Fangberichte von Fliegenfischern 2008


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 03.05.2008 - 15:06

Ich war vor zwei Tagen los und die diesjährigen ersten Fliegenfische gefangen, ist vorher leider nicht erlaubt. Die allerersten auf selbstgebundene überhaupt ... 5 Rotaugen (!) auf Pheasant Tail.

Torsten Rühl
Zander
Zander
Beiträge: 346
Registriert: 25.12.2004 - 8:12
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Beitragvon Torsten Rühl » 07.05.2008 - 13:13

Es rummst zur Zeit in der Lippe. Jeden Tag ein paar Barben.
So kann der Mai weiter gehen.
Bild
Döbel,Barben und Co sind auch ganz nett....

Fliegenfischen am Rande des Ruhrgebiet.
Alles rund ums Fliegenfischen am Niederrhein
www.flyfisher-niederrhein.de

Baetis
Barsch
Barsch
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2008 - 9:59
Wohnort: Der schöne Kaiserstuhl

Beitragvon Baetis » 09.05.2008 - 10:27

Denk daran das die Barben jetzt im Laichgeschäft sind !
Also bitte nicht im Übertriebenem Maße befischen am besten garnit !
Auch wenn sie jetzt gerade sehrveinfach zu fangen sind im vergleich zum restlichen Jahr ! Man sollte einfach nicht in der Laichzeit auf Fische gehen die sich gerade in dieser befinden , egal was für Fische !
Rettet die Würmer fischt mit der Fliege !
Beste Grüße von einem überzeugten Schonhakenfischer

Torsten Rühl
Zander
Zander
Beiträge: 346
Registriert: 25.12.2004 - 8:12
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Beitragvon Torsten Rühl » 09.05.2008 - 13:17

@Baetis
Du kannst sicher sein das ich genau weiß was ich mache.Als kurze Info, da die Barben
1. noch nicht am laichen sind und
2. bei uns ab 15.Mai erst Schonzeit ist
3. Die Barben das ganze Jahr lang gezielt zu befischen sind bei uns
stellt es kein Problem da darauf zu angeln.
Zumal weiß ich wie ich mit Fischen umzugehen habe.
Als Fischereiberater unserers Kreises sollte man sowas schließlich auch wissen.
Daher immer schön ruhig bleiben mit deen Füssen und Leuten nicht direkt vor die Türe spucken nur weil die grosse Fische fangen.
Döbel,Barben und Co sind auch ganz nett....



Fliegenfischen am Rande des Ruhrgebiet.

Alles rund ums Fliegenfischen am Niederrhein

www.flyfisher-niederrhein.de

Baetis
Barsch
Barsch
Beiträge: 121
Registriert: 21.04.2008 - 9:59
Wohnort: Der schöne Kaiserstuhl

Beitragvon Baetis » 12.05.2008 - 15:46

@Torsten
Nur nit so aufregen ! Wollte damit nicht sagen das du nicht weißt wie man mit Fischen umgeht ! Und deine großen Fische gönn ich dir auch ! Aber ich weiß auch wie sehr verlockend es ist wenn man die Barben sieht da denkt man oft erst beim zweiten gedanken daran das sie am laichen sein könnten !
Aber ich denke (hoffe) das du ja weißt wie du zu fischen hast wenn sie laichen :D !
Nichts für ungut wollt dir nicht zu nahe treten bin wohl zu sehr von meinen Gewässern ausgegangen in dennen gerade kräftig gelaicht wird war heut wieder am Bach und hab den Barben und Nasen zugesehen da sind ein paar gewaltige Brocken dabei !
Rettet die Würmer fischt mit der Fliege !

Beste Grüße von einem überzeugten Schonhakenfischer

Benutzeravatar
HardBeat
Zander
Zander
Beiträge: 509
Registriert: 17.06.2006 - 0:05

Beitragvon HardBeat » 15.05.2008 - 16:07

Simon (alias We!$e im Forum) hat ne schöne Bachforelle bei uns im Einlauf unseres Sees erwischt. Ich konnte glücklicherweise den kompletten Fang mit der Digicam filmen:
http://de.youtube.com/watch?v=TquCAB-YHBE

Kurz darauf konnte Simon nochmal ne 34er Bafo dem Gumpen entlocken, die ich mir (als Belohnung für den Tipp - gell, Simon) abends schmecken lassen durfte.

