer wieder am recherchieren welche Rute ich mir kaufen werde und das kennt wohl jeder man kauft sich etwas und ist unzufrieden. Da die meisten vorgeschlagenen Forellen Spin Ruten ü. 100€ sind wollte ich euch mal für die Azubis unter uns mit weniger Budget ein paar Kostengünstigere Varianten vorstellen die ich selber Fische.

Einmal ist es die Shimano Scimitar Ax 210M ich führe sie in meinem Sortiment in der Wurfgewichtklasse 10-35G nicht erschrecken da wurde maßlos vom Hersteller übertrieben selbst kleine Minnow's 4cm wobbler kriege ich noch gut auf weite und sie ist wirklich feder leicht und hält auch mal größere Attacken aus. Das schöne bei der Rute ist für das Geld merkt man die kleinsten Köder 3,6 cm Mini wobbler von Illex im Handteil vibrieren. Fische sie jetzt bereits 1 Jahr und bin begeistert.
PREIS: so um die 45€

Und die DAM Finesse 1,80 m Wurfgewichtklasse 2-10G hier liegt man preiswert und gut dabei. Ich gebe zu es sind viele Ringe verbaut (13) einige hätten die Hersteller ruhig behalten können, aber es stört keines Wegs für die feine fischerei. Der drill macht ein Heiden Spaß ; -) .
PREIS: um die 35€

Hoffe konnte ein paar leuten eine kleine Auswahl präsentieren.
Die ryobi WG 4-10 G .... in 1,80 M werde ich demnächst auch kaufen und mal schauen vielleicht haut es mich ja um für 40€ kann man so erstmal nicht meckern.

ShimanoAngler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2015 - 21:29

Beitragvon ShimanoAngler » 19.11.2015 - 21:52

Muss noch etwas ergänzen habe nach ausgiebigen Tests die DAM Finesse 2-10G sofort wieder umgetauscht aus dem Grund das sie kein Rückrad hatte 4 Forellen von 5 nicht landen können da man den Anschlag nicht durch bekommt. Stattdessen eine weiter rute entdeckt für etwa das Selbe Budget die Sänger Pro-T 10-25G 1,80M
Sie ist schön straff und wieder nicht vom Wurfgewichtklasse täuschen lassen heute ausgiebig getestet mit Wobbler von Illex 3,6 cm und 2 Gramm auf weite bringen können dank der trotz sensiblen Spitze. Perfekt für die Bach Angelei für Low Budget. Grade mal 40€ Bezahlt und auch Verarbeitung war gut für den preis. Habe selber auch noch die Sportex Spin Rute für Bafos im Preis bei 130€ und würde nicht sagen das sie sooo viel mehr wert wäre wenn man beide geangelt hat. MFG Petri

Unregistrierter Gast
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 15.02.2016 - 7:08
Wohnort: München

Beitragvon Unregistrierter Gast » 17.02.2016 - 5:31

Ich benutze für Forellen die Jenzi Okinawas mit 2,8m
Dazu eine 10er Fox nanofil geflochtene mit glaub 4,8kg
Passt sehr gut um mal 40g Sbirolinos sehr weit raus zu pfeffern, dort hin wo die Forellen springen.

Auch wenn auf der Schnur nur 4,8 Kilo stehen hält die sehr viel aus. Kannst auch zur Not einen Hecht mit 14kg ohne Probleme drillen und hatte auch schon einen Amur mit über 20kg dran.

ShimanoAngler
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 15.11.2015 - 21:29

Beitragvon ShimanoAngler » 17.02.2016 - 17:43

Die Jenzi fand ich auch sehr interessant jedoch nun alle verkauft und auf die Abu Garcia Veritas in 2,14 Meter mit 4-18 Gramm Wurfgewicht glaube ich. Aber die Jenzi werd ich mir beim Lädchen um der Ecke auch nochmal genau unter die Lupe nehmen und die DAM Meth sieht auch sehr stabil aus. (:
Lg