Forellen im trüben Teich


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Konsti

Forellen im trüben Teich

Beitragvon Konsti » 18.02.2010 - 15:51

Ich fahre in den Osterferien zu meinem Onkel.Dort sind kleine trübe Teiche mit Forellen besetzt, wollte diese nun mit der Fliege befischen.Was sollte ich für Fliegen wählen und welche Farben?

Grüße

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 271
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 18.02.2010 - 17:12

Naja ein trüber Teich ist imo. nicht gerade ein geeignetes Gewässer für Forelle und ich weis nicht wieweit die Fliege da eine geeignete Methode ist.

Ich würde dir aber einen Streamer empfelen mit knalligen Farben!

Spessart Räuber
Zander
Zander
Beiträge: 1043
Registriert: 12.06.2005 - 22:17
Wohnort: Hochspessart

Beitragvon Spessart Räuber » 19.02.2010 - 14:00

Hallo,

trübes Wasser heißt nicht sofort: Schlechte Wasserqualität. Wer einmal die Seen im schottischen Hochland gesehen hat, hat eine Idee, was ich meine.

Ich empfehle glitzernde Streamer, leicht beschwert. Möglichs ungleichmäßig einstrippen, immer wieder etwas absinken lassen. Die Bisse erfolgen meistens recht brutal. Den Anhieb am besten über die Schnur, nicht über die Rute setzen.
Lieber einen Fisch an der Angel
als eine Taube auf dem Dach

Konsti

Beitragvon Konsti » 19.02.2010 - 19:35

Ok da werd ich es da nocheinmal versuchen,aber danke für den Hinweis =)

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 19.02.2010 - 20:48

Ich denke noch gerne an die Fängigkeit von Dorfeners beschwerten "Hochwassernymphen" beim letzten FliFi-Treffen zurück. Die Mangfall war damals auch ganz schön angestaubt. Aber die Dinger fingen ihre dicken Regenbogner.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

dorfener
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 19.12.2006 - 12:11

Beitragvon dorfener » 21.02.2010 - 13:28

Im Stillwasser lohnt sich auch ein Versuch mit der schwimmenden Tschernobyl-Ameise aus Moosgummi. In kleinen Rucken am Ufer entlanggezogen können Forellen meist nicht widerstehen.
Petri Heil
Tom

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 21.02.2010 - 14:25

Irgendeint schwimmendes Insekt ob Bienenimitation oder eben Ameisen würde ich auch probieren ansonsten eben mal Stramer.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/