Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?

Beitragvon Dreamworker » 05.06.2019 - 10:55

Viele Binnengewässer (nicht nur Schifffahrtskanäle)) haben eine Uferbefestigung aus Steinen. Es herrscht eine leichte bis zeitweise starke Strömung durch Schleusungen und passierende Schiffe.
Gerade beim Grundangeln an der Steinpackung hat man so viele Hänger mit zu oft Montagenabriß.

Was wäre für euch (mich) die ideale Grundmontage?
Endblei mit Köder am Seitenzweig? Das hätte den Vorteil, das ich die Höhe des Köder über Grund durch den unteren Stopper variieren kann... Welche Bleiform wäre dabei am besten für das Angeln an der Steinpackung?


Bleigewicht läge dann so zwischen 100 u. 200gr.
Gibt es Tiroler Hölzl auch in dieser Gewichtsklasse?

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Re: Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?

Beitragvon mikesch » 05.06.2019 - 11:30

Dreamworker hat geschrieben:...
Bleigewicht läge dann so zwischen 100 u. 200gr.
Gibt es Tiroler Hölzl auch in dieser Gewichtsklasse?

Gibt es bis 150 Gramm, siehe Google.
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5189
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?

Beitragvon Valestris » 05.06.2019 - 12:52

Du kannst dir auch selbst Gewichte basteln mit Steinen. Die wiegst du vorher, schreibst das Gewicht drauf und befestigst mit 4-Komponentenkleber einen Wirbel dran, 24 Stunden aushärten lassen und fertig.
Ansonsten eine ganz normale Grundmontage würd ich sagen. Gewicht, Perle, Vorfach.
Fish 4 Life!

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1563
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?

Beitragvon Dreamworker » 05.06.2019 - 16:31

mikesch hat geschrieben:
Dreamworker hat geschrieben:...
Bleigewicht läge dann so zwischen 100 u. 200gr.
Gibt es Tiroler Hölzl auch in dieser Gewichtsklasse?

Gibt es bis 150 Gramm, siehe Google.


Prima, Danke für den Hinweis! Wird wohl als nächstes ein wichtiges Ausrüstungsteil meiner Grundangelei für den Main-Donau-Kanal werden, das dann auch 2x. Lässt sich sowohl als Endblei als auch als Laufblei ohne große Hängergefahr einsetzen.
Zudem fliegt es gut beim Wurf und verheddert sich nicht mit dem Vorfach, so wie bei meinem momentanen Eigenbau-Laufblei bei weiteren Würfen gelegentlich passiert.

Mit den Steinen als Grundgewicht habe ich schon ausprobiert, hat mit dem Bohren des Loches für den Wirbel nicht funktioniert...
Zudem waren sie viel zu groß für meinen Sortimentskasten....

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 714
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Welche Grundmontage für den Kanal an der Steinpackung?

Beitragvon Argail » 06.06.2019 - 7:10

Moin,
ich verwende am Elbeseitenkanal eine klassische Grundmontage mit Blei oder geschlossenem Futterkorb. Beim normalen "Gezeitenstrom" im Kanal liegt auch ein 40 g- Blei bombenfest und treibt nicht ab. Tja und wenn ein Schiff kommt dann kurbelt man die Montage eben mal kurz ein! 8)
Kleiner Tipp noch: wenn das Schiff vorbei ist direkt ins Schraubenwasser werfen, manchmal beißt es da direkt nach dem Auswerfen weil die Verwirbelungen Nahrung und Kleinfische durcheinanderwirbeln und die Räuber nur darauf warten. ;)
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D