Portugal - Wolfsbarsch-Bericht


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Elbjung
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2017 - 16:53
Wohnort: Hamburg

Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Elbjung » 20.05.2018 - 12:19

Moin,

anbei ein paar schöne Bilder von meinem letzten Portugal-Urlaub, bei dem ich den ein oder anderen Wolfsbarsch landen konnte. Geangelt wurde ausschließlich vom Strand aus (Atlantikküste südlich von Lissabon) mit der Brandungsrute. Zwar wollte ich es dort ebenfalls mit einer Sbirolino-Montage versuchen, habe dies dann jedoch schnell wieder abgebrochen, da die Wellen einfach zu gefährlich waren und mich aufs Brandungsangeln beschränkt.

Insgesamt gingen mir 9 Wolfsbarsche an den Haken, von denen jedoch 7 recht klein waren, einer wieder ins Wasser durfte und nur der größte in der Pfanne landete.

Geangelt wurde sowohl nachts, als auch am Tag mit einer Paternoster-Montage. Die Wellen in der Nacht waren teilweise noch heftiger und der Wind ebenfalls wirklich stark. gefangen habe ich merkwürdiger Weise vor allem am Tag recht gut, da ich jedoch nur ein paar Tage dort war, war dies wohl reiner Zufall.

Auf jeden Fall scheinen die Fische sich dort prächtig zu vermehren und alles zu verschlingen, was in der Brandung so kreucht und fleucht, weshalb dort auch eine Menge insb. einheimischer Angler anzutreffen waren. Im Hinblick auf die hiesigen Fangbeschränkungen sicher ein gutes Zeichen ist.

Wie man auf den Bildern mit den klippen im Hintergrund erkennen kann, ist der Wellengang extrem unterschiedlich und wohl auch stark gezeitenabhängig (vgl. Bild 12 und 12a).

Noch verrückter sind Klippen-Angler, welche man bei genauem Hinsehen auf Bild 15 erkennen kann. ich habe keine Ahnung, wie die teils älteren Herrschaften dort überhaupt hingekommen sind. Auf jeden Fall haben eine Meeräsche nach der anderen dort geangelt und diese mit einem kleinen Eimer mit Schnur dran nach oben befördert. Meeräschen tummeln sich dort allerdings auch in riesigen schwärmen... das war mir dann allerdings doch eine Nummer zu heikel mit der Fehlenden Auslandsreise-Krankenversicherung :D

Insgesamt war es ein wirklich toller Urlaub und ich war sicher nicht das letzte Mal dort. Die nächste Reise geht jedoch wohl wieder nach Spanien ans Mittelmeer (oder ggf. in den Norden). Danach wollte ich die USA und Asien ansteuern und die dortigen Gewässer unsicher machen.



0.jpg
0.jpg (1.66 MiB) 959 mal betrachtet


2c.jpg
2c.jpg (1.9 MiB) 959 mal betrachtet


4.jpg
4.jpg (2.1 MiB) 959 mal betrachtet


6.jpg
6.jpg (1.75 MiB) 959 mal betrachtet


7.jpg
7.jpg (1.33 MiB) 959 mal betrachtet


8.jpg
8.jpg (1.78 MiB) 959 mal betrachtet


8a.jpg
8a.jpg (1.16 MiB) 959 mal betrachtet


8b.jpg
8b.jpg (1.82 MiB) 959 mal betrachtet


9.jpg
9.jpg (844.21 KiB) 959 mal betrachtet


10.jpg
10.jpg (979.5 KiB) 959 mal betrachtet


11.jpg
11.jpg (1.01 MiB) 959 mal betrachtet


11a.jpg
11a.jpg (1.46 MiB) 959 mal betrachtet
Dateianhänge
12.jpg
12.jpg (2.11 MiB) 959 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (1.8 MiB) 959 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (2.65 MiB) 959 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Elbjung am 20.05.2018 - 12:49, insgesamt 5-mal geändert.

