Anfänger - Fliegenfischen


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 24.10.2012 - 15:59

Sorry die Geschichte mit dem Fliegenfischen ist durch die Arbeit ein wenig eingeschlafen.

Der Wurfkurs bei meinem Kollegen war ein voller Erfolg es klappt sogar mit der alten Rute usw. von meinem Vater.

Mein erstes Equipment ist bestellt. Hersteller: RST

Einzige Anschaffung die fehlt: Wathose

Natürlich wurde mir direkt eine Simms empfohlen aber die sind mir wirklich zu teuer.

Wer hat denn hier Ahnung von Wathosen?
Habe gehört das Sciera (schreibt man das so?) eine seht gute Alternative sein soll?

Am Dezember geht es zur erste Tour :D.

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 24.10.2012 - 18:39

Ich selber habe ne Simms, von Scierra habe ich schon sowohl gutes als auch viel schlechtes gehört.
Ein Freund von mir hat eine Orvis und die ist jetzt wohl nach einem Jahr undicht -.-
Patagonia soll noch sehr gute Kleidung herstellen, aber wie gesagt ich hab ne Simms und das sind halt alles nur Sachen die ich von Kollegen gehört habe...
G-Loomis Fear no fish

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 25.10.2012 - 11:13

Achso was brauche ich eigentlich für Zubehör?

Also bis jetzt würde ich folgendes ans Wasser mitnehmen:
Rute, Fliegen, Gummistiefel, Watkescher, Hakenlöser, Vorfachmaterial, Messer, Knüppel (werde ich eh nicht brauchen), Polbrille & natürlich Papiere und so nen Kram.

Was sollte ich mir noch zulegen?

-Fliegenfett?
-Schnürglätter / Fliegentrockner?
-sonstiges?

Benutzeravatar
*Chorche*
Zander
Zander
Beiträge: 397
Registriert: 15.04.2012 - 20:17
Wohnort: Wien

Beitragvon *Chorche* » 25.10.2012 - 21:07

eigentlich fällt mir nur noch fliegenfett ein.... fliegentrockner finde ich absolut unnötig, mach ein paar leerwürfe und gut ists :)

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 25.10.2012 - 23:32

Ich mache das genauso wie chorche, paar Leerwürfe und dann Fett drauf.
Ich würde dir noch nen Schnurclip mit ner Nadel fürs Hakenöhr empfehlen, macht die Fliegenwechsel sehr viel leichter und wenn mal ein Öhr zu ist kannst du es damit leicht öffnen.
Je nach Gewässer können Bissanzeiger für Nympfen noch ganz hiflreich sein.
G-Loomis Fear no fish

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 26.10.2012 - 13:50

www.fliegenfischen.blog.de beantwortet zumindest die Fragen mit dem Zubehör.

Bei der Wathose kommt es einfach drauf an was du ausgeben willst, normal kannst du alle Hersteller kaufen die irgendwie nen Namen im Fliegenbereich haben. Du kannst hat dabei Pech und Glück haben. Wobei man immer bedenken muss das 90% aller Hosen die die Träger zufriedne machen nie erwähnt werden, wobei das Geschrei durch alle Foren hallt wenn mal einer unzufrieden ist. 1000 Hosen werden verkauft, von 980 hörst du nicht 12 loben ihre Hose und 6 schrein weil sie sie kaputt gemacht haben und 2 haben wirkliche nen Fehler bei der Herstellung erwischt...
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 26.10.2012 - 15:31

Ok habe mich mal ein wenig bei den Bissanzeiger (für die Nymphenfischerei) umgeschaut.

Mein Kollege (momentan im Ausland unterwegs und nicht zu erreichen) verwendet farbiges Klebeband oder so... Fast filzartig. Er hatte das in neongelb und neonpink finde vergleichbares leider nirgendwo... War sehr praktisch weil er es einfach nur auf die Schnur geklebt hat.

Macht es bei dem Fett Unterschiede welches und was man nimmt?

Also so 150-200€ sollte schon drin sein für ne Hose.

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 26.10.2012 - 16:16

Hier bitte, das benutz ich auch (ziemlich weit runter scrollen da ist die BEschreinbung)

http://www.fischimnetz.de/Fliegenspezi/ ... ssanzeiger


Und das auch, praktisch zu dosieren und der Preis klingt zwar abschreckend reicht aber bei mir schon 2 Jahre:

http://www.fischimnetz.de/Fliegenspezi/ ... ts-x3.html
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 26.10.2012 - 18:13

JA! Genau das war das Zeug! Was ist das genau für ein Material?
In der Beschreibung steht nur das es sich um einen Bissanzeiger handelt...

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 26.10.2012 - 19:59

Ich benutze auch CDC Fett, hab ich die ganze Saison verwendet und ist noch ca. 3/4 voll...
Ich benutze eigentlich fast gar keine Bissanzeiger, geht auch so aber als ich im Sommer in Montana mit nem Guide unterwegs war hat er mir die hier empfohlen http://seekingtrout.files.wordpress.com ... 190345.jpg
Das war allerdings auch ein ziemlich großer, recht reissender Fluss den wir vom driftenden Boot aus befischt haben.
G-Loomis Fear no fish

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 27.10.2012 - 14:06

Hey,

habe jetzt das nächste "Problem". Habe zwei Fliegenboxen von meinem Opa geschenkt bekommen und die sind total durcheinander. Woran erkenne ich um was für einen "typ" es sich handelt? (Er weiß es selber nicht mehr)

Ich meine die schlanken Nymphen mit Beschwerung usw. sind schnell gefunden. Aber woran unterscheide ich eine Nass von einer Trockenfliege?

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 29.10.2012 - 12:49

Scheint irgend ein Schaumstoff zu sein, keine Ahnung es funktioniert einfach ;)

An den Hechekn kann man sie erkennen und ob sie beschwert sind ;)

Am besten Fotos machen dann kann man das wohl besser sagen.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 30.10.2012 - 21:16

Danke :D Fotos kommen wenn ich Zeit habe.

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 04.11.2012 - 19:15

So erst mal die Rute und die Rolle.

Bild

Bild

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 03.11.2013 - 17:15

Vielen Dank an alle für die Infos!

Ich habe mit ein paar guten Freunden eine Tour nach Österreich gemacht und konnte diese wunderschöne Äsche in einem Schlupf auf Trockenfliege fangen.

Bild