Rückblick auf 2014 - Aussicht auf 2015

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10630
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Rückblick auf 2014 - Aussicht auf 2015

Beitragvon Gerd » 18.12.2014 - 13:12

Ich habe gerade mal einen längeren Blick in mein Fangbuch geworfen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich Euch ja mal ein klein wenig mit Zahlenwerk nerven könnte.

Fangmäßig bin ich mit dem vergangenen Jahr relativ zufrieden, allerdings habe ich festgestellt, dass ich schon wieder viel zu wenig Zeit am heimischen Rhein verbracht habe.

Ich habe am Rhein gerade mal 215 Stunden mit angeln verbracht, diese sind verteilt auf 66 Angeltage, die Angelzeit belief sich auf 1,5 Stunden bis max. 7,5 Stunden. Die Zahl der gefangenen Zander zeigt weiter den rückläufigen Trend, es wird von Jahr zu Jahr weniger. Aufgefallen ist mir, dass es Hoffnung für die Zukunft gibt, denn viele der gefangenen Zander hatten Größen von 20 - bis 35 cm, ebenso gab es sehr viele Fische unter meinem persönlichen Schonmaß von 55 cm.

Mit großen Fischen wurde ich nicht belohnt, lediglich 5 Zander überschritten die 70cm-Marke, davon 'nur' 2 ü80.

Und genau dort möchte ich in 2015 ansetzen - mein anglerischer Vorsatz lautet also :

Es müssen mehr Großzander gefangen werden :lol:

Aufgefallen ist mir auch, dass die Zahl der Barsche ü25cm deutlich gestiegen ist, obwohl ich die kleinen Vettern der Zander wesentlich seltener befischt habe, als in den Vorjahren.

Welche Vorsätze habt Ihr Euch denn für das nächste Jahr gesetzt ?
Seid Ihr zufrieden mit Eurem Angeljahr 2014 ?
Habt Ihr vielleicht sogar einen PB gefangen oder einen Fisch, an den Ihr noch lange denken werdet ? Die erste Grundel ? Oder gar ein Exemplar, dem Ihr schon seit längerer Zeit nachstellt ?
Oft genug wart Ihr bestimmt nicht am Wasser, da geht noch mehr ? Wieviel Tage habt Ihr denn am Wasser verbracht ?

Muss sich bei Euch anglerisch etwas ändern ?
Zielfisch gibt es bei mir auch für 2015 einen ganz bestimmten - die die mich kennen, wissen welchen ich meine. :lol:


Fakt ist auf jeden Fall : Es muss dringend mehr geangelt werden :D
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Hechtschocker
Zander
Zander
Beiträge: 486
Registriert: 22.12.2010 - 10:54
Wohnort: Darmstadt

Beitragvon Hechtschocker » 18.12.2014 - 14:19

Hallo Gerd,
finde ich eine nette Idee mal so zum Jahresabschluß nachzufragen.

Meine Antwort fällt bescheiden aus (du kennst ja meine momentane Situation) - extrem schlechtes Jahr. Gründe: Wer nicht am Wasser ist, der fängt auch nicht ...

Ziel 2015: Mehr angeln ... und die Südhessen mehr treffen.
Hemmnisse: die Gleichen wie 2014 und Hafen dicht! Wo wird es weiter gehen?

Grüße
Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.
(frei übersetzt nach Aldous Huxley, 1894 - 1963)

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4985
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Beitragvon Valestris » 18.12.2014 - 16:01