Elbjung
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2017 - 16:53
Wohnort: Hamburg

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Elbjung » 20.05.2018 - 12:22

15.jpg
15.jpg (2.29 MiB) 957 mal betrachtet
16.jpg
16.jpg (3.3 MiB) 957 mal betrachtet
17.jpg
17.jpg (2.11 MiB) 957 mal betrachtet
18.jpg
18.jpg (3.42 MiB) 957 mal betrachtet
IMG_2097.jpg
IMG_2097.jpg (1.96 MiB) 957 mal betrachtet
IMG_2111.jpg
IMG_2111.jpg (2.25 MiB) 957 mal betrachtet
IMG_2209.jpg
IMG_2209.jpg (4.87 MiB) 957 mal betrachtet
IMG_2226.jpg
IMG_2226.jpg (1.35 MiB) 957 mal betrachtet
12a.jpg
12a.jpg (2.61 MiB) 957 mal betrachtet
14.jpg
14.jpg (3.03 MiB) 957 mal betrachtet

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4988
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Valestris » 20.05.2018 - 12:36

Petri Heil :clap:
Danke für den schönen Bericht und die absolut tollen Bilder. Was für ein schönes Wasser.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10634
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Gerd » 20.05.2018 - 15:42

Petri Heil. Toller Bericht und schöne Bilder
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 20.05.2018 - 21:49

Petri heil zu den vermeindlichen Wolfsbarschen.
Das erste ist schon einer aber der rest sind Gefleckte Umberfische die ich bisher nur aus amerikanischen Angelvideos als Seatrout kannte. Wolfsbarsche haben keine Punkte ;)
Angeln :D

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 608
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Argail » 20.05.2018 - 22:04

#Allround#Nachhaltig hat geschrieben:der rest sind Gefleckte Umberfische die ich bisher nur aus amerikanischen Angelvideos als Seatrout kannte. Wolfsbarsche haben keine Punkte ;)


........gefleckter Wolfsbarsch....https://de.wikipedia.org/wiki/Gefleckter_Wolfsbarsch
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1422
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Dreamworker » 21.05.2018 - 1:33

Ja, tolle und dynamische Bilder sowie guter Reisebericht! {ß*# {ß*# Hoffe, die Fisch waren lecker...
Habe mich so ähnlich früher beim Brandungsangeln auf Gran Canaria, Mallorca und Wangerooge
versucht, gefangen habe ich allerdings nichts...

War der Wind dort On- oder Offshore, was für Klip-Fische sind das auf dem einen Bild, wo du in einem Supermarkt? fotografiert hast? Sehen für mich aus wie Kabeljaus, oder ist das ein "einheimischer" Fisch?
Zuletzt geändert von Dreamworker am 21.05.2018 - 9:48, insgesamt 1-mal geändert.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5660
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2018 - 7:44

Moin Elbjung!
Geile Bilder und schöner Bericht - danke fürs teilen.. :clap: :clap: .
Wenn man nur 1 Woche Zeit hat, finde ich für mich 1-2 essbare Fische schon ganz OK, da darf man nicht zuviel erwarten.. .
Warst Du da südlich der Lagoa Albufeira? Der Strand kommt mir so bekannt vor, auf jeden Fall ne nette Ecke.
Sehr schön!! :clap: :clap:


Jakob: Das ist natürlich ein Gefleckter Wolf, aber Spotted Trout sieht recht ähnlich aus... :lol: :lol:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3314
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 21.05.2018 - 12:42

Ja wenn man nicht beide kennt sieht man es auf den Bildern echt nicht. Aber gefleckter wolfsbarsch macht mehr sinn
Angeln :D

Elbjung
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2017 - 16:53
Wohnort: Hamburg

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon Elbjung » 21.05.2018 - 13:14

Vielen Dank euch :D ich hoffe, es folgen noch mehr solcher Berichte. Am liebsten würde ich täglich losziehen oder direkt irgendwo ans Meer auswandern.. dafür mache ich jedoch quasi die schlechteste "Ausbildung", die es wohl gibt.

Ich dachte selbst erst, dass es eine Forellen-Art sein könnte, habe mich jedoch über die Stacheln am Kiemendeckel und am Rücke gewundert. Rhinefisher hat mich dann aufgeklärt.. Gerne hätte ich einen solch gefleckten Wolfsbarsch in groß gekostet. Beide von denen haben übrigens in der Nacht angebissen, am Tag gingen nur "normale" Wolfsbarsche an den Haken.

