kontrolör

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Smine
Zander
Zander
Beiträge: 403
Registriert: 11.10.2003 - 0:28
Wohnort: Saarland

Beitragvon Smine » 18.03.2005 - 1:09

Nicht kontrolliert wurde ich bisher vom Fischereiaufseher (wäre mir egal) oder von der Polizei (das könnte böse enden). An Gastgewässern werde ich jedoch regelmässig auf den Tageserlaubnisschein geprüft, aber das sind nur Angler der jeweiligen Vereine, die mich nicht kennen.

Alle Papiere befinden sich in meinem Geldbeutel, den ich immer dabei habe. Ich habe alles mit, halte mich an die Bestimmungen und hätte bei einer fischereirechtlichen Kontrolle keine Probleme. Ich verstehe allerdings nicht, wieso so viele Angler mit Gewalt gegen die Bestimmungen verstoßen müssen. Fast habe ich das Gefühl, als würden die den Adrenalinkick brauchen. Aber total verrückt! Dem mit den 12 Grundruten hätte ich aber nicht geholfen...im Gegenteil. Und dann noch sturzbesoffen - sowas ist doch Wahnsinn. Wie kann man auf solche Ideen kommen? Solche Leute sollten vielleicht Berufsfischer werden, wenns ihnen um möglichst viele Fische um jeden Preis geht, oder Wirt, wenn sie sich so gerne das Gehirn versaufen. Als Angler am Gewässer sind sie mit dieser Einstellung fehl am Platze.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 18.03.2005 - 11:54

Ohne im Besitz gültiger Papiere zu sein, wurde ich bislang noch nie kontrolliert. Natürlich nur deshalb, weil ich in meinem ganzen Leben nie auf die Idee gekommen bin, schwarz zu angeln :no: :no:
WER HAT DA GELACHT?! 0:-}
Ansonsten werde ich fünf-, sechs Mal im Jahr kontrolliert, in den allermeisten Fällen freundlich und korrekt. Leider bleiben die Ausnahmen (Kontrolleure mit Blockwart-Mentalität, ohne jegliche Ahnung vom Angeln/ vom Gewässer, überpenibel etc.) besser in Erinnerung.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
Olli89
Zander
Zander
Beiträge: 953
Registriert: 24.03.2005 - 16:30
Wohnort: in der Nähe von Münster

Beitragvon Olli89 » 28.03.2005 - 10:44

Erst zweimal.
Innerhalb von knapp 10 Jahren.
Gruß

Olli

Schlange
Barsch
Barsch
Beiträge: 145
Registriert: 07.03.2005 - 14:13

Beitragvon Schlange » 05.04.2005 - 15:19

Ich kenne da auch ne super Geschichte zu :badgrin:

Wir haben mal des öfteren an einem Fluss geangelt, wo auch viele Häuser stehen, dort hat ein Mann immer 3 Ruten draussen gehabt, und saß dabei wohl immer gemütlich im Wohnzimmer oder sonstwas, kam dann ab und zu mal raus um zu gucken. Er wurde dann von einem Angler aus unseren Verein höflich darauf hingewisen das er seine Ruten zu beoabachten hat.

Irgendwann gingen wir wieder dorhin , da standen wieder seine Ruten, unbeaufsichtigt. Nun packte der Angler, der ihn auch schonmal drauf hingewisen hatte siene Ruten ein, fuhr zur Polizei und sagte: Hier, die habe ich am Fluss gefunden, standen dort längere Zeit unbeaufsichtigt rum und es war auch weit und breit kein Angler zu sehen. :lol:

Ich glaube nicht das der Mann seineRruten jemals bei der Polizei abgeholt hat. :D



Ich selber wurde bereits einmal kontrolliert, zuerst mit einem Scharfen Ton. Als er dann aber sah das wir alles dabei haben wurde er freundlicher und wünschte uns dann noch viel Glück.

Lightning Bug

Beitragvon Lightning Bug » 05.04.2005 - 17:05

Hi Leute!

Was mir als Jungangler zweimal passiert ist. Ich wurde nach den Angelpapieren gefragt, von Leuten, die ich noch niemals gesehen hatte, geschweige denn mir als Kontrolleure bekannt waren. Als Kind noch ein wenig verschüchtert, rang ich mich dann durch sie nach ihren Ausweisen zu fragen und siehe da, plötzlich war es Zeit sich von davon zu machen. Als Hinweis vor allem für die Jümgeren. Immer nach dem Ausweis fragen und diesen auch anschaauen. Hat jemand keinen Ausweis, muß man nicht die Papiere zeigen.

Gruß

tanche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1640
Registriert: 10.06.2003 - 15:47
Wohnort: Horb am Neckar

Beitragvon tanche » 05.04.2005 - 21:14

Also ich bin bisher ca. 5 bis 6 mal kontrolliert worden, allerdings erst einmal am Vereinsgewässer und das auch nur von einem Bekannten. Er meinte, es sähe am Jahresende besser aus, wenn im Fangbuch ab und an mal ein Häkchen von einer Kontrolle sei... :lol:

Ansonsten nur an fremden Gewässern, an denen ich eine Gastkarte hatte. Probleme gab es noch nie und die Aufseher waren, nachdem ich die gültigen Papiere vorgezeigt hatte, auch immer recht freundlich und gaben nützliche Tips.

