Vogel des Jahres 2010...

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 09.10.2009 - 16:06

Wurde von den Vogelschützern auf alle Fälle sehr geschickt eingefädelt und ist deren Sache überaus dienlich! 8)

Da könnten sich unsere Verbände in punkto Öffentlichkeitsarbeit ne dicke Scheibe abschneiden! ;)
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2161
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 09.10.2009 - 16:10

Daran erkennt man, dass bei diesen Verbänden der Naturschutz an der Wasseroberfläche endet. :motz:
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.10.2009 - 16:12

Wer so etwas von sich gibt, der hat echt den "Vogel des Jahres":

„Doch Kormorane vernichten keine natürlichen Fischbestände und gefährden langfristig auch keine Fischarten. Vielmehr kommt es darauf an, sich für die ökologische Verbesserung unserer Gewässer einzusetzen – damit alle Fische und Wasservögel Raum zum Leben haben“, so Sothmann. Aus Sicht von NABU und LBV sollten fischfressende Vogelarten wie der Kormoran als natürlicher Bestandteil unserer Gewässerökosysteme akzeptiert werden.


(aus oben gelinkter Seite)

Wie sagt man in Bayern:
"Do kriagst doch an Vogl!"
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Innfischer » 09.10.2009 - 17:01

Hallo miteinander


Taxler hat geschrieben:Wurde von den Vogelschützern auf alle Fälle sehr geschickt eingefädelt und ist deren Sache überaus dienlich! 8)

Da könnten sich unsere Verbände in punkto Öffentlichkeitsarbeit ne dicke Scheibe abschneiden! ;)


Es ist wirklich professionell gemacht. Die Aktion ist nicht nur mit den Österreichern abgestimmt sondern auch optimal getimt:
Presseerklärung am Freitag Vormittag herausgegeben.>>> Damit wird in den publikumsbreiten Wochenendausgaben der Zeitungen berichtet.>>> Weiter haben die Fischereiverbände Zeitprobleme auf die Vorgaben noch vor Redaktionsschluss für die Wochenendausgabe zu reagieren.

Zum Glück hat zumindest der Landesfischereiverband Bayern sofort reagiert:

http://www.lfvbayern.de/aktuelles--presse/

Edit: Und VDSF ubd DAV haben auch reagiert, wie weiter oben berichtet/verlinkt.

Mal schauen wie das weitergeht.

Servus
Innfischer

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 09.10.2009 - 20:06

Jetzt fehlen nur noch die Jäger, die ihn dann solidarisch zur Zielscheibe des Jahres erklären. :D :D :D
FEUER FREI!
Ich frage mich grade ob die damit nicht ihre Ernsthaftigkeit verloren haben. Ich meine wer nimmt die noch ernst der etwas Ahnung hat (grade aus den Ministerien die sich damit befasst haben und an der Verordnung beteidigt sind/waren?).

Benutzeravatar
AalAlf
Zander
Zander
Beiträge: 229
Registriert: 03.12.2007 - 0:37

Beitragvon AalAlf » 09.10.2009 - 20:42

Der blanke Hohn, naja unser örtlicher Vogelbeobachter mag mich sowieso nicht.
Das mit dem Kormoranproblem gibt es bei uns nicht bei uns wurde noch kein einziger gesichtet.

zuletzt bearbeitet von Gerd aus Ferd am 09.10.2009, 20:47 Uhr

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11066
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 09.10.2009 - 20:49

Kurzer Zwischenruf meinerseits.

Bedenkt bitte bei der Diskussion, dass das Forum wie das ganze Internet kein rechtsfreier Raum ist. Gesetzesverstöße, welche hier öffentlich publik gemacht werden, können genauso verfolgt werden, wie im "richtigen" Leben.
Und nun zurück zum interessanten Thema.

Danke
Gummifische zum Schnäppchenpreis
viewtopic.php?f=32&p=541241#p541241

Benutzeravatar
Wormman
Zander
Zander
Beiträge: 493
Registriert: 07.07.2004 - 15:43
Wohnort: Oberbayern/Oberösterreich

Beitragvon Wormman » 09.10.2009 - 23:02

Eine größere Provokation hätten sich die Vogelfreunde nicht einfallen lassen können!
Dies ist nicht gerade im Sinne eines gemeinsamen Miteinanders zum Wohle des Natur- und Artenschutzes… traurig. >:(
Carpe noctem!

Benutzeravatar
Gery
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 13
Registriert: 10.10.2009 - 0:40
Wohnort: Lustenau
Kontaktdaten:

Beitragvon Gery » 10.10.2009 - 0:45

Bin einfach nur sprachlos, über so viel egoismus der Vogelschützer.

