Schweden - Hecht, Barsch, Zander - Kleine "Hilfestellun


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Leimentaler
Barsch
Barsch
Beiträge: 145
Registriert: 11.03.2009 - 16:48

Schweden - Hecht, Barsch, Zander - Kleine "Hilfestellun

Beitragvon Leimentaler » 19.01.2012 - 8:46

Hallo Zusammen

Ich habe gleich zu allen drei Raubfischen (Hecht, Barsch, Zander) eine Frage. Darum habe ich mir gedacht, ich stelle das Thema einmal hier rein (falls falsch, bitte verschieben).

Ich habe das Glück, dass ich im Juli eine Woche Ferien in Schweden verbringen darf. Natürlich habe ich da die Absicht, zu angeln. Mein Haus wird ca. 500m vom See entfernt sein. Ein Boot ist gemäss Beschreibungen vorhanden.
Has Haus liegt am See "Lönnern". Leider habe ich über diesen See nicht allzuviel Infos im Internet gefunden - kennt den eventuell jemand von Euch?

Was ich aber vermute, ist dass es natürlich Hechte und Barsche drinnen hat. Auch habe ich irgend wo gelesen, dass der Zander ebenfalls vorhanden ist. Und die drei sind eigentlich auch meine Zielfische.

So, nun brauch ich aber Hilfe... Mit Hechten habe ich bereits ein bisschen Erfahrung. Habe doch schon den Einen oder Anderen Hecht gefangen - Jedoch waren die nie grösser als ca. 55cm...

Was könnt Ihr (besonders jene, welche Schweden-Erfahrung haben) mir zum Hechtangeln in Schweden empfehlen?
Sollte ich eher auf Wobbler oder Gummifische setzen? Grössen?
Ich bin ehrlich, ich bin nicht auf 120cm Hechte aus - Lieber den Einen oder Anderen ~80cm Hecht... Sonnst bin ich noch überfordert =)

Zu den Barschen denke ich, dass ich diese eher als "Beifang" fangen werde... Oder gibts da spezielle "Köder", welche die Schweden-Barsche nicht "ignorieren" können? ;-)

Kommen wir zu den Zander - da bin ich ein absoluter Anfänger - Noch keinen einzigen gefangen =(
Auf was soll ich hier Setzten? Köder? Grössen? Führung? Ort?

Ich weiss, viele Fragen - und hoffentlich viele Antworten.


Grüsse

Benutzeravatar
maggot
Zander
Zander
Beiträge: 231
Registriert: 17.11.2011 - 14:00
Wohnort: Fürth

Beitragvon maggot » 17.02.2012 - 20:06

hi leimenthaler!
ich fahr an Pfingsten auch nach Schweden :D ich kann dir nichts genaues sagen, aber ich habe im Internet jetz viel zu eher flach laufenden Wobblern bzw jerks gesehen. Farben sind bei denen die ich gesehen habe eher dunkel. Köderführung sollte nicht langsam sein :D Zum Zander habe ich leider nicht viel Erfahrung. Bis jetz hatte ich erst einen gehakt, der war auf einen gelbschwarzen GuFi, aber in einem Kanal, welche es in Schweden glaube ich nicht oft gibt. Hechte hatte ich bis jetz nur untermaßige (2 Stück 41 und 46cm) einer auf Wobbler, der andere auf großen Spinner, beide eher flach bzw im Freiwasser geführt, musst du halt je nach Tiefe anpassen :D
Ich konnte zwar nicht viel sagen, aber vielleicht hat es dir irgendwie weitergeholfen ;-)
Gurß,
Robin :)
EAT...
SLEEP...
GO FISHING....

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 647
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 18.02.2012 - 0:28

Mit deiner Vermutung, dass in den schwedischen Seen hauptsächlich Hechte und Barsche vorhanden sind liegts du prinzipiell richtig.
Aber auch den Zanderbestand der schwedischen Binnengewässer darf man nicht unterschätzen.
Wenn du im Sommer unterwegs bist funktioniert auf Hecht das Jerken, Schleppen und Topwater-fischen (Spinnerbaits im Kraut sowieso) recht gut.
Aber auch das Angeln in den tieferen Bereichen mit Gufis ist nicht zu verachten.
Wenn du eher Barsche fangen willst, sind kleine Gummis oder Creature-Baits recht erfolgreich. Egal ob mit Drop-Shot, Texas-Rig oder einfach gejiggt.
Zander fängst du (meiner Erfahrung nach) in dieser Jahreszeit in Schweden am Besten vertikal in den tieferen Bereichen und den Abbruchkanten der Gewässer.
Die meisten Gewässer in Schweden sind absolut klasse und immer wieder eine Reise wert.
Ich fahr diese Sommerferien auch nach Schweden und hoffe auf mein Glück beim Angeln auf Meter-Hechte am Lake Runn ;)
Ich hoffe ich konnte helfen.
Sebastian
pro catch and release

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 647
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 18.02.2012 - 0:32

Achja und zu den Größen...
Hecht: alles um die 16cm (darf natürlich auch größer sein; da sind keine Grenzen gesetzt ;))
Barsch: 4-12cm
Zander: 10-15cm
pro catch and release