Angeln in Texel


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
fonG!
Zander
Zander
Beiträge: 1076
Registriert: 02.01.2006 - 17:24
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon fonG! » 31.05.2006 - 12:18

ja jedoch geht da die schnur nur flöten und nicht vlt die rute naja is ja auch egal ich habe so viel ruten, die zu jedem wetter und wind passen...
feine, grobe...

elektrofant
Zander
Zander
Beiträge: 682
Registriert: 07.11.2005 - 18:27
Wohnort: Hilden-Texel

Beitragvon elektrofant » 31.05.2006 - 17:22

fonG! hat geschrieben:ja, ich werde das mal austesten mit der spinnrute jedoch weiß man nie was beißt und dann kanns schon einmal sein, das ein dorsch , eindicker wolf oder ua. treibgut an den haken kommt und das wäre echt nich so toll =))


ich sag nur nichts ist unmöglich,und mir bis jetzt noch keine rute fliegen gegangen!!!
und ich hab auch schon halbe baumstämme mit der spinnrute im rhein gedrillt!!also bis jetzt ist nix passiert!und ich hoffe mal das bleibt,soaber ein bischen risiko gibt halt den kick,und für nen schönen drill an der spinnrute leg ich gerne die brandungsrute weg!!

gruß pascal

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 13.07.2006 - 14:43

elektrofant hat geschrieben:Hi,
also meist fische ich entweder mit beiden rute stationär also auf grund,oder ich gehe mit der spinnrute am strand spazieren,wenn du eine auf grund legst und eine zum spinnern nimmmst dann bist du viel zu unflexibel!
das mit den meerforellen wird eher schwierig werden,denn die kommen um texel nicht so häufig vor!es gibt zwar angeblich ne zucht wo hin und wieder welche abhauen,ich hab aber noch keine gefangen!!

gruß pascal


Mit welchen Ködern angelst du dann ? Spinner,Blinker,Jerbaits?
Ich werd halt manchmal mit dem Fahrrad am Strand sein, und da ist es schon von Vorteil,wenn man nur die Spinnrute und eine kleine Box mit Kunstködern mitnehmen muss,wie wenn ich die ganzen Montagen fürs brandungsangeln mitnehme. Da du ja wahrscheinlich beim Spinnangeln auf Wolfsbarsche angelst,wollte ich dich noch fragen, wo ich ungefähr angeln muss: An der Oberfläche, im Freiwasser, oder am Grund? Für Infos bedank ich mich schon im Vorraus.

elektrofant
Zander
Zander
Beiträge: 682
Registriert: 07.11.2005 - 18:27
Wohnort: Hilden-Texel

Beitragvon elektrofant » 13.07.2006 - 16:12

Hi stuffel,
ich fische wenn dann meistens mit Blinker(lang und dünn)oder twistern ,tagsüber geht weiß ganz gut,abends rot und nachts am besten schwarz!!
außerdem kannst du mit twistern und blinkern auch die wurfweite erreichen die du brauchst um hinter die erste sandbank zu kommen!!wenn du eine wathose hast dann nimm sie mit,und du kannst auch andere gummiköder und spinner bis größe 5 mitnehmen!!

mit dem fahrrad wirds schwierig am strand!! :D glaub mir,ich habs versucht!!!

allerdings macht das stationäre brandungsangeln auch ne menge spaß,denn wenns erst mal richtig rappelt,dann kannst du die ruten gar nicht so schnell auswerfen wie die fische beißen!!

gruß pascal

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 14.07.2006 - 7:50

Danke für die Infos. Welche Farbe(n) haben/hat dein(e) Blinker?
In welcher tiefebzw. wo angelst du dann ? Oberfläche,Freiwasser oder in Grundnähe?

elektrofant
Zander
Zander
Beiträge: 682
Registriert: 07.11.2005 - 18:27
Wohnort: Hilden-Texel

Beitragvon elektrofant » 18.07.2006 - 20:11

Hi,
Am besten sind die Farben silber und weiß-blau,grün-weiß und rot-schwarz laufen auch ganz gut!!

Twister nimst du morgens und tagsüber am besten weiß,abends rot und nachts schwarz,damit solltest du eigentlich fast immer ein oder zwei wolfsbarsche kriegen!!und wenn die nicht beißen dann mach an einem blinker den driling ab,mach da ein 5-10cm vorfah dran und mach auf den hake nen watwurm,den zupfst mit längeren pausen über grund,so kannst du schöne schollen fangen!!

zur tiefe:

ich führe twister und blinker meist über grund,je nach hängergefahr,du kannst mit blinkern aber auch in oberflächen nähe oder im mittelwasser fischen,allerdings musst du erst herausfinden in welcher tiefe die barsche stehen!!

gruß pascal

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 20.07.2006 - 15:03

Danke für die Infos,bald ist es ja so weit. heute ist auch endlich meine neue spinnangel eingetroffen :D

elektrofant
Zander
Zander
Beiträge: 682
Registriert: 07.11.2005 - 18:27
Wohnort: Hilden-Texel

