Welchen Mono-Schnüren schenkt Ihr Euer Vertrauen?.

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 25.02.2004 - 19:52

@Bass
Nix gegen deine Meinung, ich freu mich wenn du ne gute Schnur gefunden hast! Aber machst du die Werbung? Ne, also wenn die Firma ein gutes neues Produkt raus bringt, dann wird auch Werbung gemacht, und die wäre bei einer Unterwasser fast unsichtbaren, Überwasser aber gut sichtbaren Schnur ja nicht zu übersehen, oder!?!
Bild

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 25.02.2004 - 21:43

@mr. manta:
Die Werbung ist bei dieser Schnur aber wohl auch größer. Hohe Tragkraft, geschmeidig und und und, aber nicht wirklich unsichtbar ;)

@bass:
Ich habe gerade auf einer Matchspule eine gelbe Schnur von Trabucco (oder Triana? :oops: ), keine Ahnung, ich habe leider die Verpackung nicht, aber die ist auch im Wasser durchsichtig. ;)

Benutzeravatar
esox_lucius
Zander
Zander
Beiträge: 429
Registriert: 15.02.2004 - 14:05
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitragvon esox_lucius » 25.02.2004 - 23:28

bin immer noch für Stroft...bessere Schnüre gibt es nicht, wäre ja auch schwach, den Stroft ist ein reiner Angelschnurhersteller...da möchte es wohl sein, sich Qualitativ von anderen Herstellern abzuheben...da lohnt sich schon eine Investition...
BSP: ich habe für 250m 022er Stroft GTM 7eUR bei meinem Angelgeschäft gezahlt...geht doch.
mfG. esox_lucius

MeFo-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 325
Registriert: 15.01.2004 - 18:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon MeFo-Angler » 26.02.2004 - 13:23

Hi,

ich use:
Spinnangel: Balzer Record 0.30
Pilken: Dega Majesty Cod 0.50 oder 0.60
The MeFo-Mafia
I want a Bild

Benutzeravatar
snoek
Zander
Zander
Beiträge: 944
Registriert: 14.05.2003 - 14:36
Wohnort: Bayern

Beitragvon snoek » 26.02.2004 - 15:25

im allgemeinen nehme ich Maxima (auch als Vorfach zum selbstzwirbeln). Bei der Feeder hab ich ne geflochtene (Ber....) und ca. 3 Rutenlängen Maxima Monofil.
Die Schnur ist relativ "weich" und hat eine gute Dehnung - weshalb ich eine maximale Stärke von 0,27 fische (auf den Standard-Angeln). Gehts gezielt auf Waller dann ne dicke geflochtene.
Tight Lines

Grüsse

Rainer

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Beitragvon Wildi05 » 27.02.2004 - 19:35

Ich habe sehr sehr gute erfahrungen mit der Snap-Speziline "Zander" in den durchmessern 0,22 0,25 und 0,30 mm gemacht.
Sie trägt zwar laut Herstellerangaben "nur" 6,9 kg beim 0,30mm Durchmesser.Aber die Knotenfestigkeit, Dralleigenschaften und weichheit konnten mich sehr überzeugen.Mein Fazit für kleines Geld eine Top-Schnur und sicher trägt sie auch mehr als die 6,9kg.
Seltsam nur, dass die Zielfischschnüre Karpfen und Hecht vom selben Hersteller zumindest in der Knotenfestigkeit enttäuschend sind. Vieleicht liegts an der Einfärbung.Die Zander-Schnur ist ungefärbt.

MeFo-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 325
Registriert: 15.01.2004 - 18:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon MeFo-Angler » 28.02.2004 - 8:59

Hi,

ist 7,8kg für ne 0.30 Schnur normal, zu wenig oder Sehr viel?
The MeFo-Mafia

I want a Bild

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 28.02.2004 - 9:11

Seht doch bitte mal die Angaben zu Tragkraft etwas relativ. Sie sind vom Hersteller(!) und beziehen sich auf die lineare Tragkraft. Also trocken und ohne Knoten. Wenn man das alles bedenkt und mit einbezieht, dass Monofilschnüre alle aus dem gleichen Grundstoff gefertigt sind, dann sind die Unterschiede plötzlich sehr gering.