Moin Gerd, klasse Idee!
Wenn ich auf 2014 zurückblicke gabs eigentlich 2 Highlights für mich an die ich mich gerne erinner. Die Tage bei Dennis an der Mosel und nach 2 Jahren endlich die ersten kleinen Erfolge im Bereich Warnowwaller :D den großen der beiden hab ich als Bild jetzt an der Wand hängen. Leider konnte auch ich nicht so oft wie ich gerne wollte ans Wasser, dafür war die Zeit am Bach umso schöner. Grund dafür war das mein Angelpartner viel mit seinem Studium zutun hatte und ich mich selten allein aufraffen kann, Asche auf mein Haupt.
Ziele für 2015 sind eigentlich nur 3:
- am Po muss die 2m-Marke geknackt werden
- der Warnow will ich einen (gern auch mehrere) größeren Wels entlocken, Spots sind schon gesucht und neue Wege werden gegangen an der Warnow, ich bin ziemlich sicher dass an den Stellen noch keiner gefischt hat, daher bin ich zuversichtlich
- es muss ganz klar mehr geangelt werden :D
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10630
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 18.12.2014 - 16:27

Valestris hat geschrieben:....und nach 2 Jahren endlich die ersten kleinen Erfolge im Bereich Warnowwaller


Genau diese Fische meine ich mit 'Fische, an die Ihr Euch noch sehr lange erinnern werdet'. :p
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4985
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Beitragvon Valestris » 18.12.2014 - 16:32

Das hab ich mir irgendwie gedacht ;)
Sowas vergisst man auch nicht :D
Fish 4 Life!

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 18.12.2014 - 18:28

Das Jahr 2014 ist ja noch nicht zu ende! Ich werde bestimmt noch 5 mal am wasser sein.
Mit der angelzeit bin ich dieses Jahr eigentlich zufrieden. In der ersten Jahreshälfte war es zwar nicht so viel (2x im Monat) dafür aber in der. Jahreshälfte um so mehr. Ich bin aktuell durchschnittlich 2 mal die Woche am Wasser. In den Sommerferien war in ganze 5 Tage nicht am angeln ;)
Zu den Fängen: Es ist mit einem großen Dóbel und 2 Forellen begonnen was ein klasse Start war. Dann gab es aber im April und im Mai wenig Fische. Im Juni hab ich meinen ersten maßigen Weseraal gefangen und ein paar Dorsche gab es an der Ostsee.
Im Sommer war ich sehr Erfolgreich in Norwegen und an der Müritz, aber es gab kaum Fische an unseren Teichen und der Weser. Friedfische hab ich dafür gut im September gefangen aber die Raubfische wollten nicht. Dann hatte ich einen sehr guten Friedfisch Oktober mit einem neuen Rotaugen Pb und Karpfen. Es lief sehr gut an der Weser beim Feedern. Im November liefen die Barsche dann endlich wieder. Und so konnte ich im November und Dezember einige auf Wobbler und DS fangen.. Außerdem gab es noch meinen ersten Weser Hecht :)
Die Norwegen Fische und der Dóbel werden mir noch lange in Erinnerung bleiben :) Auch die Woche die ich mit Bachforellenangler am Teich war, war sehr schön :)

Für 2015 nehme ich mir vor einen guten Wels und Karpfen zu fangen. Außerdem würde ich mich sehr über einen großen Barsch und Zander freuen ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Bachforellenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1647
Registriert: 11.06.2012 - 10:22
Wohnort: Bad Salzuflen

Beitragvon Bachforellenangler » 18.12.2014 - 21:36

Mein Rückblick auf 2014:
Die Saison an der Bega lief mengentechnisch ganz gut. Ich konnte 24 Fische in 7 Angeltagen fangen. Leider hat die Vorbereitung für Irland viel Zeit gekostest und ich war die letzten 2 Monate der Saison schon in Irland. Kapitale Forellen und Döbel sind leider ausgeblieben, dafür konnte ich viele Durchschnittsfische fangen. Die Highlights an der Bega waren definitiv die Tage, an dem ich den ersten Bega-Hecht (37cm ^^) in in unserer Vereinsgeschichte gefangen habe und der Tag an dem ich mit UL-Ausrüstung einen Hänger in einem 92cm Aalkadaver an einer 2m Spundwand hatte.
An die Weser hab ich es leider nur einmal geschafft und nur ein fingerlanges Rotauge gefangen.
In Erinnerung werden mir auch die Trips mit Colin an den Baggersee und an die Müritz bleiben, die wir im Sommer unternommen hatten.
Angeln in Irland hätte auch besser laufen können, aber niedrige Wasserstände haben die Lachse bis zum Anfang der Schonzeit im Mündungsgebiet festgehalten, wo sie für mich unerreichbar waren. Dafür gabs ein paar schöne Makrelen und nen fetten Hering :)
Bin aber trotzdem mit 2014 im Großen und Ganzen Zufrieden :D

