Forellenbesatz


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Forellenbesatz

Beitragvon angler patrick » 26.01.2012 - 15:54

Hallo zusammen,

wir haben einen Weiher der 200 m² hat und in diesem wollen wir dieses Jahr 250 Regenbogenforellen einsetzen. Und jetzt wollte ich fragen, ob das zu viele Fische für diese Weihergröße ist oder ob wir problemlos so viele Regenbogenforellen einsetzten können?

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 26.01.2012 - 18:01

Das kommt ganz darauf an, was das für ein Gewässer ist, wie tief, wie der Grund beschaffen ist, etc. pp.

Grundsätzlich bin ich ein Gegner von solchen Teichen, wo einfach wild Forellen reingeworfen werden, da diese da einfach nicht hinein gehören!
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 26.01.2012 - 19:21

Also das Gewässer ist im Durchschnitt 1,00 meter tief, am Grund liegen ein paar Steine aber der Großteil ist Schlamm. Das Wasser ist Quellwasser und läuft erst durch einen Bach der durch den Wald geht, also das Wasser ist sehr sauerstoffreich. Es waren letztes Jahr auch schon Regenbogenforellen drin allerdings nur 120 und da sind nur 2 Stück gestorben.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 26.01.2012 - 19:46

Ist eben ein Hälterbecken für lebende Lebensmittel die bis zur Schlachtung gefüttert werden
... wie in einer Fischzucht eben

Wenn die Wasserqualität stimmt und ausreichend Futter gegeben wird
sollte trotz der Dichte nix anbrennen
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 26.01.2012 - 20:19

Wenn der Tümpel so flach ist und einen schlammigen Grund hat, dann wird das in heißen Sommern eventuell zu einem Problem. Das Nahrungsangebot wird dann wohl auch nicht das Beste sein.

Im Winter hätte ich Angst, dass der Tümpel komplett zufriert. In meinen Breitengraden würde selbst der Bach zufrieren, allerdings weiß ich nicht, wie das bei dir ist.

Falls du die Forellen im Frühjahr allerdings reinwirfst und bis zum Winter wieder rausgefangen hast, dann kannst du dieses Problem natürlich vernachlässigen...
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 27.01.2012 - 15:37

Naja also alle werden wohl noch nicht draußen sein aber ein Großteil schon. Im Sommer könnte es womöglich an Sauerstoff mangeln, allerdings ist letztes Jahr immer sehr viel Sauerstoff im Wasser gewesen, weil wir es nämlich 3 mal geprüft haben. Und die Fische werden jeden Tag gefüttert also an Nahrung soll es nicht mangeln und im Gewässer sind auch viele kleine Tiere vertreten.

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 27.01.2012 - 15:52

Wenn du deine "lebende Vorratskammer" einrichten willst, dann ist da fischereitechnisch wohl nichts gegen einzuwenden.

Aus moralischer Sicht ist das nichts anderes als Käfighaltung bei Geflügel...
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

angler patrick
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2011 - 19:16

Beitragvon angler patrick » 27.01.2012 - 19:12

Ok also dann steht den Fischen und dem Weiher nichts mehr im Wege.

Danke für die Antworten.