Baitcast Set?


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Baitcast Set?

Beitragvon walkecaster » 09.07.2013 - 22:19

Guten Abend Blinkerfreunde,

Ich wollte es mal mit der Dropshot Methode und Softjerks usw ausprobieren da mich die Methode total fasziniert.
Dementsprechend habe ich mir mir eine "relativ" günstige Combo zusammengestellt, was meint ihr dazu?
gibt es andere Alternativen? Wie lang müsste die Rute sein?

Ich Fische an einem kleinen Fluss "Else" in Bünde, manchmal auch an der Weser.
hier ein Bild http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... 09_192.jpg

nicht gerade Breit aber voller Hechte :) macht es Sinn dort mit dieser Methode anzufangen?

Zu dem Set:
RUTE:
http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf
in 1,93m

ROLLE:
http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf

Benutzeravatar
Johannes T.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 01.05.2013 - 13:33
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitragvon Johannes T. » 10.07.2013 - 11:52

Wie groß sind die hechte in diesem Gewässer? Fischt du vom Ufer aus? Wenn ja, würde ich dir die längere Rute empfehlen. Wie oft willst du denn mit dieser Rute+Rolle angeln?
Allgemein würde ich dir eine andere Rolle empfehlen. So toll die Kombo auch aussieht, mit dieser Rolle wirst du nicht glücklich werden, da sich der geringe Preis sehr extrem auf die Funktionalität (Wurfeigenschaften) der Rolle auswirken.
Investiere lieber ein paar € mehr und du hast mehr davon.
Für den Anfang würde ich dir die Abu Garcia Orra SX empfehlen.Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top. Ich habe mit dieser Rolle angefangen und bin sehr zufrieden.

ps: bist du sicher, dass die Rute für eine Multirolle geeignet ist? Sieht mir irgendwie nicht danach aus :/
Grüße und Petri
Johannes T.
=> fanatischer Anhänger der BC-Religion ;)

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 10.07.2013 - 12:02

Hechte sind meist von 60-80, es sollen zwar auch paar größere rumschwimmen aber meist in der Größe,

was hälst du denn von den "Abu Garcia Ambassadeur - Black Max Rollen" ? wenn es möglich ist, sollte der Preis noch unter 150€ liegen für Rute & Rolle.

Könntest du mir eine gute Rute für das Dropshotn empfehlen? ich fische vom Ufer aus, also eher die 2,70m Variante?

Meist bin ich mit Oberflächenköder unterwegs, Popper etc. mir ist Wichtig das der Griff nicht länger als der Unterarm ist, mit ich gut twitchn kann.
Macht es Sinn eine Baitcast zu nehmen mit Twitchin' Bar?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 10.07.2013 - 12:09

Also irgendwie ist das alles doch sehr difus.

Die Rute soll zum twitchen, für Dropshot und auch noch für Popper gleichzeitig taugen, das Griffteil einer recht leichten BC-Rute haben, trotzdem 270 cm lang sein und für eine leichte Multirolle gebaut sein? Ist das nicht ein bisschen viel von einer einzigen Rute verlangt!?
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 10.07.2013 - 12:18

:D Ok, ich verstehe was du meinst. Ich bin noch nicht so ganz durchgestiegen mit den ganzen Möglichkeiten. Was ich einfach möchte ist eine Rute+Baitcastrolle da mich diese Rollen Interessieren, meist bin ich mit Oberflächenködern unterwegs. :) lassen wir es so stehen :)

Ich habe nur mehrere Videos gesehen wie Leute mit der kurzen Rute+BC vom Ufer aus mit Wobblern,Poppern etc. geangelt haben oder aber mit der Dropshot Methode, deswegen dachte ich man hätte viele Möglichkeiten.

Haben die 2,70m Ruten kein kurzes Griffteil?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 10.07.2013 - 12:22

Die Frage kann ich dir nicht wirklich sauber beantworten, weil ich nicht der BC-Kundige bin. Ich persönlich sehe für mich keine Notwendigkeit für derlei Gerät, ich komme mit konventionellem Spinngerät bestens zu recht.

Darum habe ich das ja auch hinterfragt. Die sogenannten "Lehren" klaffen da ja ziemlich weit auseinander und jede Seite bringt durchaus schlüssige Argumenten bei. O.k.!? ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 10.07.2013 - 12:33

Danke für deine Ehrlichkeit :)
Ich hab einfach mal Lust etwas neues zu lernen, und die Baitcaster sehe ich noch recht wenig in unserer Umgebung.

also, für den Fachmann hier im Bereich

Rute:
http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf
in 2,40

BC:
http://www.angelsport.de/__WebShop__/pr ... detail.jsf


ist die BC was halbwegs brauchbares? oder werde ich damit sowieso kein Spaß haben?

Benutzeravatar
Johannes T.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 01.05.2013 - 13:33
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitragvon Johannes T. » 10.07.2013 - 12:59

Also Rutenmäßig kann ich nichts sagen.
Die Black Max Rolle habe ich auch. Ist recht brauchbar, allerdings nicht das gelbe vom Ei. Wenn du nur ab und zu mal angeln willst, wirds schon gehen^^.
Aber stell dich darauf ein, dass das nicht einfach wird^^.
Grüße und Petri
Johannes T.
=> fanatischer Anhänger der BC-Religion ;)

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 12.07.2013 - 21:36

Was hälst denn von der Spro REDARC BAITCASTER? schon mal was von gehört? Ich hab die Statio von der und die ist Super.
für die Baitcaster würde ich bis zu 100€ ausgeben, also wenn wer ein paar Ideen hat wäre das super.