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 15.05.2008 - 19:34

Hehe, hoffentlich hat se das auch, die hat mich schon gefreut, vor allem weil ich in dem kleinen loch eher ned mit so ner BaFo gerechnet hab.

Gruß Simon

Flyfisher
Zander
Zander
Beiträge: 273
Registriert: 03.07.2006 - 15:48
Wohnort: Nrw

Beitragvon Flyfisher » 16.05.2008 - 18:55

Ich war die letzten drei Tage auch mal wieder los und das auch mit Erfolg.Am
Dienstagmorgen konnte ich 4 Forellen,drei zwischen 28cm-34cm und eine 40er und 11 Döbel zwischen ca. 25-35cm und einen ü40er Döbel mit der Trockenfliege(CDC-Eigenkreation) überlisten.
Am Mittwoch dann überkam es mich und ich zog für zweieinhalb Stunden zum Abendsprung ans Wasser und wurde ebenfalls mit 4 Forellen zwischen 29-36cm,4 Äschen zwischen 25-36cm,und 2 Döbel belohnt,die ich mit der gleiche Fliege überlistete.
Für Gestern war bei uns Gewitter angemeldet,aber es zog mich morgens nochmals hinaus ans Wasser,da ich ich es vor dem Gewitter nochmal versuchen wollte,denn wer weiß wann ich das nä. mal zum Fischen komme und wie Stark das Gewitter werden würde,also Sachen gepackt und wiedermal ab an den Fluss!Bei strahlendem Sonnenschein stiegen die Fische munter,wie es zuerst schien,aber nachdem ich nach einer Stunde immernoch keinen Fisch mit meiner Fliege überzeugen konnte,wurde ich nachdenklich und begann meine Ausrüstung zu überprüfen,Vorfach erneuern,Vorfachspitze verlängern usw. dennoch blieben die Bisse aus!
Ich versuchte es dann mit einer Nymphe mit mäßigem Erfolg,eine bachforelle,35cm, und ein Döbel,ca. 28cm, konnten der Nymphe nicht wiederstehen.
Das die Fische aber Nahrung von der Oberfläche nahmen,meine Trockenfliegen aber ignorierten,störte mich allerdings schon.
Dann als ich einpackte konnte ich die Fische genau beobachten und erkannte,das sie nicht stiegen,sondern sie nur Aufsteiger zu sich nahmen und nur ihre Rücken/Schwanzflosse die wasseroberfläche durchbrachen!

naja was solls nä. bin ich schlauer!

TL
Roman
Alkohol ist keine Lösung,

es ist eine Verbindung aus Kohlen-,wasser- und Sauerstoff
;)

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 16.05.2008 - 18:59

Da hast du ja ganz schön zu geschlagen...

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 17.05.2008 - 10:30

Yap, das kann man wohl sagen, schöne Fische, Petri Heil ;-]

Gruß Simon

We!$e
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 29.09.2007 - 20:43
Wohnort: Aitrach

Beitragvon We!$e » 17.05.2008 - 10:40

Ich war gestern auch ne Runde mit der Fliege auf Hecht, nach so ca. 10 min konnte ich schon den Ersten ins Boot heben, allerdings nur ein kleiner, der mit seinen gut 40 cm wieder weiterschwimmen durfte.
Keine 15 Minuten später platzierte ich meinen grau-pinken Hechtbunny direkt unter einen überhängenden Baum, ok besser gesagt im Baum, aber ich konnte den Streamer mit einer geschickten Bewegung befreien und er landete über den genannten Umweg doch unterm Baum. Also ich anfingt die Schnur einzustrippen fuhr auch schon ein kräftiger Ruck durch meine Rute. Ich schlug an und freute mich schon wohl zu früh, denn mit 2 wilden Drehungen und wehementem Kopfschütteln verabschiedete sich ein für das von mir befischte Gewässer recht ordentlicher Hecht von ca. 85 - 90cm von meinem Streamer.
Solch einen, hab ich mir dieses Jahr als Ziel gesetzt(auf fliege versteht sich).
Aber man sollte die Hoffnung niocht aufgeben, vllt. klappts ya nächstes mal.