Ziele für 2015:
1. Mehr Angeln
2. Eine kapitale Forelle und einen kapitalen Döbel (gerne auch mehrere)
3. Erfolgreicher Angelurlaub am Ebro mit Colin
4. Einen Lachs in Irland fangen :D
Wir sitzen alle in einem Boot: Die einen rudern, die anderen angeln

Benutzeravatar
J.Hecht.
Zander
Zander
Beiträge: 1405
Registriert: 19.05.2010 - 9:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon J.Hecht. » 18.12.2014 - 23:39

Also 2014,
sag ick mal so, laut Fangbuch nicht schlechter als die letzten 5 Jahre. Nur die Barsche über 35 cm, war irgendwie der Wurm drin.
Angelzeit... hätte auch mehr sein können klar, aber man hat ja noch das eine oder andere am Hals, ist so. :( Was war sonst noch los :?: Ach ja Forumstreffen war geil. {ß*#

So nun zu 2015,
Forumstreffen wer auch nicht schlecht und bestimmt wieder geil.
Mein Zielfisch... Gerd der halben Meter... ;)
Grüße aus der Hauptstadt

Wer Blinker säet, wird Raubfisch ernten!

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 4985
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Beitragvon Valestris » 18.12.2014 - 23:52

Wo ich es grad les! Wenn das Forumstreffen vom Termin ein wenig günstiger fällt wär ich 2015 auch gern ma dabei :) Gerd und ich hatten das ja schon am Telefon ;)
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5118
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 19.12.2014 - 22:20

Das Jahr 2014, hmm, wie war es gewesen...

Ganz ehrlich, die kurze Zeit die ich auf und am Wasser war, war echt gut! :-)

Fange ich mal mit den guten Zeiten an, also als erstes wäre da mein Norwegenurlaub zu erwähnen, der mal wieder phänomenal war. Großer Höhepunkt dieser Woche war eindeutig mein 1,13 Dorsch und dieser wurde und das muss ich nochmal erwähnen, in Mittelnorwegen gefangen und nicht in Nordnorwegen.

Meine diesjährigen "Hegefischen" waren auch die Besten die ich je erlebt habe. Ich habe so viele Kilogramm Fisch gefangen wie die letzten 4 Jahren zusammen net bei solchen Fischen. Es war wirklich unglaublich für mich. Mein Futter ist seit Jahren das gleiche, aber ich habe mal etwas die Montage verändert zu den anderen Jahren und zack gab es gleich etliche Kilogramm Fisch mehr pro Fischen.

Was war negativ, ganz klar der nicht Urlaub mit meinem alten Kumpel unserem Wirt. Seit etlichen Jahren schon fast Tradition geworden, gab es dieses Jahr keinen gemeinsamen Urlaub, aber das wird sich nächstes Jahr ändern, denn dann habe ich endlich wieder ein Böttchen! ;-)

Was ich mir für 2015 vornehme? Nichts, einfach so weiter machen wie immer! ;-)
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Binde » 19.12.2014 - 22:34

Mein Jahr war sehr durchwachsen muss ich sagen...
Bis der erste Karpfen im Frühjahr im Netz war hatte es einiges an Nerven gekostet.
In der ersten längeren Session habe ich mal richtig die Sau rausgelassen und konnte in 6 Tagen 40 Karpfen fangen mit einem Schnitt von 14,7kg. Da will ich nicht meckern...
Bei mehreren Kurz Sessions am neuen See kamen bis auf ein paar dicke Brassen leider noch nix raus, da bin ich aber für nächstes Jahr guter Dinge.
An der Ostsee war ich auch zweimal und habe zum ersten mal in meinem Leben an eine Tage 4 Meerforellen gefangen. Toller Tag!
Im Herbst beim Brandungsangeln hatte ich einen top Tag mit 23 Platten und einen Platten von 53cm. Wahnsinns Platte.
Am Rhein warte ich immer noch auf den ersten großen Zander! Kleine Zander und Barsch will ich mich nicht beschweren. Zwei Waller habe ich beim Zanderangeln auch verloren, ärgerlich aber was solls...

