Angeln am Tarn


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Graubarsch
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 28.05.2008 - 21:45

Angeln am Tarn

Beitragvon Graubarsch » 25.06.2010 - 21:30

Guten Abend.
Im August fahre ich mit meiner Frau und deren Schulklasse (10.Kl.)
nach Südfrankreich auf Klassenabschlußfahrt.
Wir fahren ins Zentralmassiv an den Fluß Tarn.
Was muß ich dort vor Ort an Formalitäten erledigen um auf Fischjagd gehen zu dürfen? Der Fluß Tarn ist an manchen Stellen seicht und flach, in den Außenkehren jedoch oft tief und schnell fließend und das bei einer durchschnittlichen Breite von ca. 30-50 m. Ich bin mir im Unklaren welche Angelausrüstung angebracht Ist. Allzuviel Geschirr möchte ich nicht mitnehmen. Wir leben die ganze Zeit auf einem Zeltplatz am direkt Fluß.
Mir ist auch unbekannt welche Fischarten in dem Gewässer vorkommen. Wer hat Erfahrung mit südfranzösischen Flüssen? Für Euere Ratschläge bin ich sehr dankbar.
Gruß Graubarsch
"An einem stillen, ruhigen See, ist der Himmel ein Stück grösser."

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 16.07.2010 - 1:22

Welches Departement ist das und wie lange bleibt ihr dort?

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5663
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 16.07.2010 - 6:26

Hi! Im Tarn gibt es Forellen - aber die sind dermaßen schwierig zu fangen, daß ich es garnicht erst versuche.. .
Das Wasser ist sehr sichtig, die Franzosen angeln gerne und die größeren Fische sind sehr erfahren.
Die Formalitäten sind in jedem Angelgeschäft schnell erledigt.
Eine Ausrüstung für Forellen ist das Mittel der Wahl.. .
Wenn man etwas fangen möchte, muß man tief in den Canyon vordringen und sich die eisamsten Stellen suchen.
Auch wenn ich das Fischen dort für wenig aussichtsreich halte - die Landschaft entschädigt für alles... .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 21.07.2010 - 22:21

Ich gehe jetzt einfach mal von domaine public aus.
Tageskarte kostet 10€, Ausweis mitbringen.
2 Wochenkarte kostet (bin mir aber nicht ganz sicher) 30€, Ausweis und Passbild mitbringen.
Jahreskarte kostet knapp 60€, Ausweis und Passbild mitbringen.

Benutzeravatar
Graubarsch
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 28.05.2008 - 21:45

Beitragvon Graubarsch » 25.07.2010 - 18:05

Vielen Dank für die Hinweise.
Das Paßfoto wird wozu benötigt?
Unser Camp ist bei Blajoux, in der nähe von Ispagnac.
Nach dem Satellitenbild von Google gibt es dort einige tiefe Aussenkehren.
Ich war vor Jahren schon einigemale an der Tarn.
Nur mit dem Angeln hatte ich damals noch nichts am Hut.
In den tiefen Aussenkehren sah ich vom Kanu aus immer wieder grosse Fischschwärme. Dabei waren auch große Exemplare mir unbekannter Fischarten.
"An einem stillen, ruhigen See, ist der Himmel ein Stück grösser."

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5663
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 26.07.2010 - 7:36

Hi! Wahrscheinlich waren das Döbel - die gibt es reichlich.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 29.07.2010 - 22:11

Wenn man nicht nur eine Tageskarte möchte, dann bekommt man in Frankreich eine "Stammkarte". Da steht die Adresse etc. drin und eben das Passbild klebt darin. Dazu gibt es die Jahreskarte oder die "carte vacances". Die Stammkarte wird einmal ausgestellt und man muss nur bei weiteren Besuchen die Erlaubniskarte für den entsprechenden Zeitraum kaufen.
Für eine Tageskarte sparen die sich das mit der Stammkarte.
Es dürfte sich um das Departement Lozère handeln.
http://www.lozerepeche.com/

Benutzeravatar
ChrisThePike
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 12
Registriert: 02.06.2016 - 21:27
Wohnort: Zürich

Re: Angeln am Tarn

Beitragvon ChrisThePike » 21.07.2017 - 11:41

Ich hörte das man an der Tarn bei Albi viele Welse bis 1.5m beobachten kann wie sie an der oberfläche nahrung holen ? stimmt das soweit?
:dance:
Zander 4-Life
Catch them all !
C+R <3

:dance:

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3316
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Angeln am Tarn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 21.07.2017 - 18:32

Von dene wird keiner mehr antworten.
Angeln :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5663
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Angeln am Tarn

Beitragvon rhinefisher » 21.07.2017 - 20:01

Hey Kleiner! Ich bin noch nicht Tot! :flamingdev:

@ chris: Weiß ich jetzt so nicht speziell, aber im gesamten Einzugsgebiet der Rhone wimmelt es von Welsen - man sieht ständig wie Waller irgendweche Sachen machen... :dance:
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3316
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Angeln am Tarn

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 22.07.2017 - 12:36

Gottogott was bist du den für ein Forumsdinosaurier :lol:
Sind die nicht Ausgestorben? :badgrin:
Angeln :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5663
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Angeln am Tarn

Beitragvon rhinefisher » 22.07.2017 - 15:47

Alt aber zäh...!

Und doof - der Tarn hat ja mit der Rhone gar nix zu tun... :liar: :liar: .
Da aber an der Loire die gleichen Zustände herrschen, wir es dazwischen nicht anders sein.
DEUS LO VULT !