Spinnrute für den Forellenbach gesucht !!!


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Spinnrute für den Forellenbach gesucht !!!

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 26.08.2011 - 19:15

Hallo Leute !

Ich bin neu hier und das Forum gefällt mir ziemlich gut !
Ich habe auch gleich eine Frage ,
nämlich : Welche Rolle und Rute könnt Ihr mir zum ultra-leichtem Spinnfischen empfehlen ( mein Budget liegt bei 250 - 300 € ) .
Zielfische sind Bachforellen und Barsche und Köder wären kleine Mepps , Wobbler und Blinker
Ich lege Wert auf Schnurverlegung ( es kommen dünne Geflechte zum Einsatzt ) , Laufverhalten ( auch nach längerem Gebrauch ) und auf Gewicht , da die Rolle zur aktiven Angelei gedacht ist .
Die Rute sollte ebenfalls leicht sein und so um die 1 - 10 Gramm gut werfen können .
Eine Länge von 210cm bis 270cm haben und am besten über eine schöne durchgehende Aktion verfühgen .
Es ist mir klar dass jeder unterschiedliche Meinungen hat , aber dennoch wären Kaufvorschläge sehr gut !

Patti-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 244
Registriert: 04.01.2011 - 21:15
Wohnort: 31167 Bockenem

Beitragvon Patti-Angler » 27.08.2011 - 10:49

Sicher, dass du mit knapp 13 schon so viel Geld ausgeben willst?!

Ich würd dir erstmal was günstigeres empfehlen, zudem du am Forellenbach doch eh kein teures Equitment brauchst...

Also meiner Meinung nach ist die Cormoran Black Bull HC UL eine gute Forellenrute! http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf

Mussja nicht immer teuer sein :D
ℓιєвє gяüßє, ραттι-αηgℓєя

*Hilfe: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... 37#462737*

Patti-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 244
Registriert: 04.01.2011 - 21:15
Wohnort: 31167 Bockenem

Beitragvon Patti-Angler » 27.08.2011 - 10:55

Und du hast eine PM ;)
ℓιєвє gяüßє, ραттι-αηgℓєя



*Hilfe: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... 37#462737*

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 27.08.2011 - 13:10

Ja ich bin mir sicher ,
Da ich sehr oft am Forellenbach unterwegs bin.
Desshalb möchte ich sehr gutes Gerät verwenden !
Außerdem habe ich da noch meinen Sponsor ,
meinen Opa !!!
Also dass mit dem Geld passt auf
jeden Fall .
Trotzdem danke !!!

Gruß xXSTÖRFALLXx

Patti-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 244
Registriert: 04.01.2011 - 21:15
Wohnort: 31167 Bockenem

Beitragvon Patti-Angler » 27.08.2011 - 15:54

Ok, aber in Sachen teuer müssen dich andere beraten :)
ℓιєвє gяüßє, ραттι-αηgℓєя



*Hilfe: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.p ... 37#462737*

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.08.2011 - 16:04

Lass dir einen Fliegrutenblank der Klasse 4/5 in 240 cm aufbauen. Ich hab sowas für genau diesen Zweck. Mit einer Stroft GTP Typ 1 werfe ich sogar noch Goldkopfnymphen...
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 27.08.2011 - 16:41

Aha !
Eine Frage , wieviel kostet es sich so eine " Rute " aufbauen zu lassen ???
Ich kann dies leider nicht !!!
Und was für eine Aktion hätte denn so eine Rute ???

M.f.g xXSTÖRFALLXx

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.08.2011 - 17:12

Ich bin der Meinung, ein mittelschneller Fliegenblank hat genau die richtige Aktion für eine feine Forellenspinnrute; unter Belastung geht die Biegung bis ans Handteil. Solche Blanks kann man ab etwas unter 100,- € haben.

Dazu einen Vollkorkgriff mit Schieberingen (wegen der perfekten Balance!), Ringe und die Arbeit... bei Karl Bartsch, CMW, oder anderen Rutenbauern kannst du dich beraten lassen.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 27.08.2011 - 17:27

Dass klingt schon recht gut und
wo ist der Vorteil gegenüber ultra
leichten Spinnruten ?

xXSTÖRFALLXx

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 27.08.2011 - 17:35

Die aktuellen UL-Ruten sind mir fürs Forellenfsichen an Bächen irgendwie alle zu hart. Außerdem istz es einfach geil, so ein Einzelstück zu haben. ;)

Zum leichten Barschfischen nehme ich auch was von der Stange (Leitner UL-Spin), da ist es mir ganz recht, wenn die Rute einen Ticken straffer ausfällt.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 27.08.2011 - 18:37

Aha , dann wäre dass ja auch schon geklärt !
Trotzdem wäre es schön , wenn
ich noch ein paar Empfehlungen bekommen
würde !
Und wie sieht es mit einer Rolle aus ?
Ich habe gehört die Shimano technium fa / fb
Sollen gut sein , aber wo liegt der Unterschied
zwischen den beiden Rollen ???
Und wie sieht es mit der Stradic aus ?
Ist die ( viel ) besser ?
Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit
Den Rollen .
Kaufvorschläge wären schön !!!

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 28.08.2011 - 17:53

Weiß keiner etwas über die Rollen , oder kann
mir Kaufvorschläge machen :( ??? :(

DerLange
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 37
Registriert: 21.08.2010 - 11:16

Beitragvon DerLange » 28.08.2011 - 18:38

Also zum Thema Rolle würde ich dir die CALDIA 1503 von Daiwa vorschlagen. Ich fische dieses Modell jetzt schon seit knapp 3 Jahren und kann sie bedenkenlos weiterempfehlen. Gewicht, Schnurführung, Handling und Leichtlauf sind meines erachtens nach unschlagbar in dieser Preisklasse!

Das einzige was man als negativ bezeichnen könnte ist das die Rolle auf der Unterseite drei kleine Öffnungen hat ( wofür auch immer ), das heißt man sollte sie 1-2 mal mehr zerlegen um sie zu reinigen und zu fetten.

pike-pirat
Brassen
Brassen
Beiträge: 90
Registriert: 15.02.2011 - 11:06

Beitragvon pike-pirat » 29.08.2011 - 13:48

ich würde dir diese rolle hier empfehlen:
http://www.am-angelsport-onlineshop.de/ ... 494_x2.htm

ist die amerikanische stradic aus ci4-material. ich fische sie selber in der 2500er und 4000er größe und bin vollauf zufrieden. passt perfekt auf deine angaben, außerdem gibt es nicht viele die dieses teil schon fischen!

als rute finde ich die pulse echt gut, wäre die hier:
http://www.am-angelsport-onlineshop.de/ ... 149_x2.htm

da hättest du dann auch noch geld übrig um dir ne gute geflochtene zu kaufen. da rate ich dir zu stroft, spider wire oder powerpro.
grüße

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 01.09.2011 - 17:34

Danke für die vielen Antworten !
Hat jemand Erfahrungen mit der Daiwa
Ryukon ul spinnrute oder generell Ryukon???
Die sieht echt gut aus !

Ihr könnt mir auch Kaufvorschläge machen !!!