Fischsterben beheben sich von selbst?

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Bachflohkrebs
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2018 - 18:12

Fischsterben beheben sich von selbst?

Beitragvon Bachflohkrebs » 03.09.2018 - 18:28

Hallo,
mein Hausgewässer ist ein Fluss mit Barben-, Forellen- und Äschenbestand, der aus zwei Flüssen zusammenfließt. Er dürfte, wenn man die beiden Zuflüsse mit einberechnet, rund 130 Kilometer lang sein. Ich befische die letzten 7 Kilometer, bevor er in einen See mündet. Vor circa einem Monat war ein großes Fischsterben, wodurch fast alle Barben und viele Forellen und Äschen starben. Ich wollte euch Fragen ob sich der Bestand von alleine wieder regeln könnte durch Fische die von der oberen Strecken nach unten wandern, oder ob das nur bedingt geschehen wird.

MFG, Bachflohkrebs.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3177
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fischsterben beheben sich von selbst?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 04.09.2018 - 10:03

Die werden lamgsam k0mmen ja
bist du dir sicher dass nur bei dir Fische verendet sind?
Weil wenn 0ben nichts mehr ist zieht auch nichts nach
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10532
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fischsterben beheben sich von selbst?

Beitragvon Gerd » 04.09.2018 - 12:19

Das könnte die Natur alles von alleine regeln, benötigt halt etwas Zeit. Ich gehe davon aus, dass da allerdings besetzend eingegriffen wird....
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*