Wer prüft schon die tatsächlichen Durchmesser nach und wer hat wirklich geeignete Geräte um eine Prüfreihe zur Tragkraftbestimmung zur Verfügung?

Nirgendwo wird mehr und schamloser gelogen, als bei den Schnüren!

Eine geschmeidige und abriebfeste Mono ist mir allemal lieber, als ein steifer Draht mit angeblich sagenhaften Tragkräften. Außerdem, was soll ich bitte von einer 18er an meinem Winklepicker haben, die vierkilonochwas tragen soll? Das zieht dieses Rütlein sowieso nie im Leben.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 28.02.2004 - 11:17

Ich habe gerade auf der Blinker Startseite eine Tabelle gefunden in welcher steht welche Tragkraft im wohl im Bereich des richtigen liegt und was noch wahrscheinlich ist :

0,10 mm 1,2 kg
0,16 mm 2,7 kg
0,20 mm 4,0 kg
0,25 mm 6,2 kg
0,30 mm 8,5 kg
0,40 mm 14,5 kg
0,50 mm 22,0 kg


Cu

Benutzeravatar
frank pollmer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1944
Registriert: 22.01.2004 - 20:13
Wohnort: Ostelbien

Beitragvon frank pollmer » 28.02.2004 - 20:32

Wer hier im Forum ist aus Brandenburg? extra Tipp:

Angel Spezi Brandenburg (U. Syring) in der Neuendorfer Str. 69 macht eine Frühjahrsaktion am 04.03 bis 06.03. 2004
100 m Stroft ABR für 4,50¤ (die neue abriebfeste)
100 m Stroft GTM für 3,50¤

Ich bin auch da, ich baue Köderfischsysteme vor und Karpfenmontagen, dass macht man halt so für einen guten Kumpel.

Hoffentlich zählt das jetzt nicht als Werbung!
><<((°> wewewe.fishing-maniacs.de <°))>><

Benutzeravatar
hansi_f
Zander
Zander
Beiträge: 205
Registriert: 31.08.2003 - 16:15
Wohnort: Egling - Oberbayern

Beitragvon hansi_f » 02.03.2004 - 21:25

Hallo,

habe mir für heuer aufgrund dieses Forums auf alle Rollen die Stroft GTM aufspulen lassen. Mal schauen wie die Schnur funzt.

Habe letztes Jahr auf Empfehlung die DAM Tectan verwendet, war aber nach ein paar mal fischen hart. Also völling im A....
Bin dann auf eine Dreamline umgestiegen, aber auch nichts besonderes.
Wer nicht angelt ist selber schuld.

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 03.03.2004 - 18:21

Hallo zusammen,


ich fische zur Zeit mit der Dream Line Engery von Dream Tackle

absolut zufrieden mit der Schnur

1200m kosten ca. 8,00¤

Petri Heil

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>

Benutzeravatar
sandmann1971
Zander
Zander
Beiträge: 1036
Registriert: 22.01.2004 - 12:06
Wohnort: Erftstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon sandmann1971 » 04.03.2004 - 14:08

Von allen Schnüren die ich gefischt habe ist eigentlich nur wenig in bleibender Erinnerung geblieben. STROFT
Von Quantum die Forellenschnur finde ich auch klasse. Ist im Wasser nahezu unsichtbar und hat ordentliche Tragwerte.
Mit der Big Game Schnur von Berkley (Speciman) gibts ne preisgünstige Alternative (1800 m 27er zu ca.15 EUR)
Zum Feedern hat mit kürzlich jemand Championsline Schnur von Balzer empfohlen. Habe ich schon öfter gehört das die gut sein soll. Werde ich jetzt testen.
Auf jeden Fall, Finger weg von Billigschnur ala Perca oder Trödelmarkt!
Gruss vom Sandmann1971 und Perückenfreie Angeltage :D

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 04.03.2004 - 17:33

Ich habe gestern wieder mit meiner Shimano Ultra White geangelt und weiss nur, dass ich keine bessere kenne ( selbst stroft kommt dagegen nicht an, obgleich die auch verdammt gut ist ).
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

christoph
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 19.04.2003 - 11:32
Wohnort: Feldkirch/Vorarlberg/Austria, nähe Bodensee

Beitragvon christoph » 05.03.2004 - 17:20

Wie findet ihr die Trilene von Berkley?
Eat-Sleep- Go Fishing (4-life)