Ärger mit der fischereiaufsicht???

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 26.03.2004 - 20:45

@ reverend
Na dann komm mal zu uns in den Ohrekreis, wir haben locker über 60 Aufseher, dazu kommt noch die Wasserschutzpolizei und die "normale" Polizei.
Vor ca. vier Jahren wurde das aufgebaut, ich hatte einigen Anteil daran und war selbst noch Aufseher. Die Schwarzangler waren nach einem Jahr ausgemerzt, keiner traute sich das mehr, es gab saftige Geldbußen. Einmal mußte sogar die grüne Minna kommen und hat zwei Schwarzangler eingeladen, das ging rum wie ein Lauffeuer und wurde sogar hinter der Landesgrenze in Niedersachsen weitererzählt. Seitdem ist Frieden.
Ich selbst habe das "Amt" aufgegeben. Ich kann es nicht weiter mit meinem Gewissen vereinbaren die teilweise sinnlosen deutschen Reglungen durchzusetzen. Schwarzangeln verdamme ich auch aber die Gesetze sind teilweise so dämlich, da kann man nur den Kopf schütteln.
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 26.03.2004 - 20:46

Bei uns in Berlin traut sich ja gar keiner zu kontrollieren.
Was da teilweise am Wasser sitzt erinnert mich mehr an Ledernacken.
Ich weiß auch nicht wozu man Im Stadtdschungel
eine 50cm lange Machete brauch :oops:

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 26.03.2004 - 20:50

hallo zusammen

wurde bis jetzt auch erst einmal kontrolliert. Freundlich und alles in Ordnung.

Petri Heil

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 26.03.2004 - 20:51

Na dann komm mal zu uns in den Ohrekreis


Habt Ihr schöne Gewässer da?
Und gibt's erschwingliche Tageskarten?
Dann komm ich mal...

Grüß mir die 60 Aufseher! Dass die aber auch alle mal bei mir vorbeischauen zum Raatschn!

Masterofdesaster
Zander
Zander
Beiträge: 454
Registriert: 04.05.2003 - 22:27

Beitragvon Masterofdesaster » 26.03.2004 - 21:13

Wir haben fünf Fischereiaufseher, alles nette Kerle die bei Kindern und unsinnigen Gesetzen gerne eine Auge zudrücken.
Früher gab es an unseren Gewässern auch Probleme mit Schwarzanglern, bis es eingeführt wurde das jedes Vereinsmitglied das recht hat "einen ihm unbekennten Angler zu überprüfen".

Lucky-Aal
Zander
Zander
Beiträge: 1186
Registriert: 27.05.2003 - 19:06
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Lucky-Aal » 26.03.2004 - 21:25

Als ich das erste mal Blinkern war kam so ein alter Opa der mir einfach nicht geglaubt hat, dass ich die Fischerprüfung bereits abgelegt habe und somit auf Raubfische fischen durfte. Er war zwar kein Fischereiaufseher, was ich ihm dann auch gesagt habe, aber gab so lange nicht nach, bis ich ihm meine Fischereierlaubnis zeigte. Dann war er aber still. :badgrin:

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 26.03.2004 - 21:54

@ reverend,
von der Elbe über den Mittellandkanal, einige Kiesseen (bis 100 ha), große und kleine Teiche und Tongruben. Wieviel ha insgesamt müsste ich erst ausrechnen. Tageskarte 5,00¤, ich denke das ist o.K.
Fische gibts auch, von A bis Z, sind aber hart beangelt, man muss sich auskennen.
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
Hechti 99
Brassen
Brassen
Beiträge: 83
Registriert: 09.04.2003 - 11:59
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Hechti 99 » 27.03.2004 - 14:47

Ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit Fischereiaufsehern gemacht.
Nur was mir aufgefallen ist, dass wenn man einen Aufnäher vom Verein ander Weste hat, wird man weniger kontroliert als ohne.
Ich habe es sogar schon gesehen, das ein Gastangler in einer Stunde zehn mal kontroilier wurden. :evil:
Wie soll der dann in Ruhe Angeln?????????????????????

