Gewässerordnung Sachsen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Holzwurm88
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2019 - 17:40

Gewässerordnung Sachsen

Beitragvon Holzwurm88 » 20.05.2019 - 18:17

Petri,

ich bin neu hier und nicht sicher ob dies der richtige Bereich ist. Falls nicht, bitte verschieben.

Zur Frage:

"Das Gewässer ist ausschließlich auf der Grundlage des natürlichen Nahrungsangebotes fischereilich zu nutzen."

Was bedeutet dieser Satz? Google spuckt nix verwertbares dazu aus.

Danke schonmal für die Antworten.

Colamann
Brassen
Brassen
Beiträge: 83
Registriert: 04.12.2018 - 17:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gewässerordnung Sachsen

Beitragvon Colamann » 20.05.2019 - 19:15

Da würde ich direkt mal bei der örtlichen Behörde oder dem Verein anfragen ;)

Meine Interpretation, aufgrund dieser Frage aus der Fischerprüfung:

Wonach richtet sich das Ausmaß des Fischbesatzes?
- nach der natürlichen Nahrungsgrundlage im Gewässer


Ich schätze also, daß sich der Passus auf die Bewirtschaftung von Gewässern und den Fischbesatz bezieht.

TeamEichsfeldAngler
Zander
Zander
Beiträge: 981
Registriert: 16.09.2012 - 21:37

Re: Gewässerordnung Sachsen

Beitragvon TeamEichsfeldAngler » 21.05.2019 - 7:38

Es darf keine Zufütterung erfolgen. Das heißt in der Regel keine Fischzucht.
Thomas (Admin bei Team Eichsfeld Angler)

Holzwurm88
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2019 - 17:40

Re: Gewässerordnung Sachsen

Beitragvon Holzwurm88 » 21.05.2019 - 18:14

Hallo
Danke euch für die Antworten.
Ich habe mich mal direkt an den Verband gewendet und folgende Antwort bekommen:

"in der Beschreibung werden lediglich die Pachtforderungen des Verpächters beschrieben und soll die betriebliche Fischerei ausschließen. Das bedeutet für Sie keine Einschränkungen im Anfüttern beim Angelvorgang."

Frage wäre also beantwortet ;)