Vaters alte Angelrute.


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

JeKaNo
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2018 - 19:43

Vaters alte Angelrute.

Beitragvon JeKaNo » 17.02.2018 - 20:02

Hallo liebe Freunde des Angelsports,

vor kurzem ist mir beim Keller ausräumen eine Angel meines Vaters in die Hände gefallen. Mein Vater war leidenschaftlicher Angler und Fliegenfischer und hat gerne viel Geld in Equipment investiert.

Nun habe ich ein Angebot für eben diese Angel erhalten, das ziemlich schnell und mit viel Interesse kam. Um nun nicht über den Tisch gezogen zu werden und mir hinterher in den Podex zu beißen, bin auf der Suche nach jemandem, der sich mit solchen Ruten auskennt.

Für mich sieht die Rute nach einem handgemachten Einzelstück aus, da von Hand beschriftet. Vielleicht findet sich hier ja jemand, der mir etwas über die Rute erzählen kann.

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Petri Heil!
JeKaNo

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1571
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon Dreamworker » 19.02.2018 - 10:05

Das ist eine sogenannte "Gespliesste". Auffällig der sechseckige Querschnitt. Diese Rute wurde aus Bambusfasern gebaut und war in den 30er-50er
Jahren die beste, teuerste und universell einsetzbarste Rute, die sich ein (gutbetuchter) Angler entweder fertig oder als Selbstbau-Kit erwerben konnte.
Was aus England, dem Mutterland des Angelsportes schlechthin, kam, hatte schon "anständige" Qualität, da sich dort bestimmte Handwerker auf den Bau von Ruten, auch Rollen und Kunstköder, ganz nach Kundenwunsch, spezialisiert haben.
Wie lang ist denn deine Rute? Verwendest du sie noch?

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon rhinefisher » 19.02.2018 - 10:26

Hi!
Da hast Du ein sehr schönes Teil!
Partridge of Reddich war und ist einer der weltweit bekanntesten Hersteller - die machen heute aber nur noch die berühmten Haken.
Jedenfalls nach meinem Wissensstand.
Monetär betrachtet vielleicht kein Hauptgewinn, aber ein historischer Leckerbissen.
Die war nicht billig... :no: .
Viel Spaß damit!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon Derrik Figge » 19.02.2018 - 10:38

Wie hoch war denn das Angebot, wenn ich fragen darf? Aufgrund des Inlays im Startring ist sie nicht sehr alt, frühe Modelle hatten m.W. rote Achateinlagen. Das sieht für mich nach 50-60er Jahre aus.

Viel interessanter ist, was für eine Rolle dabei war. Die bringen in der Regel deutlich mehr Geld, wenn sie was taugen.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

JeKaNo
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2018 - 19:43

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon JeKaNo » 19.02.2018 - 12:50

Hallo zusammen und schon mal vielen Dank für die Antworten.

Die Rute ist ca. 3,30 m lang. Eine Rolle war nicht mehr dabei und da ich selber kein Angler bin, wird sie hier leider nicht mehr in Gebrauch genommen. Das Angebot, welches ich erhalten habe, liegt bei 250 GBP also rund 280 €. Nach allem was Ihr schreibt, sollte das ja eigentlich in Ordnung sein ohne Rolle.

Oder seid Ihr da anderer Meinung?

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon Derrik Figge » 19.02.2018 - 12:51

Soviel bekommst Du hier niemals! :)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5795
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Vaters alte Angelrute.

Beitragvon rhinefisher » 19.02.2018 - 16:39

Schlag sofort zu! :dance: :dance:
DEUS LO VULT !