Geknackte Muscheln im Vereinssee


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

allrounder-in-bremen
Zander
Zander
Beiträge: 334
Registriert: 25.02.2008 - 12:21
Wohnort: Bremen

Geknackte Muscheln im Vereinssee

Beitragvon allrounder-in-bremen » 25.02.2008 - 13:38

Als ich das erste mal in diesem jahr angeln war,an einen see unsers vereins habe ich inder nähe vom ufer im flachwasser um die 15cm geknackte muscheln entdeckt.Jetzt frage ich mich welcher fisch es war und ob ich nun mit muschelfleisch natürlich gekauft auf diesen fisch angeln soll.für mich ist es entweder ein aal oder ein karpfen gewesen.aber ich glaube eher an den aal da ein karpfen die ganze muschel fressen würde oder?ein aal zerbeißt meiner meinung nach die muscheln und frisst erst dann das muschelfleisch.


Was sagt ihr dazu.
Welcher Fisch war das?
Und soll man mit muschelfleisch auf diesen Fisch angeln?


PS:Ich weiß nicht wann die muscheln gefressen worden sind.Es muss in den zeitraum ende 2007 - ungefähr den 8februar gewesen sein.


Ein Karpfen von 10 Pfund konnt ich an diesen Tag auch noch überlisten.Wohl gemerkt auf 2 rotwürmer.es war mein erster karpfen. :D

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 25.02.2008 - 13:45

Vermutlich war es ein Bisam. Mein Ex-Vereinsgewässer ist auch voll mit Teichmuschelschalen, allerdings nicht nur im Flachwasser sondern auch im Uferbereich, also außerhalb des Wassers.Da kommen Karpfen und Aale selten hin, da es ihnen zu trocken ist. Meiner Erfahrung nach halten sich diese Fische eher im wasser auf, weshalb ich auch gewöhnlich dort meine Köder auslege.

Karpfen sind dank starker Schlundzähne gute Muschelknacker, Aale haben keine so starken Beisserchen. Aale werden zwar auch mit Muscheln gefangen, ich vermute (!) aber dass Aale einer geschlossenen Muschel relativ chancenlos gegenüber stehen. Aale mögen sicherlich Muschelfleisch, sind ohne Dosenöffner aber vermutlich relativ chancenlos.
bei Spitzkopfaalen könnte ich mir vorstellen, dass sie mit etwas Geschick das Fleisch einer geöffneten Muschel packen können, bevor diese sich schließt.
wenn du mit Muscheln angeln solltest bedenke dass die meisten heimischen Muscheln geschützt sind. Muscheln aus dem Supermarkt oder Muschelflavour sind eine Alternative.
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"

allrounder-in-bremen
Zander
Zander
Beiträge: 334
Registriert: 25.02.2008 - 12:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon allrounder-in-bremen » 25.02.2008 - 14:42

Danke für die antwort könnte sein das es ein bisam war da es um zu nur felder gibt und wenn man vom gelände runterfährt ist dort der deich von der weser und dorthinter ist ein campingplatz wo die Sch.... camper meist ihr müll liegen lassen.
Jetzt frage ich mich welcher fisch es war und ob ich nun mit muschelfleisch natürlich gekauft auf
diesen fisch angeln soll
----->www.carphunter-b-n.npage.de<-----

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 26.02.2008 - 0:59

Ob es sich lohnt musst du ausprobieren, prinzipiell ist es aber keine blöde Idee mit Ködern zu angeln, die es auch tatsächlich im Gewässer gibt.

Ich würde einfach eine Zweitrute mit Miesmuschelfleisch auf Grund legen, eventuell als Cocktailköder mit Wurm(/stückchen).
Wenn du dann weisst welche Fische auf Muschel am besten beissen kannst du dementsprechend umstellen, z.B. größere Muschstücke am Haar auf Karpfen.

Bisamratten kommen übrigens auch in menschenfernen Gebieten vor, vor allem wenn es im Gewässer so viel zu fressen gibt (wie z.B. Muscheln).
Theoretisch können auch irgendwelche Wasserratten sich an den Muscheln vergreifen, wenn sie drankommen. Oft findet man Kratzspuren auf den Schalen.
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...

Danke dafür!"

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 26.02.2008 - 9:29

Mich würde erstmal interessieren von welchen Muscheln wir hier überhaupt sprechen???

Dreikantmuscheln oder Teichmuscheln?
Dann kann man den Verdächtigenkreis auch etwas einschrängen ;)

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

allrounder-in-bremen
Zander
Zander
Beiträge: 334
Registriert: 25.02.2008 - 12:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon allrounder-in-bremen » 27.02.2008 - 14:15

Es waren beide arten von muscheln vertreten Tristan.Vielleicht kannst du mir jetzt noch genaueres sagen würde mich freuen.


Und das mit den kratzspuren guk ich mir noch mal an, wenn ich genaueres wisse sage ich euch bescheid. 8)
----->www.carphunter-b-n.npage.de<-----

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 27.02.2008 - 16:36

Dann würde ich ebenfalls auf einen Bisam tippen. Denn Karpfen fressen durchaus Muscheln, dann aber nur Dreikantmuscheln, und keine Teichmuscheln, außer vielleicht sehr selten, wenn die Muscheln noch sehr kleine sind.

Otter knacken auch Muscheln, aber ich denke nicht, dass ihr Otter am See habt, wenn doch wäre es ne grandiose Sache für die Natur, aber ihr habt die Ar***karte...


mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Baetis
Barsch
Barsch
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2008 - 9:59
Wohnort: Der schöne Kaiserstuhl

Beitragvon Baetis » 12.05.2009 - 11:59

Hi Leute ,
ich bin nebenberuflich Bisamjäger und befasse mich sehr ausführlich mit dem Verhalten dieser Tiere !
Im Winter besonders in Seen fressen Bisam sehr oft große mengen von Muscheln aller Art typisch für den Bisam ist das er die Muscheln an seinen Fraßplatz bringt , wenn du also an deinem Gewässer kleiner oder größere Felder von geknackten Muscheln findest war es mit Sicherheit der Bisam !
Rettet die Würmer fischt mit der Fliege !
Beste Grüße von einem überzeugten Schonhakenfischer

allrounder-in-bremen
Zander
Zander
Beiträge: 334
Registriert: 25.02.2008 - 12:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon allrounder-in-bremen » 12.05.2009 - 20:55

Danke Beatis inzwischen liegen am ganzen Uferbereich geknackte Muscheln.Undwir haben auch einen Bisamfänger.Ich glaube er hat etwa 15 Stück in der Fangzeit gefangen.
----->www.carphunter-b-n.npage.de<-----

Baetis
Barsch
Barsch
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2008 - 9:59
Wohnort: Der schöne Kaiserstuhl

Beitragvon Baetis » 13.05.2009 - 10:45

Ja besonders im Winter wenn der Pflanzenwuchs nich so üppig ist fressen Bisam in großer Zahl Muscheln was eine Bekämpfung notwendig macht um die Muschelbestände zu erhalten !
Rettet die Würmer fischt mit der Fliege !

Beste Grüße von einem überzeugten Schonhakenfischer

HorrorHecht

Beitragvon HorrorHecht » 17.05.2009 - 19:36

Bin auch für nen Bisam