Irgendwas angeln in Dänemark (Als)


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Irgendwas angeln in Dänemark (Als)

Beitragvon Stefan83 » 13.08.2010 - 12:33

Hi Leute!

Ich habe vor nächste Woche ein paar hoffentlich schöne Tage in Dänemark zu verbringen. Genauer auf der Insel Als in der Stadt/Dorf/Gemeinde Lysabild. Und vielleicht möchte ich dort ein wenig angeln. Ist schon mal jemand dort gewesen und hat dort geangelt? Wo in der Nähe kann man angeln und wie ist das mit der Ostsee? Kann ich da einfach meine Angel rausprügeln und fertig oder muss ich da noch was beachten?
Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere etwas dazu sagen könnte.
Gruß, Stefan

"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 13.08.2010 - 12:35

Die Insel Als ist ein Top Revier zum Meeresangeln. Da kannst du fast überall zu jeder Wetterlage deine Fische fangen. Mein Tip: Der Angelführer Als von der Rapsbande. Ist auf Meerforellen und Brandungsangeln ausgelegt, aber die paar € lohnen sich. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 13.08.2010 - 12:39

Wow, das ging ja mal richtig schnell :shock: danke.
Ich habe mal eben bei google geschaut und das hier gefunden:
http://www.amazon.de/Angelf%C3%BChrer-K ... 3937868089
Ist das der richtige? Steht auf jeden Fall Rapsbande drauf :)
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 13.08.2010 - 12:58

Genau das ist der Angelführer. Macht wirklich spaß auf Als zu fischen. War schon einige male dort oben. Manchmal mit Campingbus und dann ein langes Wochenende am Stück. Und wir hatten immer unsere Fische. ;)

Viel Fun und dicke Fische. Und lass mal was hören. 8)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 13.08.2010 - 12:59

Nachtrag: Nicht vergessen den dänischen Angelschein zu kaufen.
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 13.08.2010 - 14:27

Hallo nochmal!

Erstmal danke für den "Buchtipp" ;)
Ich werde Montag gleich los und es holen oder bestellen.
Ich hab auch gleich nochmal eine Frage hinterher: Ich bin
ja quasi Wiedereinsteiger, hab lange Zeit nicht mehr geangelt.
Also verzeiht diese vielleicht doofe Frage(n):
Wie angel ich da? Sprich welche Köder? Geh ich auf Grund?
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 14.08.2010 - 8:51

Also die Bücher von der Rapsbande bekommst du eigentlich in jedem Angelshop. Da brauchste nix zu bestellen.

Wie angelst du denn generell gerne?? Bist du eher der Ansitzangler oder doch eher der aktivere Spinnfischer??

Ich würde eine Mischung aus beidem empfehlen. Gerade zu den Abendstunden hin kommen die Meerforellen und Dorsche in Wurfweite um sich voll zu Futtern. Da kann es nicht schaden den Silberbarren mit Blinkern nachzustellen.

Ansonsten klassische Brandungsruten, Wattwürmer und dann raus damit. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 14.08.2010 - 9:15

Guten Morgen!

Also im Moment bin ich eher der aktivere Spinnfischer, ich bin ja, wie gesagt, erst seit kurzem wieder dabei und habe mir zwei 3 Meter Ruten für Ansitze und eine 2,70 Meter Rute zum Spinnen geholt. Ich habe auch gestern mit meinem Nachbarn über die Dänemark-Tour gesprochen und der hat gesagt ich sollte nicht mit meinem Gerät dahin fahren, das wäre nichts. Naja, nun überlege ich ob ich mich nochmal in Unkosten stürze und mir Brandungsangelgerät kaufe oder ob ich mir lieber einen kleinen See mit Süßwasser suche und da ein wenig angel. Ich tendiere zu letzterem, weil ich erstens nicht wüsste was ich da alles brauche und zweitens nicht weiß ob ich nochmal zum Brandungsangeln fahre und es sich überhaupt lohnt dafür zu investieren. Weil wenn ich kaufe, dann will ich auch keinen Billigmist kaufen. Vielleicht finde ich ja auch jemaden der mich mal mit zum Brandungsangeln nimmt damit ich mir das mal anschauen kann. Rein logisch würde es Sinn machen, ich wohne in Schleswig-Holstein und muss nur eine halbe Stunde fahren, egal ob ich an die Nordsee oder an die Ostsee will...
Ach ich hab das auch nicht leicht ;)
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 14.08.2010 - 10:47

Naja, du bekommst für relativ kleines Geld Brandungsruten (komplett) z.b. in Kiel im Shop. Das ist nix wirklich dolles, für ab und an aber völlig ausreichend.