Mfg Simon

Benutzeravatar
HardBeat
Zander
Zander
Beiträge: 509
Registriert: 17.06.2006 - 0:05

Beitragvon HardBeat » 18.05.2008 - 19:11

Nachdem Simon am Donnerstag erfolgreich war, konnte ich heute an gleicher Stelle nochmal ne schöne Bachforelle mit 41 cm auf nen kleinen Streamer erwischen:
Bild

Benutzeravatar
Yog
Zander
Zander
Beiträge: 1333
Registriert: 25.01.2005 - 12:51
Wohnort: Detmold

Beitragvon Yog » 20.05.2008 - 9:23

Moin zusammen,

Pfingstmontag, ein Tag den ich mir zur Erholung gönnen musste, war ein grandioser Tag für mich.
Die Planung dazu begann am Abend vorher. Jan mußte ersteinmal überzeugt werden, dass Fliegenfischen besser ist als Tapezieren. Also schlug ich ihm einen Deal vor, 3Std. Fischen gehen, dafür helfe ich 3 Std. Papier an die Wand zu nageln. Seiner besseren Hälfte stimmte dieses Angebot gnädig und so gings Montag um 09:00Uhr los. Gut gelaunt fischten wir uns die Werre hoch und fingen hier und da mal kleinere Bachforellen und Äschen. Eine einst wunderschöne ca 40-45cm große Bachforelle begegnete uns Bauch oben ... :( kein schöner Anblick, doch ganz in der Nähe tummelten sich wieder eifrig Äschen und nympften lustig vor sich hin.

Einen Kolk weiter sprach Jan, "Da ist was Dickes unter der Kastanie!" ... warf und schwups ... Biß eine fast 30er Äsche... Stimmt für unser Flüsschen ist das etwas dicker. Ich frage mich ja schon oft wie der das macht, aber es wird mir wohl auf ewig ein Geheimnis bleiben. :?

Nicht mutlos geworden watete ich Jan hinterher, der schon ein bissel vorausgegangen war und wohl aus den Augenwinkeln heraus im kommenden Kolk die nächste Äsche erblickt hatte.
Eben noch fing ich meinen persönlichen Bachforellenrekord, nicht weiter nennenswert denn meine Nymphe sollte sich der Äsche nähern, die Jan zuvor gesehen hatte.

"Oh oh, das ist was größeres!" murmelte ich halb verständlich, voll konzentriert, denn meine 5er bog sich nicht unwesentlich Richtung Grund.

Ich muss sagen, dass Jan sich sehr beeilt hat mir zu Hilfe zu eilen, ich denke damit hatte er auch nicht gerechnet...

hier nun die Bilder und damit einen herzlichen Dank an Jan, mit fast 42cm ist dies sicher eine sehr kapitale Äsche der Werre!

http:\\www.macyog.de\Grafik\aesche1.jpg
und
http:\\www.macyog.de\Grafik\aesche2.jpg

(Anmerkung, ich finde hier nicht die Option dies als Link zu markieren... das müßt ihr nun selbst kopieren. Und dann entschuldige ich mich gleich dafür, dass man den Hersteller der Rolle sieht, aber hätte ich Rute und Rolle gedreht, hätte ich auch die Äsche drehen müssen und dann würde man sehen, dass sie auf der Seite am Schwanzende eine hässliche Reiherverletzung hatte. Möchte damit keine Werbung machen ;-) )
Petri heil
Yog

*was gut das ich Mac-User bin* :D

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 20.05.2008 - 13:20

Petri!

Schöner Fisch, dass mit der Rolle sei dir verziehen. ;-) :-D Ist die Traditional, oder?

um etwas als Link zu markieren musst du einfach vorne dran ein [*url*] und hinten ein [*/url*] setzen, ohne Sternchen, hab ich nur reingemacht, dass der mir das hier nicht als Link umformatiert.
Um das Bild direkt einzublenden (du hast ja die Bildadresse direkt angegeben) setzt du vorne dran ein [*IMG*] und hinten ein [*/IMG*], wieder ohne die Sternchen.

Grüße
Fabian
Bild

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 21.05.2008 - 14:37

So, damit keiner auf die Idee kommt ich sei nur ein Schreibtischtäter, hier mal ein paar Bilder von mir, sind halt extern verlinkt:

>Klick<

Es sind nicht alle Fische von mir, es sind auch welche von Sebastian aka Bonefish ;-)

Grüße
Fabian
Bild