die passende Schnur?


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
TheBlackOne
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2012 - 16:28
Wohnort: Lkrs. Pfaffenhofen/Ilm

die passende Schnur?

Beitragvon TheBlackOne » 23.01.2012 - 17:08

Hallo zusammen,

ich würde gerne meine neue Rolle bespulen,würde mir aber dazu gerne euren Rat/Meinung holen. Zielfisch soll Forelle,gelegentlich auch Barsch sein.
Nun zum Gerät.

Rolle: Spro Black Arc 8100 ( 0,24/100m)
Rutte: 2,10m Wurfgewicht 5-40 gr.

Das Gewässer wo sie zum Einsatz kommt sind kleine Bäche 2-5 m breit,also keine all zu große Wurfweiten.

Bevorzugt fische ich momentan mit geflochtner Schnur. Auf meiner Hechtrute hab ich z.B. die Spiderwire Ultracast Invisi Braid und bin recht Zufrieden damit.

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 23.01.2012 - 18:14

Mit der Spiderwire bist du schon mal nicht schlecht bedient.
Ich fische die Spiderwire Code Red bzw. die PowerPro von Shimano in moosgrün.
Die Durchmesser liegen bei 0.10-0.12 mm und ich bin mit beiden sehr zufrieden. Allerdings ist die PowerPro robuster und abriebsfester, als die Spiderwire, die sich hingegen besser werden lässt.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
TheBlackOne
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2012 - 16:28
Wohnort: Lkrs. Pfaffenhofen/Ilm

Beitragvon TheBlackOne » 23.01.2012 - 18:32

Welche Erfahrungen hast du mit den unterschiedlichen Farben gemacht,gibt es da merkliche Unterschiede? Ich hab bisher immer noch 1,5-2m Fluorcarbon zum Schluss drangebunden.

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 23.01.2012 - 19:04

Also je nach Situation habe ich noch 70-120 cm Mono oder Fluo als Vorfach.
Ich konnte allerdings keine Unterschiede zwischen den Farben der Hauptschnur feststellen.
Ich denke, dass das Geschmackssache ist. Die Code Red habe ich aus dem Grund ausgewählt, weils im schnellen Bach/Fluss sehr von Vorteil ist, wenn man selbst die Schnur sieht.
Die PowerPro habe ich aus reiner Neugier gekauft. Die Schnur hat mich dann einfach überzeugt und habe diese fast nur noch im Gebrauch, was Hecht, Zander, etc. pp. angeht.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10617
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 23.01.2012 - 19:11

An solch kleinen Gewässern, die zudem meist recht klar sind, würde ich nicht zu einem Geflecht, sondern zu einer Mono greifen.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 23.01.2012 - 19:17

Gerd aus Ferd hat geschrieben:An solch kleinen Gewässern, die zudem meist recht klar sind, würde ich nicht zu einem Geflecht, sondern zu einer Mono greifen.


Geschmackssache! Ich habe immer eine Spule mit 22er Mono dabei, aber je nach Rute fische ich Mono oder Geflecht. Bei weichen Ruten ist Geflecht mein absoluter Favourit, aber bei sehr straffen Ruten kann das tödlich für den Nerv des Anglers sein.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
TheBlackOne
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2012 - 16:28
Wohnort: Lkrs. Pfaffenhofen/Ilm

Beitragvon TheBlackOne » 23.01.2012 - 19:25

Ich werd mein Glück evtl. mit einer geflochtenen 0.12er Spiderwire versuchen,da die kleinen Bäche teilweise doch sehr stark befischt werden. Die Ultracast Invisi Braid ist nach wenigen Zentimetern unter Wasser schon fast nicht mehr zu sehen,das hat mir recht gut gefallen.
Die PowerPro von Shimano schau ich mir auch auf jedenfall an.

Als Alternative und zum ausprobieren Spul ich mir aber noch ne 0.16er Mono auf die Ersatzspule.

Meine Rute ist relativ weich,hatte diese aber bisher noch nicht mit geflochtener ausprobiert.

Schon mal vielen Dank für die Hilfe

Benutzeravatar
TroutSpinner
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 19.12.2011 - 19:58

Beitragvon TroutSpinner » 24.01.2012 - 18:19

Probier doch mal die NanoFil von Berkley. Das ist eine Uni-Filament Schnur. Sie verbindet die Eigenshaften einer geflochtenen mit der einer Mono. Falls du sie nicht kennst, hier ein paar Vorteile die ich dieser Schnur im Vergleich zu den einzelnen Schnüren abgewinnen konnte:

-Sehr dünn, dabei sehr hohe Tragkraft
-Abriebfester als eine normale geflochtene
-Semi transparent
- lässt sich Butterweich auswerfen mit guten Weiten
- keine Dehnung, sondern eine direkte Aktion
Grade wenn du auf Forellen gehst und diese eher Vorsichtig sind, kannst du meiner Meinung nach jeden noch so kleinen Zupfer bemerken.
Perrücken sind dieser Schnur ein Fremdwort.