Für nächstes Jahr nehme ich mir nur vor mehr Angeln zu gehen.
Der Rest kommt dann schon...

MfG
Nur nasse Schnur fängt Fisch!

Benutzeravatar
GreyShade
Zander
Zander
Beiträge: 564
Registriert: 03.05.2011 - 18:12
Wohnort: Wetterau
Kontaktdaten:

Beitragvon GreyShade » 19.12.2014 - 23:01

Guden! Dann will ich auch mal...

Mein Angeljahr fing damit an, dass ich nach der ersten (Fischkontaktlosen) Spinntour am Stausee in der ersten Januar-Woche erstmal zwei Wochen ne saubere Sehnenscheidentzündung hatte. Klasse. Aber da war denke ich vorher schon was kaputt. ;-)

Als nächstes Stand die JHV meines Angelvereins an, bei der ich zum neuen Schriftführer erkoren wurde. Mir persönlich liegt auch als "inngeplackter" (Zugezogener) sehr viel an dem Verein, weshalb ich mich auch um das Amt im Vorstand beworben hab. Wir haben ne wirklich schöne Strecke an der Nidda, so mit Eisvögeln, Bibern, etc und einen komplett selbst angelegten Angelteich. Die Nidda-Strecke zieht sich gut zur Hälfte noch durch die "Nachtweid", ein Naturschutzgebiet in dem es noch/wieder europäische Sumpfschildkröten und Schlammpeitzger gibt.
Hat zwar nicht direkt mit Fische fangen zu tun, aber mir ist die Sache relativ wichtig, deswegen soll sie hier auch Erwähnung finden.

Ansonsten hab ich mich fröhlich soweit es meine zeit Zuliess durchs Jahr geangelt, hab viel ausprobiert und weiss jetzt wie´s nicht geht ;-)

Besonders schön war für mich der Urlaub bei meiner Tante in der Nähe von Lübeck, diesmal haben mein Junior und ich es nämlich sogar geschafft mal zu angeln. In Nindorf von der Seebrücke aus konnten wir ein paar Hornhechte fangen. Klasse Erlebnis, besonders weils die "Taufe" der ersten eigenen Rute für meinen Sohn war. Und geschmeckt hat´s auch noch ;-)

Jetzt hoff ich noch auf ein paar Stunden am Wasser in 2014, 2015 wird die Gartensaison hoffentlich etwas weniger stressig als dieses Jahr, dann klappts auch bei mir mit etwas mehr Angelzeit. Ich bin nämlich Landschaftsgärtner & Poolbauer, da brennt ab Ende März meistens die Hütte...

Euch allen gesegnete Weihnachten!Bild
Bild

Benutzeravatar
45er Barsch
Forum-Chefkoch
Forum-Chefkoch
Beiträge: 1986
Registriert: 14.07.2009 - 13:20
Wohnort: irgendwo in Hessen

Beitragvon 45er Barsch » 21.12.2014 - 20:51

moin.

hier nun denn mein 2014.

bedingt durch einen unfall fing das jahr für mich eher schmerzhaft an.
nichst desto trotz gings mit mehreren gebrochenen mittelfußknochen schon recht früh mit der anglerei los.
anfangs machten sich meine zielfische ( barsche) eher rar, dafür waren die beifänge recht ordentlich.
durch die (berufliche) auszeit bedingt war zeit zum angeln im überfluss da, ich komme auf über 250 angeltage in diesem jahr. wird so wohl nicht mehr vorkommen.

