Welches Tier war das?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Welches Tier war das?

Beitragvon Blubb » 09.04.2007 - 20:48

Hi,

Eine der beiden Forellen die ich heute erwischt habe sah etwas lädiert aus:

Von rechts:

http://i46.photobucket.com/albums/f107/ ... 3d32c6.jpg

Von links:

http://i46.photobucket.com/albums/f107/ ... f8e8aa.jpg

Jetzt meine Fragen:

Was für ein Tier könnte das gewesen sein?

Wie groß muss es mindestens gewesen sein?

Ist der weißliche Rand verletzungsbedingt oder verpilzt?

Grüße
Fabian
Bild

fishing for life
Zander
Zander
Beiträge: 215
Registriert: 23.05.2005 - 16:54
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon fishing for life » 09.04.2007 - 20:55

ich tippe mal, dass das ein Hecht war... solche Wunden sieht man immer wieder mal.
Dass das verpilzt ist glaube ich nicht.
Die kannst du ohne Bedenken verspeisen!

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 09.04.2007 - 21:04

Hi, Fabian!

Der weißliche Rand schaut mir eher wie Narbenkelloid aus, die Wunde ist ja weitgehend verheilt, die Verletzung liegt also schon länger zurück.
Auf beginnende Verpilzung deuten eher die roten Flecken auf dem ersten Bild hin, die in einigem Abstand von der noch offenen Restwunde liegen.

Was die Form der Verletzung angeht, so scheint mir einiges auf einen Vogelschnabel hinzuweisen. Aber eher nicht vom Kormoran, sondern eher von einem Reiher.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 09.04.2007 - 21:30

Also ich finde es sieht auf dem ersten bild nach kormoran und auf dem zweiten bild nach waller aus... merkwürdig...
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 09.04.2007 - 21:35

Eben desewegn bin ich so verwundert. Sähe es auf beiden Seiten gleich aus wäre das ganze einfacher. Vielleicht ist ja die eine Seite von einem Kormoran (für Reiher ist es bei uns zu tief) oder die andere von einem Hecht. Wäre aber auch irgendwie zeimlich komisch.....

Grüße
Fabian
Bild

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 09.04.2007 - 22:22

Ich tippe mal auf Kormoran, auf der Seite mit dem Loch dürfte der Oberschnabel mit seinem Haken eingespießt haben, auf der anderen Seite könnten dann die Abdrücke des Unterschnabels zu sehen sein, da der Fisch nicht stillgehalten haben wird, gibt es dort eben mehrere Abdrücke.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
faboules
Zander
Zander
Beiträge: 402
Registriert: 11.05.2004 - 12:19
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon faboules » 09.04.2007 - 22:32

wolfgang hat geschrieben:Ich tippe mal auf Kormoran, auf der Seite mit dem Loch dürfte der Oberschnabel mit seinem Haken eingespießt haben, auf der anderen Seite könnten dann die Abdrücke des Unterschnabels zu sehen sein, da der Fisch nicht stillgehalten haben wird, gibt es dort eben mehrere Abdrücke.


Genau das ist auch meine Meinung. Das Loch auf der einen Seite durch den Haken am oberen Teil des Schnabels, die "Striche" durch die glatte untere Seite. Eindeutig: Kormoran
Die Schnur muss nass sein!

Benutzeravatar
Blubb
Hecht
Hecht
Beiträge: 2493
Registriert: 30.06.2003 - 19:18
Wohnort: Königreich Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon Blubb » 09.04.2007 - 23:23

Hi,

Naja, wir haben zwar kaum Kormorane, aber doch hin und wieder mal ein paar. Das meiste was ich bebachten konnte waren 7 Stück.

Danke für eure Hilfe!

Grüße
Fabian
Bild

Benutzeravatar
Egli
Zander
Zander
Beiträge: 472
Registriert: 20.02.2005 - 8:19
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon Egli » 10.04.2007 - 7:20

Anhand des ersten Bilds tippe ich auch auf einen Kormoranschnabel.
Grüsse aus der Schweiz wünscht Martin
Fischerforum CH
Es ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier angle geht niemand über das Wasser!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10804
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 10.04.2007 - 7:21

Definitiv der schwarze "Kollege". Solche Verletzungen sehen wir hier in der Rheinebene leider öfter.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Flob
Hecht
Hecht
Beiträge: 2134
Registriert: 23.07.2005 - 15:40
Wohnort: Landkreis Schwäbisch Hall

Beitragvon Flob » 11.04.2007 - 16:20

Ich kann michg da nur den anderen anschließen!
Gerade das herausgerissene Stück Fleisch kann eigentlich nur von einem Komoran verursacht worden sein!
Bild

Benutzeravatar
patman
Zander
Zander
Beiträge: 1090
Registriert: 01.08.2004 - 18:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon patman » 11.04.2007 - 16:52

Tja, ob nun Kormoran oder Reiher, da möchte ich mich nicht 100% festlegen. Einer von den Beiden wird es aber gewesen sein

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 11.04.2007 - 19:36

patman hat geschrieben:Tja, ob nun Kormoran oder Reiher, da möchte ich mich nicht 100% festlegen. Einer von den Beiden wird es aber gewesen sein


da der Reiher keinen "Haken" hat, würde ich aber auf Kormoran tippen
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"

Benutzeravatar
patman
Zander
Zander
Beiträge: 1090
Registriert: 01.08.2004 - 18:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon patman » 11.04.2007 - 20:00

Der Junge mit der Angel hat geschrieben:
patman hat geschrieben:Tja, ob nun Kormoran oder Reiher, da möchte ich mich nicht 100% festlegen. Einer von den Beiden wird es aber gewesen sein


da der Reiher keinen "Haken" hat, würde ich aber auf Kormoran tippen

Könnte ein Haken sein, muß aber nicht. Ist eine Frage des Winkels.
Ich tendiere zwar auch eher zum Kormoran, aber ganz sicher wär ich mir nicht.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10804
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 11.04.2007 - 20:52

Das Foto "von links" zeigt die untere Seite des Schnabels, die Einschnitte deuten darauf hin. Das Foto von rechts zeigt das Loch, das durch den Haken des Schnabels verursacht wird. Für einen Reiherstoß ist dieses Loch zu groß und zu ausgefranst, diese Einschläge sind in der Regel kreisrund und müssten im vorliegenden Fall senkrecht ins Fleisch gehen, da auch die andere Seite Verletzungen zeigt, die nicht durch den Stoß verursacht wurden. Diese Verletzung müsste dann durch das Hochschleudern und Auffangen des Fisches durch den Reiher entstanden sein, sind jedoch im gleichen Winkel wie der Gegenbiss. Könnte theoretisch sein, wäre aber ein Riesenzufall, wenn der Reiher im selben Winkel auffangen würde, wie er zustößt.
Auch fischt der Reiher meist im Uferbereich/Flachwasser, Forellen bevorzugen jedoch tieferes Wasser falls vorhanden.
Und das Reiher im tiefen Wasser als Stoßtaucher agieren hab ich erst einmal gesehen, das war an der Saar (kein Witz). Scheinbar ticken die Graureiher im Saarland etwas anders :lol:
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen