Wie lieblich ist der Maien...


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Wie lieblich ist der Maien...

Beitragvon reverend » 03.05.2010 - 23:40

...wenn nahezu alle Schonzeiten vorbei sind.
Gestern war ich mit der Fliegenrute an unserem Bach unterwegs.
Neben etlichen kaum maßigen Bachforellen und Regenbogenforellen (die wieder schwimmen) biss dann endlich dieser Klopper auf Peeping Caddis-Nymphe.

Bild

Bild

Regenbogenforelle (Milchner) mit 41cm.
Ein gelungener Auftakt zur Fliegenfischersaison!
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Mce
Zander
Zander
Beiträge: 919
Registriert: 09.09.2005 - 17:38
Wohnort: Lkr. Mühldorf / Oberbayern

Beitragvon Mce » 05.05.2010 - 16:29

Petri zu den Fische(n) Gerhard.

Mein Einstand dieses Jahr war leider nicht erfolgreich. 7 Std. am Inn und nicht ein Zupfer- :-(

dorfener
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 19.12.2006 - 12:11

Beitragvon dorfener » 06.05.2010 - 12:44

Hallo Gerhard,
Petri und guten Appetit ;)
Hatte an der Isen auch einen guten Einstand mit einer handvoll untermaßiger Bachforellen und einer schönen mit 37 Zentimeter, die graved gemundet hat. Alle Bisse ausschließlich auf Fasanenschwanzerl, weil es momentan unter den Steinen nur so wimmelt von Eintagsfliegenlarven.
Viele Grüße nach Bad Endorf
Tom