Es gibt auf Als und auch um Als diverse Forellenseen. Mit den Süßwasserseen dort kenne ich mich leider nicht aus. Aber wenn du eher der Spinnfischer bist dann bietet sich immer noch die Ostsee an. Wathose (falls nicht vorhanden gehen auch erstmal Gummistiefel), ein paar Meerforellenblinker und mit etwas Glück fängst du dort auch deine Fische.
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 14.08.2010 - 22:28

Dithmarschen ist doch noch Einzugsgebiet Küste, oder? Da kann man doch mal ne Brandungsrute brauchen 8). Notfalls nimmst Du schwere Grundruten und setzt dich nach Sonderburg in den Hafen. Es gibt auf der Fjordseite auch einige Bereiche mit Süßwasserfisch ... da geht auf jeden Fall irgendwas. Schwere Feeder passt sicher auch.

Die Spinnrute würde ich auch auf jeden Fall mitnehmen.

Ein Kumpel fischt da immer in der warmen Jahreszeit mit der Fliege auf Mefos.

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 16.08.2010 - 8:31

Hallo Tom, hallo lounger!
Ich danke für eure Antworten, ich werde auf jeden Fall meine Spinnrute mitnehmen (vor allem weil sie jetzt die Black Arc hat und gestern auch gleich einen knappen 60er Hecht gefangen hat ;) )
Leider habe ich bei Moritz nicht wirklich was an Brandungsruten gefunden, das ist aber nicht weiter schlimm, dafür habe ich endlich die perfekten Wirbel+Karabiner gefunden. Ich werde heute noch nach Schafstedt fahren, da gibt es auch ab und an gute Angebote. Und lasst mich raten, ich brauche auch noch spezielle Brandungs-Schnur, Brandungs-Vorfächer, Brandungs-Haken, Brandungs-Wirbel, Brandungs-Irgendwas, stimmt`s :shock: ?
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 16.08.2010 - 12:04

Du hast bei Moritz in Kaltenkirchen nix gefunden??
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 16.08.2010 - 12:50

Na klar hab ich was gefunden, jede Menge sogar. Das Angebot ist ja nun nicht grade klein. Aber halt nicht das was ich mir vorgestellt hatte. Wie gesagt, heute Nachmittag fahre ich nochmal nach Schafstedt, da haben sie auch ein gutes Angebot an (Brandungs-)Ruten.
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!

Stefan83
Barsch
Barsch
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2010 - 19:03
Wohnort: Dithmarschen, S.-H.

Beitragvon Stefan83 » 23.08.2010 - 8:21

So Leute, hier mal mein kurzer und knapper Dänemark-Fangbericht:
Es sollte Freitag direkt nach der Hochzeit der Tante meiner Freundin losgehen. Sachen waren gepackt, Auto voll und auf ging`s zur Hochzeit. Naja, die Hochzeit war toll und danach fuhren wir auf gen Dänemark. Kennt ihr das Gefühl wenn man den ganzen Tag das Gefühl hat etwas vergessen zu haben? Bei Frauen ja, die vergessen meist wirklich was, aber bei mir war es das erste Mal dass ich ein schlechtes Gefühl hatte. Naja, egal dachte ich mir, wirst schon alles mithaben. Das Gefühl lies aber nicht nach und so viel mir kurz hinter der Grenze ein dass ich meine Ruten nicht eingepackt habe :shock: ... Taschen und Kram mit, nur die Ruten fehlten. Nicht so schlimm dachte ich, hole ich mir eben in Dänemark schnell eine oder zwei. Das Problem daran war nur dass im Umkreis unseres Campingplatzes kein (!!!) Angelladen oder ähnliches zu finden war. Auch meine Nachfrage beim Besitzer des Campingplatzes liess nur Gelächter bei ihm aufkommen... Da hätte ich schön eine Stunde zurückfahren müssen und darauf hatte ich ja nun überhaupt keine Lust. Reichlich angefressen ging ich dann wieder in unsere Hütte und habe mir mit meiner Freundin und ihrer Tochter ein schönes, ruhiges, angelfreies Wochenende gemacht. War auch schön, nur hätte ich mir mehr erwartet ;)
Grüße
Stefan
Gruß, Stefan



"In dubio pro Raute" Nur der HSV!