Rute wird es jetzt wohl die
Abu Garcia Vendetta Cast 7-28g 2.10m

Benutzeravatar
Johannes T.
Zander
Zander
Beiträge: 474
Registriert: 01.05.2013 - 13:33
Wohnort: Landsberg am Lech

Beitragvon Johannes T. » 12.07.2013 - 22:18

Also die Rolle ist anscheinend recht gut für etwas schwerere Köder (10gramm+).
Wenn du mit solchen Ködern angeln willst, wird sie ihren Dienst tun.
Falls du auch leichtere Köder schmeißen willst empfehle ich dir die Abu Garcia Orra SX. Die gibt es für ca. 100€ ( http://www.amazon.de/Garcia-REVO-ORRA-B ... bu+orra+sx ). Und von dieser Rolle ist bekannt, dass sie auch köder um 5 g zufriedenstellend wirft. Hab ich damit auch schon geschafft ;)
Grüße und Petri
Johannes T.
=> fanatischer Anhänger der BC-Religion ;)

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 12.07.2013 - 22:43

5-15g Köder wären perfekt. in der Gewichtsklasse habe ich vor zu fischen :) danke für den Tipp.

Heiner Hanenkamp
Zander
Zander
Beiträge: 467
Registriert: 30.09.2009 - 2:25

Beitragvon Heiner Hanenkamp » 12.07.2013 - 22:52

Wenn Du Popper und anderes Topwater-Zeugs fischen willst, ist eine 2,70m lange Rute vollkommen daneben, Dann brauchst Du was Kurzes, nicht länger als maximal 2,10m, besser kürzer, mit schneller Spitzenaktion. Mit längeren oder schwabbeligen Ruten ist das Fischen solcher Baits ein einziger Krampf, das funktioniert überhaupt nicht richtig. Und was meinst Du mit Popper "etc."? Welche Baittypen noch?

Welche Rolle in Frage kommt, hängt einzig und allein davon ab, welche Wurfgewichte Du werfen willst. Wenn Du dazu nichts Konkretes sagst, ist es unmöglich, Dir eine passende Rolle zu empfehlen. Was ist das niedrigste Wurfgewicht, das Du anpeilst, was das höchste? Wichtig für Popper und Kollegen ist außerdem, dass es sich um eine Rolle mit hoher Übersetzung handelt, mit einem Schnureinzug pro Kurbelumdrehung von 70cm oder mehr. Das macht es erheblich komfortabler, Köderkontakt zu halten.

Für Drop Shot ist das alles eher wurscht. Aber eine Rute, die für's Drop Shot-Fischen optimiert ist, taugt nichts, um damit Popper und Kollegen zu animieren.

Bei Baitcaster-Gerät im besonderen sowie den verschiedenen moderneren Kunstködern im allgemeinen läuft das etwas anders. Man kann da nicht jeden x-beliebigen Baittypen mit jedem x-beliebigen anderen Baittypen kombinieren und verarzten mit einer einzigen Combo. Das ergibt nichts Vernünftiges. Man kann bestimmte Baittypen miteinander kombinieren und einen guten Kompromiss finden, aber längst nicht alle.

walkecaster
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 16
Registriert: 03.07.2013 - 12:26
Wohnort: Bünde

Beitragvon walkecaster » 12.07.2013 - 23:17

Wobbler, Popper, Stickbaits meistens, bis 10g vom Ufer aus. Sehr große Wurfweiten brauch ich auch nicht, da der Fluss nicht sehr Breit ist max 15m vielleicht.

Das Thema Drop Shot lassen wir erstmal weg. :)

Heiner Hanenkamp
Zander
Zander
Beiträge: 467
Registriert: 30.09.2009 - 2:25

Beitragvon Heiner Hanenkamp » 12.07.2013 - 23:22

Ok, Stickbaits und Popper kann man schon mal ganz gut kombinieren.. Aber was meinst Du mit "Wobbler"? Crankbaits, Vibration Baits, Minnows, Jerkbaits?

Bis 10g nach oben, ok. Aber wie viel nach unten? An der maximalen WG-Angabe ist schon ersichtlich, dass wahrscheinlich nur ganz wenige BC-Rollen überhaupt in Frage kommen werden, aber bestimmt nicht irgendeine.

Aber was ist das Minimalgewicht, das Du noch zu werfen gedenkst? Denn das ist entscheidend dafür, welche Rolle man Dir empfehlen soll.

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 12.07.2013 - 23:32

Als BC-Anfänger ist das Ködergewichtsspektrum bis 10 g alles Andere als einfach zu werfen.
Dazu die Rute, die mit 7 - 28 g WG am unteren Limit arbeitet. Das wird keinen Spaß machen. Fisch an der Rute erst einmal Köder mit 15 - 20 g und arbeite Dich nach unten vor.