Kaufberatung Angelausrüstung


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 05.12.2018 - 19:17

Hallo zusammen,

ich habe vor einer Woche die Fischerprüfung bestanden und möchte jetzt mit dem Angeln loslegen.
Kurz etwas zu mir:
Ich heiße Andreas und bin 31 Jahre alt.
Als Kind war ich mit meinem Opa angeln und wollte schon lange meinen Angelschein machen,
nur leider habe ich es immer vor mich her geschoben aber jetzt ist es soweit! :)
Während dem Fischerkurs habe ich viel neues gelernt
jedoch weiß ich irgendwie immer noch nicht genau was
ich jetzt alles zum anfangen brauche,
sprich welche Angelrute/Rolle Bleibe, Schnüre, Haken Posen Kescher etc.
Theorie ist ja schön und gut aber Praktisch ist es dann doch etwas anderes,
weshalb ich auch mit einem
Freund welcher schon seit Jahrzehnten angelt beim ersten Mal mitgehen werde.
Er wird mir da viel zeigen und erklären.


Ich möchte mir eine erste Angelausrüstung zulegen und es soll etwas qualitativ gutes sein.
Optimale Budget wäre sage ich mal für die Rute bis 50€ und für die Rolle bis 80€,
wenn es etwas mehr ist aber sich dafür lohnt ist das auch in Ordnung.

Ich habe es mir so vorgestellt das ich mir erstmal eine normale Ansitzangel hole
mit der ich auf Zierfische Karpfen etc gehen kann, sprich eine Angel
mit der ich vom Ufer aus fische und möglichst viel an verschiedenen Fischarten abdecken kann.

Außerdem möchte ich eine Angel zum Spinnfischen auf Hecht, Zander etc haben, Wels interessiert mich (noch) nicht so.

Mir ist klar das ich mit diesen 2 Angeln nicht alles komplett abdecken kann
aber das soll es anfangs auch gar nicht.
Sie sollen einfach nur der Anfang sein um meine erste Erfahrungen zu machen.
Da ich kein Billig Zeug kaufen werde halten die Sachen ja auch ne Weile.

Das Angelzubehör möchte ich gerne in einem großen Shop wie Askari.de oder Angelplatz.de kaufen.

Meine Fragen:


-Welche Angelrute/Modell und Rolle könnt ihr mir empfehlen um beim Ansitzangeln auf Zierfische/Karpfen etc zu gehen?

-Welche Angelrute/Modell und Rolle könnt ihr mir empfehlen um beim Spinnangeln auf Karpfen Zander etc zu gehen?

-Was brauche ich alles genau an Zubehör? zB Bleibe, Schnüre, Haken Posen Kescher etc,
ihr könnt mir auch gerne etwas mit Link von Angelplatz oder Askari raussuchen.


Es sollte am besten Steckruten von der Marke Shimano sein da ich über diese viel gutes gehört habe.

Klasse wäre es wenn ihr mir eine Angel mit der passenden Rolle Schnur Bleibe Posen etc zusammen passend empfehlen würdet!

Ich habe mir vorgestellt für diese Erstaustattung bis zu 500€ auszugeben.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5656
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon rhinefisher » 06.12.2018 - 6:58

Hi!
Schau mal hier:https://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?f=182&t=38705
Das passt.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Joh73
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2018 - 10:31

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Joh73 » 06.12.2018 - 11:00

Das dürfte bei deinem Budget nicht so schwer fallen mit der Erstausstattung, du musst halt vorher nur wissen wie und wo du Fischen willst. Fluss angeln ist nicht gleich See angeln, Grund fischen ist nicht gleich Posen angeln ...

Am besten du gehst erst mal in ein Fachgeschäft und lässt dich beraten, kostet vermutlich erst mal mehr aber das ist es auch wert und durch die Beratung auch gerechtfertigt.

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 06.12.2018 - 16:48

rhinefisher hat geschrieben:Hi!
Schau mal hier:https://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?f=182&t=38705
Das passt.. .
Petri


Dank für die Antwort ich habe den Thread komplett durchgelesen.
Aber kannst du mir eine konkrete Combo sprich Rute und Rolle vorschlagen?
Mit Link wäre es klasse.

Also eine Angel zum vom Ufer angeln auf Zierfische Karpfen etc
und die andere auf Raubfische wie Hechte und Zander.