Mfg. hechti 99

Benutzeravatar
Sea trout
Barsch
Barsch
Beiträge: 129
Registriert: 13.01.2004 - 17:26
Wohnort: Dithmarschen/Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitragvon Sea trout » 28.03.2004 - 16:40

Es stellt sich dabei ja eigentlich besonders die Frage - was soll eigentlich kontolliert werden? Bei uns in Schleswig-Holstein wird doch hauptsächlich die eingeklebte Jahresmarke zur Fischereiabgabe von den amtlich bestellten Kontrolleuren überprüft. Ob z.B. am Ende der Schnur ein Maiskorn oder ein Köderfisch hängt (Schonzeiten!!!) interessiert doch kaum einen.
In den Bereichen, wo es Sinn macht, sollte ruhig öfter kontrolliert werden - dann sehe es vielleicht auch sauberer an unseren Gewässern aus.
Gruß
Thorsten

tucunare
Zander
Zander
Beiträge: 903
Registriert: 17.02.2004 - 13:37

Beitragvon tucunare » 28.03.2004 - 20:46

bei uns wird sportfischerpass(fischereiabgabe),fischereischein,angelkarte und fangbuch konntrolliert,die polizei will aber meist nur die angelkarte sehen.köder etc haben die bei mir noch nie kontrolliert.
cu Jakob

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 29.03.2004 - 13:49

Kontrolliert wird in Lübeck zwar regelmäßig, aber durchweg freundlich. Ausnahmen bestätigen die Regel. Tatsächlich Ärger hatte ich nur ein einziges Mal: Da glaubte ein Beamter der Wasserschutzpolizei, er könne mir eine Anzeige reinwürgen, weil meine Tochter (zu diesem Zeitpunkt noch 5 Jahre) auch am Angeln war. Ich habe ihn dann auf das Fischereirecht in S-H hingewiesen), erst rein informativ, dann ziemlich bestimmt, als er immer patziger wurde, habe ich nach seinem Namen und dem seines Vorgesetzten gefragt. Die angekündigte Anzeige habe ich nie erhalten...
Alle Aufseher an Trave (Bereich Lübeck-Stadt) und Wakenitz haben das vollkommen hirnrissige Verbot des Grundangelns und Fliegenfischens durchzusetzen. Den Anglern unter ihnen ist das sichtlich peinlich.
In den sehr seltenen Fällen, in denen ich grobes Missverhalten von anderen Anglern feststelle, spreche ich sie darauf an, auch wenn ich keinen Aufseher-Status an öffentlichen Gewässern habe (im Verein darf jeder jeden kontrollieren). Ist wohl logisch, dass ich Verstöße gegen das Grundangelverbot ignoriere, oder?

Grüße

Holger/Blinker
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 29.03.2004 - 13:53

Sachen gibts!

Wie wird dieses Verbot denn begründet? :?:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 29.03.2004 - 15:43

Ich habe drei Mal bei der zuständigen Behörde angefragt. Die ersten beiden Male bekam ich gar keine Antwort. Als die Beamten dann endlich reagierten, verlautbarten sie lapidar, a) Grundbleie würden die Berufs- und Sportschifffahrt gefährden (!), Fliegenfischen hingegen selbiges mit Passanten tun... Im übrigen seien die Maßnahmen ja mit dem Kreisverband der Sportfischer abgesprochen. Ich werde in naher Zukunft mich mal nach ein paar Verbündeten umschauen (Angler in Lübeck mit entsprechendem Intresse bitte melden!!!!!!!!) und schauen, ob man gegen diesen Wahnwitz was unternehmen kann. Wird dann sicherlich auch ein Thema im BLINKER sein.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 29.03.2004 - 15:48

Für diesen Artikel hätte ich dann gleich einen Titel:

Schilda liegt an der Trave!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 29.03.2004 - 15:59

Treffer, versenkt!
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!