Beitragvon elektrofant » 20.07.2006 - 18:35

ja toll,dann wünsch ich dir viel spaß auf texel,wir fahren sehr wahrscheinlich nicht runter weil unser wagen kapputt ist!! :cry:

vieleicht klappts ja doch noch,aber ich denke es sieht schlecht aus!!

du musst mir aber auf jeden fall einen bericht abliefern wenn du wieder da bist!!

gruß pascal

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 21.07.2006 - 13:26

elektrofant hat geschrieben:du musst mir aber auf jeden fall einen bericht abliefern wenn du wieder da bist!!

gruß pascal


Mach ich.Versprochen!

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 03.09.2006 - 12:07

Ick schon wieder da:

Als erstes mal muss ich von einer großen Entäuschung berichten: ich hab nie einen Wolfsbarsch gefangen , geschweige denn einen gesehen, noch hab ich keinen einzigen Biss bekommen, obwohl ich mir die größte mühe gegeben hatte: ich stand teils bis zum Bauch im Wasser, und das teils mehrere Stunden (und auch zu verschiedenen Tageszeiten:Nachts, Morgens,Mittags). Später (am vorletzten Tag ) merkte ich auch warum ich nichts gefangen hatte: Nachdem uns ein Makrellenboot mehrfach abgesagt hatte, entdeckten wir 3 Tage vor Abreise doch noch einen Kutter zum Angeln (makrellen). Normalerweiße halten sich Makrellen an der Oberfläche auf, aber an dem TAg fingen wir nur außschließlich am Grund. Deshalb nehme ich an das das Wasser recht kalt war, und die Wölfe sich deshalb in tiefere Gewässerteile zurückzogen. Da ich nur meine Spinne auf dem Kutter dabeihatte, wurde wenigstens die Angelei ein schöner Spaß:9 Makrellen, und die größte immerhin 36-37 cm. groß. Mehr gibt es eigendlich nicht mehr zu berichten.

Viele grüße
stuffel

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 17.01.2007 - 18:12

So, hab noch überlegt, und schick deshalb noch 2 bilder mit den Makrelen.

Tüte ist voll

Bild

Und hier noch die größte Makrele (36-37 cm)

Bild

OK, des 2 Bild sieht a bissele lustig aus, aber es war halt auf 'm Meer recht kalt.

elektrofant
Zander
Zander
Beiträge: 682
Registriert: 07.11.2005 - 18:27
Wohnort: Hilden-Texel

Beitragvon elektrofant » 24.01.2007 - 21:09

hey,bin wieder da!!hatte lange kein internet!!
schön das du wenigstens etwas beute machen kontest!!

danke für die bilder!!

gruß pascal

Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 09.12.2007 - 1:28

So, ich fahr dieses Jahr mal wieder nach Texel, und will es dieses mal auch wircklich in der Brandung versuchen (und nicht wie vorletztes Jahr nur mit der Spinnrute).

Allerdings jetzt noch eine kleine Frage:
Wo sind konkret die besten Angelplätze ?

Benutzeravatar
loup_de_mer
Zander
Zander
Beiträge: 549
Registriert: 16.01.2005 - 11:55
Wohnort: Konstanz

Beitragvon loup_de_mer » 09.12.2007 - 17:36

Hi,
wann hast Du vor nach Texel zu fahren? In den Weihnachtsferien? Auf Wolfsbarsch vom Ufer aus dürfte das etwas spät sein, zumindest bei uns in der Normandie ist so langsam schluss und die Wölfe verziehen sich in tiefere Regionen und bereiten sich so langsam auf die Laichzeit vor ;) . Vereinzelt kann man sie bestimmt noch antreffen aber ich denke, dass es in dieser Jahreszeit ratsamer ist andere Fische zu beangeln, ob das auch genau so für Texel gilt kann ich Dir nicht sagen, da ich noch nicht dort war. Wenn du mal wieder in der wärmeren Jahreszeit (so ab April/Mai) dort hin kommst versuchs unbedingt mal mit Gufis wie dem Slug Go und Oberflächenködern wie dem Super Spook von Heddon. Wenn Dich KK-Angelei auf Wölfe noch interessiert stehe ich gerne Rede und Antwort 8) .
Grüße,
Niklas

Benutzeravatar
loup_de_mer
Zander
Zander
Beiträge: 549
Registriert: 16.01.2005 - 11:55
Wohnort: Konstanz

Beitragvon loup_de_mer » 09.12.2007 - 17:51

Hab mir das ganze grad mal bei google earth angeguckt und den Fotos zufolge ist im Norden der Insel auf der Seeseite eine ganz interessante Stelle bei der Steinpackung, die da ins Meer reicht. Außerdem müsste der Hafen im Süden auch recht erfolgsversprechend sein.
Viele Grüße,
Niklas