Alle Fische waren zudem nicht sonderlich Kampfstark - habe selbst den Biss der größten beiden gar nicht gemerkt und erst beim Einholen einen gewissen Widerstand wahrgenommen. Da ich im Brandungsangeln nicht sonderlich bewandert bin, denke ich mal, dass es zumindest auch am schweren Gerät liegen muss.. hatte mich jedoch auf ein paar ordentliche Kämpfe gefreut. Beim nächsten Mal im Atlantik/Mittelmeer versuche ich es definitiv wieder mit großen Naturködern bei Nacht an einer schön tiefen Stelle und/oder auf Bluefish in Spanien, dann melde ich mich aber noch mal vorher :D


rhinefisher hat geschrieben:Moin Elbjung!
Wenn man nur 1 Woche Zeit hat, finde ich für mich 1-2 essbare Fische schon ganz OK, da darf man nicht zuviel erwarten.. .
Warst Du da südlich der Lagoa Albufeira? Der Strand kommt mir so bekannt vor, auf jeden Fall ne nette Ecke.
Sehr schön!! :clap: :clap:


Genau, hauptsächlich war ich am Praia do meco unterwegs, der quasi vor unserer Haustür lag.
Finde die Bilanz auch okay. zuerst dachte ich gar nicht, dass ich überhaupt was an den Haken bekomme. An zwei Tagen war die Brandung so stark, dass selbst 200g Krallenblei nach 10min wieder am Strand lagen. an den anderen Tagen kam ich dann zum Glück schon mit 100-120 ohne Kralle aus.


Dreamworker hat geschrieben:Ja, tolle und dynamische Bilder sowie guter Reisebericht! {ß*# {ß*# Hoffe, die Fisch waren lecker...
Habe mich so ähnlich früher beim Brandungsangeln auf Gran Canaria, Mallorca und Wangerooge
versucht, gefangen habe ich allerdings nichts...

War der Wind dort On- oder Offshore, was für Klip-Fische sind das auf dem einen Bild, wo du in einem Supermarkt? fotografiert hast? Sehen für mich aus wie Kabeljaus, oder ist das ein "einheimischer" Fisch?


Dank dir! Der Fisch war der absolute Wahnsinn! Der Wind war ganz unterschiedlich und hat häufig gewechselt (was wir auch bei der Landung gemerkt haben :( )
An dem Tag, an welchem ich die meisten gefangen hatte, war es jedoch recht windstill, bzw. leicht onshore. Was das für Fische waren, weiß ich leider nicht, sie waren aber wirklich riesig. Probiert habe ich sie auch nicht, was ich im Nachhinein etwas bereue... sonderlich appetitlich rochen sie allerdings auch nicht.. die Einheimischen haben ihn jedoch häufig im Einkaufswagen gehabt. Die Fischtheke ist aber insgesamt der Wahnsinn gewesen.

Valestris hat geschrieben:Petri Heil :clap:
Danke für den schönen Bericht und die absolut tollen Bilder. Was für ein schönes Wasser.


Das Wasser war, genau wie der Himmel, der absolute Hammer. Die Wassertemperatur betrug etwa 15 Grad, "baden" war ich daher nur zweimal, was schon ziemlich hart war :D Wenn ich Wasser sehe, kann ich mich aber einfach nicht beherrschen. Der Himmel hatte auch irgendwie ein viel dunkleres Blau, als es bei uns der Fall ist... Obwohl wir zudem nur 18-22 Grad hatten, hat die Sonne wirklich extrem geknallt und ich hatte direkt am ersten Tag den krassesten Sonnenbrand :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5660
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Portugal - Wolfsbarsch-Bericht

Beitragvon rhinefisher » 21.05.2018 - 15:09

Hi!
Der Fisch ist Bacalao/Stockfisch/Klippfisch - also das was man in Norge auf den Gestellen sieht.
Die Norweger machen das Zeug, Portugisen und Italiener essen es. Muß ich nicht haben... .
Das Barsche dieser Grösse nicht gut kämpfen stimmt schon, leider sind aber auch 5kg Fische nicht so der Bringer - sind halt Barsche, die scheinen es alle nicht so mit dem kämpfen zu haben. Dafür sind sie aber eigentlich ALLE sehr lecker.. :dance:
Petri :hallo:
DEUS LO VULT !