Im Ausland (Frankreich und Ungarn) bin ich übrigens noch nie kontroliert worden...

Benutzeravatar
Flo
Zander
Zander
Beiträge: 546
Registriert: 06.01.2005 - 0:47
Kontaktdaten:

Beitragvon Flo » 05.04.2005 - 22:36

verdammt coole geschichte zanderschreck :D

ich wurde erst einmal kontrolliert. auch auf den hinweis aus der bevölkerung ^^
aber es war ne nette polizistin. hab bestimmt ne halbe stunde mit ihr gequatscht :P
rächdschreibfeler -----> nicht bei mir! ! !

www.specimen-hunters-horb.de

Benutzeravatar
Trashnar
Zander
Zander
Beiträge: 257
Registriert: 09.12.2004 - 10:50
Wohnort: Jever

Beitragvon Trashnar » 05.04.2005 - 23:30

Ich wurde auch erst 2 oder 3 mal kontrolliert eigentlich ist das doch traurig das so selten kontrolliert wird das fördert das Schwarzangeln und schädigt auch irgendwie unserem Ruf
Es ist mir scheißegal wer dein Vater ist, so lange ich hier angel läuft hier keiner übers Wasser.

flashk
Zander
Zander
Beiträge: 362
Registriert: 24.12.2004 - 15:28
Wohnort: Rinteln, Weser

Beitragvon flashk » 06.04.2005 - 9:13

Smine hat geschrieben:...oder Wirt, wenn sie sich so gerne das Gehirn versaufen...


Was soll das denn heissen? Meinst Du alle Wirte sind Alkis, oder was?
|:Wut |:Wut |:Wut


@Zanderschreck: Gute Geschichte! Ist mir fast genauso auch schonmal passiert. War auch meine einzige Kontrolle in bisher fünf Jahren.

MfG

...
...and out came the eels!

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 06.04.2005 - 9:15

Welcher einigermassen vernünftig arbeitende Mensch hat denn die Zeit , Kontroll"öhr" zu sein?
Es sind doch meist die zur Zeit vielbesungenen Rentner. Ihre genossene Erziehung veursacht nun mal das Blockwart-Syndrom. Das muß ich leider immer wieder bemerken.
So gibt es an einem kleinen See hier einen Kameraden, der immer irgendwie Zoff anfängt, dabei aber schwer herzkrank ist :lol:
Mich kennt er mittlerweile schon ganz gut, so daß ich die Papiere schon nicht mehr zücken muß. Er ist bloß sauer, wenn ich immer die kleinen Hechte zurück setze, weil die fressen ja immer seine geliebten Karpfen auf :badgrin: :roll:
Einmal stand am anderen Ufer ein weiterer Altersgenosse, der mit einen riesen Kescher den See durchpflügte um Nahrung für sein Aquarium zu fangen.
Als das dann das Kontrollorgan bemerkte, ging der Zoff richtig los. Das Entnehmen von Plankton ist verboten, so weit so gut...jedenfalls kamen sich die beiden Rentner sehr lautstark ins Gehege, so daß ich meinen Schleienansitz vergessen konnte. Zum Schluß gab es dann für Beide die wohlverdiente NASSE Abkühlung. In dem Gebrüll und Gerangel fielen sie ins Wasser.
Mir war dabei ja nicht ganz wohl, denn ich wußte ja von seiner Krankheit. Ich bin dann erstmal losgeflitzt um zu helfen. Dabei konnte ich aber das Lächeln auf meinen Gesicht nicht abstellen :roll: .... :lol:
Wir wollen keine Jasager erziehen,
:"Aber Nein...Nein!"
riefen sie alle!

Benutzeravatar
AnglerRDG
Zander
Zander
Beiträge: 979
Registriert: 04.04.2005 - 14:39
Wohnort: RDG

Beitragvon AnglerRDG » 06.04.2005 - 13:44

Ich wurde bis jetzt so 3 -4 mal kontrolliert. 2 mal davon, als ich mit nem Kumpel (damals er ohne Schein) an einem Stausee saß. Beim 2. Mal kamen die Kontrolleristen gerade vorbei als mein Kumpel de Angel einholte... normalerweise sind die ja dann immer sehr pissig, aber als ich erklärte das ich durch meinen damaligen Leistungssport öfters mal Probleme mit der Schulter habe, hat er sich beschwichtigen lassen :lol:

Ansonsten wurde ich einmal von nem Fischer "freundlich" darauf hingewiesen, dass ich gerade meine Ruten an einem Fischzuchtteich aufgestellt habe. Auf meine Nachfrage hin, wo den dieses Schild zu finden sei...meinte er nur das dieses am Nachbarteich stehe...
Im Normalfall hätte ich ihn wohl gefragt ob es ihm ansonsten gut geht, aber die 2 Dobermänner ... ich war dann doch freundlich

Benutzeravatar
paul1991
Barsch
Barsch
Beiträge: 116
Registriert: 13.02.2005 - 14:23

Beitragvon paul1991 » 06.04.2005 - 15:43

Ich wurde noch nie kontroliert nur ein paar mal von Leuten angequatscht die wollten aber auch keinen Angelschein sehen!