Ich bin mehr als begeistert von dieser Erfindung.
Meinen Angelplatz teile ich am Liebsten mit ein paar Libellen im Schilf und Forellen in meinem Eimer!

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 24.01.2012 - 18:48

TroutSpinner hat geschrieben:Probier doch mal die NanoFil von Berkley. Das ist eine Uni-Filament Schnur. Sie verbindet die Eigenshaften einer geflochtenen mit der einer Mono. Falls du sie nicht kennst, hier ein paar Vorteile die ich dieser Schnur im Vergleich zu den einzelnen Schnüren abgewinnen konnte:

-Sehr dünn, dabei sehr hohe Tragkraft
-Abriebfester als eine normale geflochtene
-Semi transparent
- lässt sich Butterweich auswerfen mit guten Weiten
- keine Dehnung, sondern eine direkte Aktion
Grade wenn du auf Forellen gehst und diese eher Vorsichtig sind, kannst du meiner Meinung nach jeden noch so kleinen Zupfer bemerken.
Perrücken sind dieser Schnur ein Fremdwort.

Ich bin mehr als begeistert von dieser Erfindung.


Wirst du von Berkley bezahlt? :-D
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
TheBlackOne
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2012 - 16:28
Wohnort: Lkrs. Pfaffenhofen/Ilm

Beitragvon TheBlackOne » 24.01.2012 - 18:58

rissfischer hat geschrieben:
TroutSpinner hat geschrieben:Probier doch mal die NanoFil von Berkley. Das ist eine Uni-Filament Schnur. Sie verbindet die Eigenshaften einer geflochtenen mit der einer Mono. Falls du sie nicht kennst, hier ein paar Vorteile die ich dieser Schnur im Vergleich zu den einzelnen Schnüren abgewinnen konnte:

-Sehr dünn, dabei sehr hohe Tragkraft
-Abriebfester als eine normale geflochtene
-Semi transparent
- lässt sich Butterweich auswerfen mit guten Weiten
- keine Dehnung, sondern eine direkte Aktion
Grade wenn du auf Forellen gehst und diese eher Vorsichtig sind, kannst du meiner Meinung nach jeden noch so kleinen Zupfer bemerken.
Perrücken sind dieser Schnur ein Fremdwort.

Ich bin mehr als begeistert von dieser Erfindung.


Wirst du von Berkley bezahlt? :-D


Das dachte ich auch gerade :lol:
Wir hatten die Nanofil letztens bei Fisherman´s Partner ausprobiert und ausführliche Gespräche mit den Leuten vor Ort. Die Schnur ist meiner Meinung nach ein Riesen Reinfall.

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 24.01.2012 - 19:44

Also mein Dealer hat mir davon abgeraten. Diverse Angelfreunde von mir haben die Schnur schon gefischt und haben diese relativ flott in die Tonne getreten. Es sind ja schon diverse Probleme im eigenen Trööt dafür erörtert worden, die tatsächlich auch auftraten.
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!



Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 24.01.2012 - 19:48

Als ich noch nicht gewusst habe, dass es ratsam ist, vor die Geflochtene ein Vorfach zu schalten, hab ich eine Menge Forellen mit der 15er Fireline in gelb oder flamegreen oder wie das heißt gefangen.
Die Schnur möchte ich keinesfalls empfehlen, aber die Forellen hats nicht gestört.
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
TroutSpinner
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 19.12.2011 - 19:58

Beitragvon TroutSpinner » 24.01.2012 - 20:08

:-) nein, werde nicht bezahlt. Das Sollte ich aber evtl. ändern.... ]:(
ok, hatte auch meine start schwierigkeiten mit ihr (hat sich selbst durch geschnitten)
dann statt mit nem grinner nen berkley (!!! :-# !!!) geknotet und gut wars...
Meinen Angelplatz teile ich am Liebsten mit ein paar Libellen im Schilf und Forellen in meinem Eimer!

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 25.01.2012 - 12:31

TroutSpinner hat geschrieben:statt mit nem grinner nen berkley (!!! :-# !!!) geknotet


Ich glaub langsam, Berkley ist irgendwie mit Apple verbandelt, die erfinden auch jeden alten Hut neu:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 29,r:7,s:0

Ein stinknormaler Clinchknoten ist das, mit der revolutionären Idee, die Schnur doppelt zu legen. Wär ich nieeeeeeee drauf gekommen.
Danke Berkley!
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
TroutSpinner
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 19.12.2011 - 19:58

Beitragvon TroutSpinner » 25.01.2012 - 14:54

Man muss das Rad ja auch nicht immer neu erfinden und Nomenklatur ist das andere.
Hegst du den Geddanken eine anti-Berkley-Kampagne zu starten? Wirkst latent genervt...:-)
Meinen Angelplatz teile ich am Liebsten mit ein paar Libellen im Schilf und Forellen in meinem Eimer!