Bzw kann ich mit der DAM Nonoflex dann normal Angeln aber auch Spinnangeln?
Welche Rollen brauche ich konkret dafür?

zb bei der:

https://www.angelplatz.de/dam-nanoflex- ... 0g--aa1495

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5656
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon rhinefisher » 07.12.2018 - 6:38

Hi!
Am Nachmittag schaue ich mal nach - am Abend oder morgen schreibe ich dir was dazu... :hallo: :hallo:
DEUS LO VULT !

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 07.12.2018 - 12:31

rhinefisher hat geschrieben:Hi!
Am Nachmittag schaue ich mal nach - am Abend oder morgen schreibe ich dir was dazu... :hallo: :hallo:


Wunderbar :)

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5656
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon rhinefisher » 08.12.2018 - 7:49

Hi!
Meine Empfehlung ist da recht eindeutig: DAM Nanoflex 270cm 30-80gr mit 4/5000er Sedona und 17er Fireline für den oberen Bereich der Fischerei. Nanoflex 270cm 10-30gr mit 3000er Sedona und 15er Fireline für den unteren Bereich der Fischerei.
Weil..... wir haben in D 4 "Fischklassen", die wiederum 4 verschieden starke Angeln erforderlich machen.
Super Heavy - Wels.
Schwer: Hecht und Karpfen, für Spezis mit Kohle auch Huchen.
Vor keinem der genannten Fische muß man mit der 80gr Nonoflex Angst haben... .
Mittel: Zander, Aal, Rapfen und große Schleien.
Dafür ist die 30gr Nano geradezu ideal.
Leicht: Barsch ,Döbel Forelle usw.. .
Mit der 30gr Rute lassen sich diese Fische so gerade noch vernünftig beangeln.
Deshalb... sind die beiden 30gr/80gr Ruten als möglicht universelle Ausrüstung für einen Anfänger sehr gut brauchbar.
Deshalb... kann das aber auch nicht für alle Anwendungen das optimale Gerät sein, denn man soll damit ja auch Spinnen können... .
Zu deinen speziellen Bedürfnissen: Wenn ich dich recht verstehe, suchst Du eine Universal Spinnrute und eine universal Grund/Posenrute und Beides muß von Shimano sein?
Die 30 oder 40gr Nanoflex wäre zwar etwas besser, aber diese ist in 240cm und 50/60gr auch recht gut und sogar viel günstiger:
https://www.angelplatz.de/shimano-venge ... -h--ao2305
Sehr schöne Rute fürs Geld!
Die Zweite wäre dann diese hier, leider etwas kostspieliger:https://www.angelplatz.de/shimano-beastmaster-cx-tr-zander-330--ao1870
Dazu dann 2 3/4000er Dedonas mit einmal 25er Mono und einmal 7-8kg Geflecht - ich bevorzuge da tectan und fireline.
https://www.angelplatz.de/shimano-sedon ... fi--ro0532
https://www.angelplatz.de/shimano-sedon ... fi--ro0533
Welche der beiden Grössen Du kaufst, und ob 2 Identische oder verschiedene, mußt Du selbst entscheiden, aber die grösseren Rollen bieten einige Vorteile.. .
Ansonsten brauchst Du nur das zu kaufen, was im Ausrüstungsthread beschrieben ist und das etwas ans veränderte Wurfgewichtsspektrum anpassen.
Viel Spaß... :hallo: :hallo:
DEUS LO VULT !

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1412
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Dreamworker » 08.12.2018 - 19:20

Die Ausrüstung kommt auch ganz auf die Anforderungen der Gewässer und Angelplätze an, die du beangeln willst! Stell doch mal ein paar Fotos von diesen ein, dann können vielleicht bessere Empfehlungen und Vorschläge zu idealen Rutenlängen, Wurf-und Bleigewichten usw. gegeben werden...

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 18.03.2019 - 6:22

Update:


Habe vor einer Weile nun folgendes (2 Runten+2 Rollen) bei ebay gekauft.