Und hoffe das der Schuss nicht nach hinten los geht , sondern nach vorne und den Kormoran trifft . ;)

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 10.10.2009 - 1:27

Also, soweit ich weiss, steht es nirgendwo beschrieben und geschrieben, dass man den Vogel das Jahres nicht weiterhin bejagen darf! Der Titel deutet nur auf die Probleme der Vogelart, oder Artengemeinschaft hin, die, was die Meisten wissen, nicht bestehen! Der Vogel (macht) Probleme! Der Titel schützt vor dem Bejagen nicht!
Er hat jetzt nur einen "Titel" weg und mehr nicht, oder??
Wenn man ihn weiterhin bejagen darf, kann man dem Vogel von mir aus auch noch 100 weitere Titel verleihen, kann mir persönlich völlig egal sein! Hauptsache der Bestand wird kurz gehalten, oder besser gesagt, wird in Zukunft kurz gehalten und die Probleme, die der Vogel macht, nicht unter den Tisch gekehrt, oder falsch, durch schlichte Lügen der Verbände wie NABU und LBV, hingestellt!
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
Udo
Hecht
Hecht
Beiträge: 1991
Registriert: 05.08.2006 - 1:59
Wohnort: Braunfels

Beitragvon Udo » 10.10.2009 - 1:29

So ein Quatsch, die denken alle echt nur bis zur Wasseroberfläche und nicht weiter, die Vicher gehören weggemacht, die nutzem niemand, im Gegenteil, sie schaden nur.

Gruß... Udo
Bremse auf beim Wallerlauf!

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 10.10.2009 - 8:10

MatthiasB. hat geschrieben:Also, soweit ich weiss, steht es nirgendwo beschrieben und geschrieben, dass man den Vogel das Jahres nicht weiterhin bejagen darf!!

Du vergisst dabei die Öffentlichkeitswirksamkeit von solchen "Titeln"!

90% der Bevölkerung haben sich noch nie mit der Problematik Kormoran / Fischbestände auseinandergesetzt,
bzw. überhaupt so nen Vogel gesehen.

Wenn nun in Presseberichten geschossene Kormorane gezeigt werden, die ja der "Vogel des Jahres" sind,
dann wird richtig negative Stimmung gegen die Angler- und Jägerschaft erzeugt.
Dieser Druck kann in politischen Entscheidungsebenen und Verbänden eine sehr vorsichtige Vorgehensweise
mit diesem Thema bewirken.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 10.10.2009 - 8:34

Für mich eine echt fragwürdige Wahl ! :shock:

Fehlt nur noch,daß die Türkentaube Vogel des Jahres 2011 wird !

brutzelcom
Barsch
Barsch
Beiträge: 127
Registriert: 26.05.2005 - 21:27
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon brutzelcom » 10.10.2009 - 9:18

Um es mit Asterix und Obelix zu sagen "Die Spinnen die Vogelschützer...".

Michael

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 10.10.2009 - 9:32

Taxler hat geschrieben:Du vergisst dabei die Öffentlichkeitswirksamkeit von solchen "Titeln"!

90% der Bevölkerung haben sich noch nie mit der Problematik Kormoran / Fischbestände auseinandergesetzt,
bzw. überhaupt so nen Vogel gesehen.

Wenn nun in Presseberichten geschossene Kormorane gezeigt werden, die ja der "Vogel des Jahres" sind,
dann wird richtig negative Stimmung gegen die Angler- und Jägerschaft erzeugt.
Dieser Druck kann in politischen Entscheidungsebenen und Verbänden eine sehr vorsichtige Vorgehensweise
mit diesem Thema bewirken.


Hi Taxler!
Ich denke 90% ist ein wenig hochgegriffen! Und Gott sei Dank haben die Leute, denen so ein Titel noch was "bedeutet" und sich über solche Sachen noch Gedanken machen, (nicht nur Jäger und Angler), ein Auge für die Natur im Allgemeinen. Das Poblem Kormoran wurde schon häufiger aufgegriffen und in höheren Ämtern diskutiert, auch diese Sparte Befölkerung ist sich der Problematik durchaus bewusst und es ist auch öffentlicher diskutiert worden.
Die Jägerschaft an sich wird sicherlich auch kein riesen Rummel draus machen und es im Vorhinein an die große Glocke hängen, dass sie auf Kormorane ansitzen, oder pirschen.
Man kann zwar wegen der Lautstärke das Jagen, diese Art nicht mit dem Angeln vergleichen, der Schuss ist deutlicher zu hören als ein Anhieb, aber auch da gibt es Mittel und Wege, das Ganze nicht so Auffällig und offensichtlich zu gestalten für die breite Allgemeinheit. Es gibt Reviere wo sie sich in Massen aufhalten, weit von der Zivilisation entfernt, wo man auch mit schallgedämpften Schusswaffen arbeiten kann.
Also, der Titel schützt vor dem Bejagen nicht.
Solange sich die Politik nicht davon einlullen lässt und da wieder ansetzt, wo sie aufgehört hat, das Problemkind Kormoran nicht aus den Augen verliert und die, aufgrund des jetzt für ein Jahr lang verliehenen Titels, die Jagt auf den Kormoran wieder gänzlich verbietet, lehne ich mich unbesorgt in den Sessel zurück und warte der Dinge ab, die da kommen werden. Alles wird halb so heiss gegessen wie es gekocht wird.
(Es ist nur ein Titel!) Nicht mehr, nicht weniger!
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.