Erstes Baitcaster Setup (Hecht)


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

TomLovis
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2019 - 15:37

Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon TomLovis » 15.04.2019 - 16:52

Hallo Zusammen,

ich habe bisher nur ein Setup (Abu Garcia Revenge 15-35g 213cm) und möchte diese weiterhin für leichtes Spinnfischen auf Barsch und ggF. mal Zander nutzen.

Für den größeren Hecht und da es mich interessiert, möchte ich mir nun ein Baitcast-Setup zusammenstellen.

Ködergewichte peile ich so 60-100g an (z.B. die Savage Gear 4D Line Thru 20cm 98g finde ich sehr interessant).
Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich aber auch etwas leichtere Köder werfen können (bis vllt. 25g runter?), wenn ich doch mal nur eine Rute dabei haben will (kein Auto :D).
Geangelt wird bis auf ganz wenige Ausnahmen vom Ufer aus und ich habe mir schon SpiderWire Stealth Code Red 0,20mm als Schnur organisiert.

Als Rolle habe ich diese angedacht:
ABU Garcia Revo Toro Beast 51 HS LH

Also Rute habe ich derzeit diese im Auge:
Effzett Nova Cast Xxh 2.28M / 25-150G

Da meine Ruten bisher immer etwas kürzer (bis 2,20m) waren, ich die daher kommende Mobilität/Flexibilität zu schätzen weiß und bei uns viele Angelplätze recht zugewachsen sind, dachte ich dass diese Länge für mich gut passen würde (anstatt 2,40-2,60m oder so). Darüber hinaus trifft diese Rute das Ködergewicht ziemlich gut und ist sehr leicht.

Alternative Ruten wären z.B.:
Savage Gear XLNT3 Trigger 7' 213cm -> 0-100g 2sec
Iron Claw The Tool II Crank&Blade 0-100g

Haltet ihr diese Kombo für gut, oder spricht etwas gegen Rolle/Rute/Beides? (Längere Rute, kleineres Gewichtsfenster für steifere Rute etc.).
Ich bin für jegliche Hinweise/Vorschläge dankbar.

Grüße,
Tom

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 642
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon Raubfisch-Fan » 15.04.2019 - 18:28

Moin,
also die Toro Beast ist eine Top Rolle, die ich nur empfehlen kann.
Zu den Ruten kann ich leider nichts Direktes sagen. Ein Wurfgewicht um die 100/120/150 Gramm klingt aber für dein Vorhaben sehr passend.
Auch eine Länge von ca. 220 klingt vernünftig. Eine kürzere würde ich dir empfehlen wenn du mehr Jerkbaits fischst und eine Längere wenn du mehr vom Boot auf größeren Gewässern unterwegs bist und die Wurfweite brauchst.

Ich würde darauf achten, dass die Rute nicht zuuuu steif ist bzw. eine sehr kräftige Spitzenaktion hat. Vor allem wenn du zu Fuß an kleineren Gewässern unterwegs bist kommen die Bisse häufig direkt vor den Füßen und da ist die Rate der gehakten Fische mit einer Aktion die nicht extrem spitzenlastig meiner Erfahrung nach besser.

Für meinen Geschmack könnte die Schnur noch etwas stärker sein. Eher so im Bereich 0,23-0,28mm.
Aber sonst passt das! :D
tight lines
pro catch and release

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4977
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon Valestris » 15.04.2019 - 19:49

Die Revo ist klasse :clap:
Für Köder ab 100g benutze ich die Hart TS Big Bait WG 80-200g. Kann ich dir nur empfehlen und auch vom Ufer gut zu fischen.
Als Schnur hab ich ne 28er Power Pro, das darf ruhig was in der Stärke sein.
Fish 4 Life!

TomLovis
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2019 - 15:37

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon TomLovis » 16.04.2019 - 8:45

Danke für eure Antworten!

Raubfisch-Fan hat geschrieben:Moin,
Zu den Ruten kann ich leider nichts Direktes sagen. Ein Wurfgewicht um die 100/120/150 Gramm klingt aber für dein Vorhaben sehr passend.
Auch eine Länge von ca. 220 klingt vernünftig. Eine kürzere würde ich dir empfehlen wenn du mehr Jerkbaits fischst und eine Längere wenn du mehr vom Boot auf größeren Gewässern unterwegs bist und die Wurfweite brauchst.

Ich würde darauf achten, dass die Rute nicht zuuuu steif ist bzw. eine sehr kräftige Spitzenaktion hat. Vor allem wenn du zu Fuß an kleineren Gewässern unterwegs bist kommen die Bisse häufig direkt vor den Füßen und da ist die Rate der gehakten Fische mit einer Aktion die nicht extrem spitzenlastig meiner Erfahrung nach besser.


Dann denke ich dass ich die Effzett einfach mal ausprobiere. Wenn das Fenster für Ködergewichte recht groß ist und weit runter geht, sollte das ja bedeuten dass die Rutenspitze relativ weich ist (damit man auch leichtere Köder noch möglichst weit werfen kann) oder habe ich das falsch verstanden?
Bezüglich der Länge könnte ich dann eher noch über die hier nachdenken:
Effzett Nova Cast Xxh Jerk 1.98M / 25-125G
da ich eher Jergbaits nutze als vom Boot aus zu werfen?

Raubfisch-Fan hat geschrieben:Für meinen Geschmack könnte die Schnur noch etwas stärker sein. Eher so im Bereich 0,23-0,28mm.
Aber sonst passt das! :D
tight lines


Dann schaue ich mal für die Zukunft was ich noch so testen kann. Ich habe derzeit noch keine riesigen Hechtköder, so lange ich im Mittelfeld unterwegs bin, werde ich noch bei der 0,20 bleiben, wenn ich dann größere Köder bestelle werde ich mich auch nach Schnur nochmal umschauen :)

Valestris hat geschrieben:Die Revo ist klasse :clap:
Für Köder ab 100g benutze ich die Hart TS Big Bait WG 80-200g. Kann ich dir nur empfehlen und auch vom Ufer gut zu fischen.
Als Schnur hab ich ne 28er Power Pro, das darf ruhig was in der Stärke sein.


Die sieht ziemlich nice aus, aber ich würde wie gesagt gerne auch leichtere Köder werfen können wenn möglich. 80g ist da schon recht weit am obersten Ende meiner derzeitigen Köder.
Zur Schnur schaue ich mich dann wie gesagt nochmal um, wenn ich auf wirklich große Köder wechsle.

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4977
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon Valestris » 16.04.2019 - 11:24

Macht die Rute ohne Probleme ;)
Hab damit schon McRubber Junior geworfen, der wiegt 45g und meist mit nem 10g.
Fish 4 Life!

TomLovis
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2019 - 15:37

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon TomLovis » 16.04.2019 - 13:04

Valestris hat geschrieben:Macht die Rute ohne Probleme ;)
Hab damit schon McRubber Junior geworfen, der wiegt 45g und meist mit nem 10g.


Hmmm ok. Ich hab gerade mal danach gesucht, die aber nirgendwo zum Kauf gefunden?

Die Revo Toro Beast hab ich jetzt übrigens für knapp über 170€ neu gekauft - scheint mir ein ziemlich guter Preis zu sein.

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4977
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Erstes Baitcaster Setup (Hecht)

Beitragvon Valestris » 16.04.2019 - 13:32

Das ist n guter Preis :clap:
Musst mal deinen Händler fragen ob er dir die bestellt, war bei mir auch so.
Fish 4 Life!