Zum Ansitzangeln:

Rute: Shimano Vengeance BX 3,30 H(20-50g) Meter

Rolle: Shimano Baitrunner ST FB RB: Baitrunner ST FB 4000


Zum Spinnangeln:


Rute: Shimano Vengeance BX SPG SHAD 2,70m | (20-50g)

Rolle: Shimano Sahara 4000

Mit der Spinnrute war ich gestern mit einem Kumpel welcher schon länger fischt das erste Mal angeln.
Wir waren auf Forellen und Barsche per Spinnfischen aus.
Kurzrum ich fing gar nichts :D , hatte nichtmal einen Biss und wir waren 7 Stunden draußen.
Mein Kollege hingegen fing paar Forellen und auch Barsche.
Ist auch nicht schlimm, war klasse draußen in der Natur zu sein, hatten viel Spaß.
Meine Fragen:
Wir fischten oft an Stellen wo viele Bäume, Äste etc waren,
dort war es schwer mit meiner 2,70 Spinnrute nicht im Baum oder sonstwo zu landen.
Mein Kumpel nutzte eine 1.80 Rute welche auch viel feinfühliger war.

Welche kurze (1,80m?)Rute/Rolle könnt ihr mir für das Spinnangeln/Dropshotangeln auf Forelle/Zander/Barsch empfehlen?
Kann man das überhaupt mit einer Ruten/Rollen Kombination abdecken?
Die 1,80 Rute wäre praktischer bei erschwerten Bedingungen und
ich hätte mehr Gefühl bei den Forellen.

Dreamworker
Zander
Zander
Beiträge: 1412
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Dreamworker » 18.03.2019 - 12:25

Soll es denn eine Steck- oder kann es auch eine Telerute sein?
Habe selbst auch eine Steckrute von 2,70m für Gewässer mit Strömung, neuerdings auch eine 2,40m
Tele-Spinnrute von Balzer, die ich auch fürs leichte Posen- und Grundangeln
nutze, auf Köfis etwa. Die nehme ich überwiegend für stehende Gewässer mit Baumbestand.

Ruten mit 1,80m habe ich bisher nur zum Casting auf die Arenbergscheibe verwendet, wären natürlich auch ideal zum leichten Spinnfischen auf Aland, Barsch, Döbel und Forelle....

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 18.03.2019 - 17:05

Dreamworker hat geschrieben:Soll es denn eine Steck- oder kann es auch eine Telerute sein?
Habe selbst auch eine Steckrute von 2,70m für Gewässer mit Strömung, neuerdings auch eine 2,40m
Tele-Spinnrute von Balzer, die ich auch fürs leichte Posen- und Grundangeln
nutze, auf Köfis etwa. Die nehme ich überwiegend für stehende Gewässer mit Baumbestand.

Ruten mit 1,80m habe ich bisher nur zum Casting auf die Arenbergscheibe verwendet, wären natürlich auch ideal zum leichten Spinnfischen auf Aland, Barsch, Döbel und Forelle....


Muss eine Steckrute sein
Sollte schon 1,80 sein und ca 0,5-6g Wurfgewicht.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10622
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Gerd » 20.03.2019 - 14:42

Da kann ich Dir die DAM Effzett Perch nahe legen, die Rute ist zwar 1,90 Meter lang und hat ein Wurfgewicht von 1-6 Gramm, aber liegt in Deinem Budget. Ich fische sie selbst und setze sie gerne ein, wenn es grob sein muss.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5656
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon rhinefisher » 20.03.2019 - 16:16

Hi!
Gib nicht mir die Schuld - ne Vengence "Shad" ist ne ganz andere Rute als die "Sea Bass".
Die Eine ein Knüppel, die Andere schön weich.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Typ87
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2018 - 18:33

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Typ87 » 21.03.2019 - 19:01

Gerd hat geschrieben:Da kann ich Dir die DAM Effzett Perch nahe legen, die Rute ist zwar 1,90 Meter lang und hat ein Wurfgewicht von 1-6 Gramm, aber liegt in Deinem Budget. Ich fische sie selbst und setze sie gerne ein, wenn es grob sein muss.


Kannst du mir eine Rolle dafür empfehlen?
Ist die Rute auch gut für Spoons auf Forelle?
Das interessiert mich am meisten.

@rhinefishe, auf was beziehst du deinen post?

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4974
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Kaufberatung Angelausrüstung

Beitragvon Valestris » 21.03.2019 - 19:43

Ich hab für Spoons ne 1000er Sedona und bin absolut zufrieden.
Fish 4 Life!