Eingefr. Rotferdern/Plötze als Köfi

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Wisper
Zander
Zander
Beiträge: 303
Registriert: 24.10.2015 - 12:39

Eingefr. Rotferdern/Plötze als Köfi

Beitragvon Wisper » 20.06.2019 - 13:00

Moin,

kurze Frage: Ich hab noch einige eingefrorene Plötze und Rotfedern im Eis. Wir wollten die Tage an den Rhein ansitzen. Die großen Plötzen wollten wir an die Wallerruten schrauben und die kleineren Rotfedern als Grundmontage an der Aalrute auf alles was da so kreucht und fleucht.

Frage nun für mich, da ich immer nur mit frischen Köfis geangelt habe, halten die aufgetauten Fische überhaupt am Haken bzw. beim Werfen? Wenn nein, wie sollte ich die sichern, wenn überhaupt möglich?

Ich hatte mal gefrorene Stinte ausem Zoopalast. Das ging garnicht.

Danke für die Info!
Verlustcounter 2019
Blinker 1 - Wobbler 3 - Gummifisch 2 - Rute 1 - Spinner 12

Mein Instagram - > https://instagram.com/wobi.t/

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 608
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Eingefr. Rotferdern/Plötze als Köfi

Beitragvon Argail » 20.06.2019 - 13:17

bereits gefroren ankördern und zusätzlich Fisch und Vorfach mit rotem Wollfaden zusammenbinden. Langsam auftauen lassen! Rotaugen und Rotfedern haben ein festeres Fleisch als Stinte.
Scheißwetter ist Beißwetter!!! :D

Benutzeravatar
Wisper
Zander
Zander
Beiträge: 303
Registriert: 24.10.2015 - 12:39

Re: Eingefr. Rotferdern/Plötze als Köfi

Beitragvon Wisper » 20.06.2019 - 22:57

Danke für die Antwort!
Verlustcounter 2019
Blinker 1 - Wobbler 3 - Gummifisch 2 - Rute 1 - Spinner 12

Mein Instagram - > https://instagram.com/wobi.t/