2014 wird daher auch was die fänge angeht sehr schwer zu toppen sein.

grob überschlagen ca. 200 hechte, ca. 300 barsche, sehr viele rapfen, einige schöne döbel , ein paar zander, einen aal, einen wels, mindestens 128 grundeln ;-) und ein paar rotaugen durfte ich in der zeit zum tanz bitten.

ein absolutes ausnahmeangeljahr, welches noch nicht zuende ist. erst am donnerstag konnte ich noch nen 65 zander ans band locken, heute habe ich den einzigen biss leider verpennt.
morgen gehts weiter !!
zwischen den jahren, wenn der wettergott mitspielt, ist sogar nochmal ne tour mit grillfleisch und so geplant.

bitterer beigeschmack in diesem jahr ist der das leider seit 17.12.2014 eines meiner liebsten reviere komplett für die anglerei gesperrt wurde.

daher heisst meine devise für 2015 : alles auf anfang.

werde mich komplett umstellen.

habe ich vor zwei wochen noch mit 4g jigs die gegend unsicher machen können, musste ich heute, in nem anderen abschnitt, schon 10-14g fischen um überhaupt grundkontakt zu haben.

wird ne neue herausforderung und die wird bewältigt!!

fischis gibts überall zu fangen, nur die begebenheiten sind andere.

wie bei so vielen vorpostern kann ich leider nicht sagen" es muß mehr geangelt werden" denn wie schon erwähnt viel mehr wie in 2014 geht nicht mehr, zumindest bei mir.

will aber bestimmt nicht meckern LOL

gruß und schöne feiertage
... aber wir bleiben freundlich.
Mal sehen wie lange noch.

Bild

http://www.blinker.de/forum/nickpage.ph ... l&pic=1550

Benutzeravatar
Schimpi
Hecht
Hecht
Beiträge: 4282
Registriert: 11.07.2007 - 14:26
Wohnort: Roßdorf bei Darmstadt

Beitragvon Schimpi » 05.01.2015 - 21:53

Soooooo,
nun werde ich auch mal loslegen. :D

Für mich war das Angeljahr 2014 ein echt gutes Jahr.
Ich habe viele gute Fische gefangen, habe mir nen Haufen neuen Angelkram gekauft, habe hier und da ein paar neue gute Stellen an meinen Gewässern ausfindig gemacht, habe mir die Fischzubereitung in der Küche selber näher gebracht und habe auch in Sachen Angeltechnik wieder dazugelernt. :D

In Sachen negativen Erfahrungen fällt mir jetzt nur noch die "Schließung" unseres Lieblings-Winterreviers ein. :( Aber, naja. Jetzt heißt es einfach mal wieder los zu tigern und sich neue Stellen erarbeiten. Aber das macht doch die Angelei aus. ;)

Wo wir auch schon beim Ausblick für 2015 sind. :D

Natürlich steht gaaaanz oben. Angeln gehen, angeln gehen, angeln gehen. :lol:

Dieses Jahr werde ich mich mal wieder etwas mehr den Rhein-Hechten widmen. Vor allem werde ich es dieses Jahr mit Jerkbaits versuchen. Es gibt die ein oder andere Ecke wo ich bei den letzten Versuchen immer richtig gute Nachläufer und auch Attacken hatte. Da muss drauf aufgebaut werden.

Natürlich kommt auch die Topwater-Fischerei nicht zu kurz. Das habe ich das letzte Jahr so gut wie garnicht praktiziert. :(


Ach ja. Getrübt wird der Ausblick auf`s Angeljahr 2015, dass ich wieder einen Kreuzbandriss habe und wohl wieder eine OP ansteht. Da werde ich dann ein paar Monate ausfallen. :(

Ach egal. Ich komm schon ans Wasser. Und wenn es das letzte ist was ich tue. ;) ;) ;)


Lieben Gruß
und stets fette Fische
Domi
Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Beitragvon Colin mag Barsche » 06.01.2015 - 10:41

Gute Besserung ;)
Beim Topwater angeln bekomme ich fast einen Herzinfarkt ;)
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland