Mit Mais auf Forelle an einem Fluss?


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 16.08.2011 - 11:45

Also mal zur Aufklärung:
Rotfedern sind nicht überall geschützt! Es ist wieder Ländersache.
In einigen sind sie ganz ohne Schonmaß oder Schonzeit, in anderen haben sie nur ein Schonmaß und ob sie wo anders ganz geschützt sind...keine Ahnung.

Eine interessante Regelung ab ich neulich an der Lahn gelesen:
Rotfedern bis 15 Zentimeter sind geschont außer man benutzt sie direkt als Köderfisch.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16790
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 17.08.2011 - 7:16

Diox hat geschrieben:Eine interessante Regelung ab ich neulich an der Lahn gelesen:
Rotfedern bis 15 Zentimeter sind geschont außer man benutzt sie direkt als Köderfisch.

Ein Schelm, der böses dabei denkt ... :p
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12520
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 17.08.2011 - 18:26

Diox hat geschrieben:Eine interessante Regelung ab ich neulich an der Lahn gelesen:
Rotfedern bis 15 Zentimeter sind geschont außer man benutzt sie direkt als Köderfisch.


Solche Regelungen gibt es auch erst, seit dem wir viele menschliche Kormorane haben, die aus Richtung Osten kommend in der Lahn nach allem rauben was nach Fisch aussieht. Dabei spielen Größen wirklich keine Rolle. :roll:
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 17.08.2011 - 21:50

Der Phalacrocorax dentaurata...
Das mit den geschützten Rotfedern kenne ich von Vereinsgewässern, in denen die Fische als Grünzeugfresser benötigt werden.
Forellen fressen Mais, wenn sie es aus dem Dasein in Zuchtbecken gewohnt sind damit gefüttert zu werden, im Fluss werden andere Fische eher am Platz sein.

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 24.08.2011 - 18:26

Diox hat geschrieben:Eine interessante Regelung ab ich neulich an der Lahn gelesen:
Rotfedern bis 15 Zentimeter sind geschont außer man benutzt sie direkt als Köderfisch.


das ist ja nett! wozu soll man denn eine rotfeder sonst benutzen? solche regeln könnts gerne noch mehr geben, zb:

"das zelten ist am fischwasser generell verboten, es sei denn, man benutzt sein zelt als schlafmöglichkeit".
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 24.08.2011 - 19:18

Korsikaphil hat geschrieben:
Diox hat geschrieben:Eine interessante Regelung ab ich neulich an der Lahn gelesen:
Rotfedern bis 15 Zentimeter sind geschont außer man benutzt sie direkt als Köderfisch.


das ist ja nett! wozu soll man denn eine rotfeder sonst benutzen? .



Gibt durchaus Zeitgenossen die auf z.b. eingelegte Rotfedern als Gaumenschmaus schwören. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 08.12.2011 - 14:03

Thuni hat geschrieben:Sind alle verboten
Bei mir in Franken ist es verboten welche zu fangen, töten oder diese als Köder zu verwenden, egal welcher größe

wie meinste den des? ich bin auch aus franken (fv manta fürth) und warum ollte man keine rotfedern als köder verwenden dürfen? solange sie tot sind, macht man da nix falsch. liegt des vllt an deim verein, verbietet der das? rotfedern sind ja auch nicht geschütz.

Benutzeravatar
Allrounder14
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2011 - 12:15
Wohnort: Obersteinebach

Beitragvon Allrounder14 » 18.12.2011 - 13:08

also mit mais kannst du köderfisch(rotaugen,rotfedern usw) fangen.unteranderem karpfen,schleien,brassen,döbel usw.
ich hab auch schon forellen an einem fluss gefangen(rhein!!!)
ich war total überrascht!!!
forellen aber stürzen sich auf alles!!! hauptsache fressen
egal ob wurm,mais,manche ja sogar auf holz oder blanken haken!!!
die sind aber dann extrem angefüttert
normalerweise hast du aber beste chancen auf forelle an nem fluss mit wurm.
probiers mal aus!!!

lg marcel

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 18.12.2011 - 13:40

Allrounder14 hat geschrieben:forellen aber stürzen sich auf alles!!! hauptsache fressen
egal ob wurm,mais,manche ja sogar auf holz oder blanken haken!!!



Du angelst öfters an Forellenpuffs mh? Oder ich mach was falsch und verwende seit Jahren Köder und nicht nur den Haken.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 18.12.2011 - 13:45

Diox, du gehts eben angeln und reflektierst nicht unüberdacht die Weisheiten aus diversen Druckerzeugnissen. That's the difference! :)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Allrounder14
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2011 - 12:15
Wohnort: Obersteinebach

Beitragvon Allrounder14 » 18.12.2011 - 13:56

@diox:
nein ich gehe NIE an einem forellenpuff fischen,weil ich das einfach langweilig finde
jede 5 min. ein biss- nene is nix für mich
aber ich habe sowas schon öfter gesehen!!!! >:-p :D

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 18.12.2011 - 19:56

Allrounder14 hat geschrieben:jede 5 min. ein biss- nene is nix für mich


Geilomat! Sag mir wo, und ich düse los :D !
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 18.12.2011 - 20:16

ich bin auch aus franken (fv manta fürth) und warum ollte man keine rotfedern als köder verwenden dürfen?

Also in Oberfranken ist sie ganzjährig geschützt !
Die Rotfeder wird von der Weltnaturschutzunion in der roten Liste gefährdeter Arten geführt, aber derzeit als nicht gefährdet bewertet. Sie wird in mehreren Ländern der Bundesrepublik Deutschland zu den gefährdeten Arten gezählt.
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
Allrounder14
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 20
Registriert: 18.12.2011 - 12:15
Wohnort: Obersteinebach

Beitragvon Allrounder14 » 20.12.2011 - 18:34

@korsikaphil
an einem gewässer in dürrholz im westerwald
ich glaub des sogar ein vereinsgewässer